Konsiliarlabor für Coronaviren


Das Institut für Virologie am Universitätsklinikum Bonn (Professor Dr. Christian Drosten) ist seit dem 1.10.2013 vom Robert-Koch-Institut (RKI) ernanntes Konsiliarlabor für Coronaviren.




Beachten Sie hierzu auch die Seite des Robert-Koch-Instituts mit der Liste aller Nationalen Referenzzentren und Konsiliarlabore sowie Angaben zum Leistungsangebot.



Zu Fragen der Labordiagnostik von humanpathogenen Coronaviren nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf:



Prof. Dr. C. Drosten

Universitätsklinikum Bonn
Institut für Virologie
Sigmund-Freud-Str. 25 53127 Bonn
]E-Mail: drosten@virology-bonn.de
Tel.: +49 (0)228-287-11055
Tel.: +49 (0)228-287-15881
Fax: +49 (0)228-287-14433


Unser diagnostisches Labor nimmt humane Proben bei Verdacht auf Infektionen mit Coronaviren und differentialdiagnostisch relevanten viralen Erreger entgegen. Beachten Sie dazu bitte auch die Falldefinition des RKI zu schweren respiratorischen Erkrankungen in Verbindung mit Middle East Respiratory Syndrome Coronavirus (MERS-CoV).



Wollen Sie diagnostische Proben einsenden, dann nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf: Tel.: +49-228-287-15953 Außerhalb der Dienstzeiten können Sie sich mit dem diensthabenden Virologen über die Telefonzentrale des Universitätsklinikums verbinden lassen: +49-228-287-0



Bei bereits auswärtig erfolgten Untersuchungen bieten wir auf Nachfrage eine Bestätigung dieser bzw. weitergehende Untersuchungen an.



Weitere Hinweise für die Labordiagnostik bei Verdacht auf ein schweres akutes Atemwegssyndrom aufgrund einer Infektion mit MERS-CoV, sowie die aktuelle Falldefinition finden Sie auf der Website des Robert-Koch-Instituts:



Link zur Seite des RKIs.



Zur Untersuchung von Proben auf das Middle East Respiratory Syndrome Coronavirus (MERS-CoV) beachte Sie bitte auch unsere englischsprachige Seite.



Englischsprachige Seite des Instituts für Virologie in Bonn mit Hinweisen für die Labordiagnose von Infektionen mit MERS-CoV.