Patientenkolloquium 2018
Das Universitätsklinikum Bonn möchte Sie auch 2018 wieder für das Patientenkolloquium "Uni-Medizin für Sie: Mitten im Leben" herzlich einladen ... weiterlesen

Plastische und Ästhetische Chirurgie

Universitätsklinikum Bonn (AöR)
Sigmund-Freud-Str. 25
53127 Bonn

 

Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie
Handchirurgie

Priv. Doz. Dr. med. Klaus J. Walgenbach

 


Tel.: +49 (0)228-287 11250
Fax: +49 (0)228-287 11489

Herzlich willkommen!

Die plastisch-ästhetische Chirurgie dient der Verbesserung und Korrektur der Körperoberfläche. Dies ist zum einen die Rekonstruktion von Defekten nach Unfällen, Tumoren oder Wunden, zum anderen die ästhetische, beziehungsweise Schönheitschirurgie.

Hierzu stehen heute eine Vielzahl von hochmodernen und schonenden Verfahren zur Verfügung, die entweder in örtlicher Betäubung oder Vollnarkose durchgeführt werden. Es ist heute selbstverständlich, über Korrekturen im Gesicht oder an der Körperoberfläche nachzudenken.

Ausstrahlung und die äußere Erscheinung spielen im zwischen- menschlichen Miteinander eine wesentliche Rolle. Dadurch gewinnt die Plastische und Ästhetische Chirurgie zunehmend an Bedeutung. Unabhängig davon, welche Ursachen der Entscheidung zu einem plastisch-chirurgischen Eingriff zugrunde liegen - entscheidend für ein optimales Ergebnis ist die Arztwahl.

Am Universitätsklinikum Bonn ist die Plastische und Ästhetische Chirurgie - erstmalig und einzigartig in Deutschland - als privat geführte Einheit an einem Universitätsklinikum organisiert.

Unsere Praxisräumlichkeiten sind in der Universitätsfrauenklinik gelegen und dort unter anderem Teil des Brustzentrum sowie des Adipositaszentrums. Mit diesem neuen Konzept ist es uns möglich, Ihnen eine sehr persönliche, individuelle Betreuung bei gleichzeitiger medizinischer Maximalversorgung zu bieten.
Informieren Sie sich auf unseren Seiten über das breite Angebotsspektrum. Informationen in Internet, so hilfreich sie auch sind, können ein persönliches Beratungsgespräch mit einer ausführlichen Untersuchung jedoch nicht ersetzen. Sie sind daher jederzeit zu einem persönlichen Gespräch in unserer Sprechstunde willkommen.

Herzlichst
Ihr
Klaus Walgenbach