Ist das Ideal eines „Medicus politicus“ noch aktuell?


16.01.2018: Interdisziplinäre Tagung: Historische und ethische Dimensionen des ärztlichen Handelns

Das Medizinhistorische Institut der Universität Bonn veranstaltet im Rahmen der von der Deutschen Forschungsgemeinschaft geförderten Forschergruppe „Natur in politischen Ordnungsentwürfen“ eine Tagung unter dem Motto „Menschennatur in Zeiten des Umbruchs – Verhandlungen zwischen Politik und Medizin“. Die Veranstaltung findet am Donnerstag und Freitag, 25. und 26. Januar 2018, im Gebäude des Medizinhistorischen Instituts auf dem Venusberg am Universitätsklinikum statt. Interessierte und Journalisten sind herzlich willkommen!
mehr...

Computergestützte Gesichtsanalyse hilft der Diagnose


11.01.2018: Internationales Team unter Leitung des Uniklinikums Bonn und der Charité erforscht seltene Erkrankungen

Bei seltenen Erkrankungen kann die computergestützte Bildauswertung von Patientenporträts die Diagnose erleichtern und deutlich verbessern. Das stellt ein internationales Wissenschaftlerteam unter Federführung des Universitätsklinikums Bonn und der Charité – Universitätsmedizin Berlin anhand der so genannten GPI-Ankerstörungen unter Beweis. Die Forscher verwendeten Methoden der künstlichen Intelligenz, um aus Daten zum Erbgut, der Oberflächenbeschaffenheit der Zellen und typischen Gesichtsmerkmalen Modelle der Erkrankungen zu simulieren. Die Ergebnisse können auch für andere Erkrankungen wegweisend sein und werden nun im Fachjournal „Genome Medicine“ vorgestellt.
mehr...

Krebs – Alternativen zur Chemotherapie


11.01.2018: Patientenkolloquium des Uni-Klinikums Bonn rund um neue Therapien bei Krebserkrankungen

Das regelmäßig stattfindende Patientenkolloquium „Uni-Medizin für Sie - Mitten im Leben“ geht 2018 weiter - aufgrund der gleichbleibend sehr großen Resonanz. Unter dem Motto „Muss es immer Chemo sein – neue Therapie bei Krebserkrankungen“ lädt das Universitätsklinikum Bonn zum ersten Informationsabend der sechsten Staffel ein. Die Vorträge geben einen Überblick rund um zielgerichtete Therapeutika und Immuntherapie bei Krebserkrankungen. Die kostenlose Veranstaltung findet am Donnerstag, 18. Januar, ab 18 Uhr im Hörsaal des Biomedizinischen Zentrums (BMZ), Sigmund-Freud-Straße 25, auf dem Venusberg statt.
mehr...


Neurodermitis:
UKB-Hautklinik koordiniert Großprojekt zum Aufbau
einer Bio- und Datenbank


28.12.2017: Zehn Millionen Euro für die Neurodermitis-Forschung

Neuartige Präventions- und Behandlungsmethoden für an Neurodermitis Erkrankte erforscht das grenzübergreifende Forschungskonsortium „CK-CARE“ unter Koordination der Hautklinik des Universitätsklinikums Bonn (UKB). Tausende an Probanden ermöglichen die grundlegende Forschung für die Entwicklung individueller Therapien. Die Kühne-Stiftung fördert das Vorhaben in den nächsten drei Jahren mit rund zehn Millionen Euro.

Neurodermitis ist in Industrieländern eine verbreitete Krankheit. Sie gilt als nicht heilbar, aber als behandelbar. Schubweise treten rote, schuppende, teils auch nässende Ekzeme auf der Haut und ein starker Juckreiz auf. Hinzu kommen häufig auch Asthma, Lebensmittelallergien und Heuschnupfen. Wie lange es dauert, bis die Symptome der Neurodermitis bestenfalls abklingen, ist individuell sehr unterschiedlich.
mehr...

Pflegepreis UKB 2017 „Täglich gute Pflegemomente gestalten“


19.12.2017: Im Rahmen der 32. Stationsleitungsbesprechung überreichte Herr Pröbstl im Namen der Pflegedirektion die diesjährigen Pflegepreise. Unter dem Motto „Täglich gute Pflegemomente gestalten“ wurde Pflegeteams ausgezeichnet, die sich intensiv mit der Herausforderung beschäftigt haben Patienten und Angehörigen täglich professionelle gute Pflege am UKB sichtbar und spürbar werden zu lassen
mehr...

Mit High-Tech-Röntgen sicher gegen „Bombe im Bauch“

15.12.2017: Hochmoderner Hybrid-OP erlaubt Behandlung auch sehr schwieriger Aussackungen der Bauchschlagader

Eine Aussackung der Bauchschlagader ist eine tickende Zeitbombe. Eine die Gefäßwände abdichtende Gefäßprothese kann verhindern, dass ein solches Bauchaortenaneurysma plötzlich platzt. Dank des neuen hochtechnisierten Hybrid-OPs können jetzt Gefäßspezialisten am Universitätsklinikum Bonn auch anatomisch sehr komplizierte Fälle mit dem schonenden sogenannten EVAR-Verfahren ohne großen Bauchschnitt behandeln.
mehr...

Eicke Latz und Veit Hornung erhalten Leibniz-Preis


14.12.2017: Prof. Dr. Eicke Latz von der Universität Bonn und Prof. Dr. Veit Hornung von der Ludwig-Maximilians-Universität München erhalten „als zwei der weltweit prägendsten Wissenschaftler auf dem Gebiet der angeborenen Immunantworten“den renommierten Gottfried Wilhelm Leibniz-Preis.

Das hat die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) heute in Bonn bekanntgegeben. Die mit 2,5 Millionen Euro dotierte Auszeichnung ermöglicht den Preisträgern große Freiheit in der Forschung.
mehr...

Telefonzentrale +49 (0)228 287 0

Notfallzentrum Bonn
+49 (0)228 287 12000

Giftnotrufzentrale
+49 (0)228 19240



Willkommen am UKB










Prof. Wolfgang Holzgreve, MBA

Ärztlicher Direktor und Vorstandsvorsitzender

Liebe Besucherinnen und Besucher des UKB, herzlich willkommen auf der Internetpräsenz des Uniklinikums Bonn. Hier finden Sie alle Informationen zu unseren Leistungen aus Krankenversorgung, Lehre und Forschung.
mehr


CIO Bonn


Blutspende


TÜV-Siegel


IQM-Siegel


IQM-Siegel

Information gemäß § 6 Medizinprodukte-Betreiberverordnung
„Beauftragter für Medizinproduktesicherheit“


Sehr geehrte Damen und Herren,

gemäß § 6 Medizinprodukte-Betreiberverordnung steht Ihnen das Universitätsklinikum Bonn im Zusammenhang mit Meldungen über Risiken von Medizinprodukten, Informationen zu Rückrufen oder Warn- und Sicherheitshinweisen, sowie bei der Umsetzung von notwendigen korrektiven Maßnahmen unter folgender
E-Mailadresse zur Verfügung.

Diese E-Mailadresse richtet sich vorzugsweise an Kontaktpersonen von Behörden, Herstellern und Vertreibern von Medizinprodukten.