Neue Parkplätze auf dem Venusberg
Uni-Klinik: Parkhaus „Süd“ auf dem Venusberg eröffnet




Jetzt war es soweit: Das Universitätsklinikum Bonn nahm das neue Parkhaus „Süd“ vollständig in Betrieb. Es ist das zweite von drei geplanten Parkhäusern auf dem Klinikgelände.


Das neue Parkhaus „Süd“ hat 750 Stellplätze auf insgesamt 14 Parkebenen - davon sind 14 speziell für Schwerbehinderte und es gibt sieben Eltern-Kind- und 53 Frauenparkplätze. Es entstand in einer elfmonatigen Bauzeit und liegt an der Sigmund-Freud-Straße etwa 400 Meter hinter der Hauptpforte in Fahrtrichtung zum Neurozentrum. In dem modernen Neubau sind etwa 500 Tonnen Stahl verbaut. Hinzu kommt eine aufwendige, in gelben Farbtönen gehaltene Glasfassade, die dem Schallschutz dient. Die Baukosten von fünf Millionen Euro finanzierte das Bonner Universitätsklinikum aus eigener Hand.

Zur Sicherheit der Nutzer sind Videoüberwachung und Notrufsprechanlagen auf allen Parkebenen eingebaut. Zudem gibt es im ganzen Gebäude eine helle automatisierte Beleuchtung mit energiesparenden LED-Leuchten. Das Parkhaus ist täglich 24 Stunden geöffnet. Die Parkgebühren können die Nutzer an den Ein- und Ausgängen auf der Nord- und Südseite des Parkhauses an dem jeweiligen Kassenautomaten ohne nochmaligen Halt an der Hauptpforte bezahlen. Anschließend haben sie 30 Minuten Zeit bis zur Ausfahrt an der Schranke. Und auch an die Fahrradfahrer wurde gedacht: An der Nordseite des neuen Parkhauses gibt es ebenerdig einen Bereich mit Fahrradständern.

Uni-Klinik will genug Parkplätze anbieten

„Wir können mit dieser Erweiterung endlich unseren Besuchern, Patienten und Mitarbeitern eine ausreichende Parkkapazität anbieten“, sagt Dr. Dirk Tenzer, Leiter der Unternehmensentwicklung am Bonner Universitätsklinikum. Das entlaste sowohl Anwohner als auch die Umgebung des Venusberges und verbessere gleichzeitig die Verkehrssituation auf dem Klinikgelände.

Auf Grundlage eines Verkehrsgutachtens, das auch den zusätzlichen Parkplatzbedarf des noch auf dem Klinikgelände entstehenden Deutschen Zentrums für Neurodegenerative Erkrankungen e.V. (DZNE) berücksichtigt, entstehen dort insgesamt drei Parkhäuser: Das 2008 eröffnete Parkhaus „Nord“ hat 440 Stellplätze. An der Hauptpforte ist voraussichtlich noch im Jahr 2013 der Spatenstich für das neue Parkhaus "Mitte". Das jetzige soll durch den Neubau um 500 auf 700 Stellplätze erweitert werden. Zusammen mit dem jetzt eröffneten Parkhaus „Süd“ im südlichen Einzugsbereich des Neurozentrums ergeben sich insgesamt für die drei Parkhäuser 1.890 Parkplätze.

Derzeit verfügt das Universitätsklinikum Bonn durch die Eröffnung des „Parkhaus Süd“ auf dem ganzen Venusberg-Campus insgesamt über rund 2.860 Parkplätze. „Das sind mehr als wir benötigen, so dass beispielsweise der Parkplatz am Neurozentrum mit 160 Stellplätzen in Kürze als erster Schritt zur Vorbereitung einer neuen Baumaßnahme abgerissen werden kann.“, sagt Tenzer.

Das Bild zu dieser Pressemitteilung gibt es im Internet unter http://www3.uni-bonn.de/Pressemitteilungen/147-2012

Kontakt:
Reiner Vollmer
Abteilungsleiter Infrastrukturelles Facility Management
MediStructura GmbH
Universitätsklinikum Bonn
Telefon: 0228/287-13303
E-Mail: reiner.vollmer@medistructura.de