Alexandra Philipsen leitet jetzt die Psychiatrie am Uni-Klinikum Bonn


20.02.2018: Prof. Dr. Alexandra Philipsen ist neue Direktorin der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie am Universitätsklinikum Bonn.

Die 48-jährige Nachfolgerin von Prof. Dr. Wolfgang Maier übernimmt die Leitung der Klinik, an der etwa 140 Mitarbeiter tätig sind. Sie setzt auf eine störungsorientierte Behandlung. Daher will sie die Therapie der Schwerpunkte wie unter anderem Depression, Zwangsstörungen, Angst- und Suchterkrankungen dahingehend weiter ausbauen und die Ambulanzen stärker auf einzelne Krankheitsbilder spezialisieren. Prof Philipsen war zuvor in Oldenburg Inhaberin des neu eingerichteten Lehrstuhls für Psychiatrie und Psychotherapie an der Universität und Direktorin der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie an der Karl-Jaspers-Klinik. Bereits seit ihrer Zeit am Universitätsklinikum Freiburg konzentriert sie sich klinisch und wissenschaftlich auf störungsorientierte Psychotherapieverfahren sowie speziell auf die Aufmerksamkeitsdefizit-Hyperaktivitätsstörung (ADHS) bei Erwachsenen.
mehr...

Einmaliges Angebot für Menschen mit Demenz


14.02.2018: Erste kombinierte Klinik für Neurodegenerative Erkrankungen und Gerontopsychiatrie am Uni-Klinikum Bonn gegründet

Am Universitätsklinikum Bonn öffnet die Klinik für Neurodegenerative Erkrankungen und Gerontopsychiatrie ihre Türen. Neurologische und vor allem neurodegenerative Erkrankungen führen häufig zu psychiatrischen Symptomen wie Depressionen oder Psychosen. Umgekehrt müssen bei psychiatrischen Erkrankungen im Alter, insbesondere bei Demenzerkrankungen, immer auch neurologische Faktoren berücksichtigt werden. Diesem Umstand trägt das deutschlandweit einmalige Klinik-Konzept Rechnung.
mehr...

Patientenkolloquium rund um gestörte Hörverarbeitung bei Kindern


07.02.2018: Gut Hören, aber falsch verstehen

Im Rahmen des regelmäßig stattfindenden Patientenkolloquiums „Uni-Medizin für Sie - Mitten im Leben“ lädt das Universitätsklinikum Bonn zu einem Informationsabend ein. Unter dem Motto „Gut Hören, aber falsch verstehen – gestörte Hörverarbeitung bei Kindern“ geben Vorträge einen Überblick über die Diagnostik und Therapie einer auditiven Wahrnehmungs- und Verarbeitungsstörung (AVWS). Die kostenlose Veranstaltung findet am Donnerstag, 15. Februar, ab 18 Uhr im Hörsaal des Biomedizinischen Zentrums (BMZ), Sigmund-Freud-Straße 25, auf dem Venusberg statt.
mehr...


Ringen um saubere Schultoiletten für alle


30.01.2018: Bonner Institut für Hygiene und Öffentliche Gesundheit kooperiert weiterhin mit der Weltgesundheitsorganisation

Täglich sterben 14 Personen in der Europäischen Region der WHO, nur aufgrund von Durchfallerkrankungen verursacht durch mangelhafte Wasser-, Sanitärversorgung und Hygiene. Das Institut für Hygiene und Öffentliche Gesundheit des Universitätsklinikums Bonn ist für den Zeitraum 2018 bis 2021 von der Weltgesundheitsorganisation (WHO) erneut als WHO-Kollaborationszentrum benannt worden.
mehr...

Hilfe bei häuslicher Pflege von Krebs-Patienten


23.01.2018: Spezielle Kurse für pflegende Angehörige von Menschen mit einer onkologischen Erkrankung am Uni-Klinikum Bonn

Es gibt ein neues Hilfsangebot für alle in Bonn und Umgebung, die ein Familienmitglied mit Krebs zu Hause versorgen. Als erstes Krankenhaus im Bonner Raum bietet das Universitätsklinikum Bonn jetzt zusätzlich zu den allgemeinen Pflegekursen spezielle Kurse mit dem Schwerpunkt für onkologische Erkrankungen an. Dort bekommen Interessierte Hilfestellungen für eine adäquate häusliche Versorgung eines an Krebs erkrankten Menschen.
mehr...

Computergestützte Gesichtsanalyse hilft der Diagnose


11.01.2018: Internationales Team unter Leitung des Uniklinikums Bonn und der Charité erforscht seltene Erkrankungen

Bei seltenen Erkrankungen kann die computergestützte Bildauswertung von Patientenporträts die Diagnose erleichtern und deutlich verbessern. Das stellt ein internationales Wissenschaftlerteam unter Federführung des Universitätsklinikums Bonn und der Charité – Universitätsmedizin Berlin anhand der so genannten GPI-Ankerstörungen unter Beweis. Die Forscher verwendeten Methoden der künstlichen Intelligenz, um aus Daten zum Erbgut, der Oberflächenbeschaffenheit der Zellen und typischen Gesichtsmerkmalen Modelle der Erkrankungen zu simulieren. Die Ergebnisse können auch für andere Erkrankungen wegweisend sein und werden nun im Fachjournal „Genome Medicine“ vorgestellt.
mehr...

Telefonzentrale +49 (0)228 287 0

Notfallzentrum Bonn
+49 (0)228 287 12000

Giftnotrufzentrale
+49 (0)228 19240



Willkommen am UKB










Prof. Wolfgang Holzgreve, MBA

Ärztlicher Direktor und Vorstandsvorsitzender

Liebe Besucherinnen und Besucher des UKB, herzlich willkommen auf der Internetpräsenz des Uniklinikums Bonn. Hier finden Sie alle Informationen zu unseren Leistungen aus Krankenversorgung, Lehre und Forschung.
mehr


CIO Bonn


Blutspende


TÜV-Siegel


IQM-Siegel


IQM-Siegel

Information gemäß § 6 Medizinprodukte-Betreiberverordnung
„Beauftragter für Medizinproduktesicherheit“


Sehr geehrte Damen und Herren,

gemäß § 6 Medizinprodukte-Betreiberverordnung steht Ihnen das Universitätsklinikum Bonn im Zusammenhang mit Meldungen über Risiken von Medizinprodukten, Informationen zu Rückrufen oder Warn- und Sicherheitshinweisen, sowie bei der Umsetzung von notwendigen korrektiven Maßnahmen unter folgender
E-Mailadresse zur Verfügung.

Diese E-Mailadresse richtet sich vorzugsweise an Kontaktpersonen von Behörden, Herstellern und Vertreibern von Medizinprodukten.