Museumsrundgang 2



Erste Anästhesie-››Workstation‹‹ von Professor KARL-HEINZ OEHMIG.
Universität Marburg, 1958

Im ersten Teil der Ausstellung ist die Entwicklung der Anästhesieverfahren
und ihrer kontinuierlichen Fortschritte dargestellt. Beginnend mit der Tropf-
narkose wird der lange Weg bis hin zum modernen integrierten Narkose-
arbeitsplatz nachgezeichnet.


Ein Schwerpunkt ist auch die umfangreiche Ausstellung von anästhesie-
spezifischen Medikamenten, einschließlich einer pharmakognostischen
Sammlung über Opium, Curare und Coca.


Die Galerie der Pioniere beschreibt hervorragende Einzelleistungen für
die Entwicklung der Anästhesie.


Erstes kolloidales Plasmaersatzmittel. Im Zweiten Weltkrieg in den Bayer-
Werken durch HELLMUT WEESE entwickelt.


Vollblutkonserve der sowjetischen Armee (Blutgruppe A II) 1945. Botkin-Institut Moskau

nächste Seite