Der Urotherapeut Thomas Engels ist mit einem Pflegepreis ausgezeichnet worden


22.11.2017: Mit Tabus brechen, aufklären und helfen

Seit sechs Jahren leitet Thomas Engels das Pflegeteam der urologischen Ambulanz am Universitätsklinikum Bonn. Dort betreut er täglich Patienten, die unter Blasen- und Darmschwäche leiden. Engels ist zertifizierter Urotherapeut und Kontinenztrainer für Kinder und Jugendliche. Vor zwei Jahren gründete der 49-Jährige die „D-A-CH Vereinigung für Urotherapeuten 2015“ in Deutschland, Österreich und der Schweiz, gibt Workshops und hat ein E-Learning-Programm zur Blasendruckmessung, fachsprachlich Urodynamik, entwickelt. Für sein Engagement wurde Thomas Engels jetzt von der Deutschen Gesellschaft für Urologie in Dresden mit dem Wolfgang-Knipper-Preis ausgezeichnet.
mehr...

249 Liter Blut sichern erneut 1. Platz im Vampire-Cup


20.11.2017: Anlässlich Halloween rief der Bundesverband der Pharmaziestudierenden (BPhD) deutschlandweit den Vampire-Cup aus. Die Fachschaft der Universität Bonn nahm in Kooperation mit dem Blutspendedienst am Universitätsklinikum Bonn zum dritten Mal daran teil und motivierte 498 Bonner Bürger, zusammen 249 Liter Blut zu spenden. Damit konnte die Bonner Pharmazie den diesjährigen Vampire-Cup erneut gewinnen.

„Ein halber Liter Blut ist für den Spender nicht viel, aber für jemanden, der es gerade dringend benötigt, kann es die Rettung sein“, sagt Denise Grunert Fachschafts-Mitglied und Organisatorin des Blutspende-Marathons in Bonn. Mit der Teilnahme am diesjährigen Vampire-Cup wollen die Bonner Pharmazie-Studenten auf den ständigen Mangel an Blutkonserven aufmerksam machen und gerade junge Menschen motivieren. Der Blutspende-Marathon ist eine Gesundheitskampagne des Internationalen Pharmaziestudierenden Verbands (IPSF).
mehr...

Start der Beitragsreihe „Kosmos Klinik“


14.11.2017: Nur die wenigsten verstehen ein Klinikum als ein komplexes Gebilde mit den exakt aufeinander abgestimmten Prozessen. Dabei hängt der Behandlungserfolg voll und ganz von einer einwandfreien Interaktion mehrerer Akteure ab.

Das Universitätsklinikum Bonn (UKB) hat dem neuen Sender health tv tiefe Einblicke in sein Innenleben gewährt und lädt die Zuschauer ein, sich auf eine spannende Reise in den „Kosmos Klinik“ zu begeben.
mehr...

Bessere finanzielle Hilfe für zuckerkranke Schulkinder


13.11.2017: Prof. Wölfle zum diesjährigen Welt-Diabetes-Tag

Etwa 34.000 Kinder und Jugendliche werden derzeit in Deutschland wegen einem Typ-1-Diabetes behandelt – Tendenz steigend. Ursache der chronischen Erkrankung ist ein Mangel an dem Blutzucker senkenden und lebensnotwendigen Hormon Insulin. Anlässlich des diesjährigen Welt-Diabetes-Tags am 14. November, den die Internationale Diabetes-Föderation (IDF) und die Weltgesundheitsorganisation (WHO) ausrufen, beantwortet Prof. Dr. Joachim Wölfle, Leiter des Schwerpunktes Pädiatrische Endokrinologie und Diabetologie und derzeitiger Präsident der Deutschen Gesellschaft für Kinderendokrinologie und Diabetologie am Universitätsklinikum Bonn Fragen zum Thema.
mehr...

Warum sind Impfungen für Frühgeborene so wichtig?


10.11.2017: Impfen schützt – das eigene Kind und andere

Am 17. November ist Weltfrühgeborenentag. Dazu veranstaltet das Perinatalzentrum am Universitätsklinikum Bonn seit 2015 ein Mini-Symposium für Eltern, Ärzte, Pflegende und Interessierte. Ein Thema dort ist in diesem Jahr der Impfschutz für Früh- und Risikogeborene. Dr. Silvia Poralla, Neonatologin am Universitätsklinikum Bonn, wird darüber sprechen, warum Impfungen gerade für diese Kinder so wichtig sind.
mehr...

Telefonzentrale +49 (0)228 287 0

Notfallzentrum Bonn
+49 (0)228 287 12000

Giftnotrufzentrale
+49 (0)228 19240



Willkommen am UKB










Prof. Wolfgang Holzgreve, MBA

Ärztlicher Direktor und Vorstandsvorsitzender

Liebe Besucherinnen und Besucher des UKB, herzlich willkommen auf der Internetpräsenz des Uniklinikums Bonn. Hier finden Sie alle Informationen zu unseren Leistungen aus Krankenversorgung, Lehre und Forschung.
mehr


CIO Bonn


Blutspende


TÜV-Siegel


IQM-Siegel


IQM-Siegel

Information gemäß § 6 Medizinprodukte-Betreiberverordnung
„Beauftragter für Medizinproduktesicherheit“


Sehr geehrte Damen und Herren,

gemäß § 6 Medizinprodukte-Betreiberverordnung steht Ihnen das Universitätsklinikum Bonn im Zusammenhang mit Meldungen über Risiken von Medizinprodukten, Informationen zu Rückrufen oder Warn- und Sicherheitshinweisen, sowie bei der Umsetzung von notwendigen korrektiven Maßnahmen unter folgender
E-Mailadresse zur Verfügung.

Diese E-Mailadresse richtet sich vorzugsweise an Kontaktpersonen von Behörden, Herstellern und Vertreibern von Medizinprodukten.