Symposium


Einmal jährlich findet das BONFOR-Symposium statt, bei dem die geförderten Nachwuchswissenschaftler die Ergebnisse ihrer Forschungsprojekte vorstellen. Die Veranstaltung bietet Gelegenheit, die Arbeit aus anderen Forschungslabors der Medizinischen Fakultät kennenzulernen und wissenschaftliche Interaktionen und Kooperationen zu fördern. Die besten Präsentationen aus den verschiedenen Förderinstrumenten werden mit dem BONFOR-Forschungspreis ausgezeichnet.


Terminankündigung

20. BONFOR-Symposium: Freitag, 12. Januar 2018 (ganztägig), zusammen mit der
Promotionsbörse der Fachschaft Medizin


Veranstaltungsort...Universitätsklinikum Bonn
Venusberg
DZNE-Gebäude, Hörsaal und Foyer im EG

Referenten und Themen werden an dieser Stelle rechtzeitig bekannt gegeben

Zeit

..9:00 - 17:00 h: BONFOR-Symposium
17:00 - 19:00 h: Promotionsbörse





Archiv
Welch exzellente Arbeit junge Forscher an der Medizinischen Fakultät der Universität Bonn leisten, zeigte sich erneut beim 19. BONFOR-Symposium am 16.12.2016 (Download Programm 2016)


Preisträger 2016 (Personen von links nach rechts): Prof. Susanne Schoch McGovern (Vorsitzende der BONFOR-Kommission), Dr. Katrin Czogalla-Nitsche, Dr. Daniel Nettersheim, Dr. Annkristin Heine, Greta Große, Prof. Michael Hölzel (Vorsitzender der BONFOR SciMed-Kommission), Lukas Kunz, Andreas Dominik Braun, Prof. Albert Becker (stellv. Vorsitzender der BONFOR SciMed-Kommission), Maximilian Funken, Prof. Eicke Latz (stellv. Vorsitzender der BONFOR-Kommission).
Fotograf: Dr. Andriy Kubarenko (BONFOR)



Förderinstrument 8: SciMed-Promotionstipendium
Andreas Dominik Braun (Klinik und Poliklinik für Dermatologie und Allergologie)

Maximilian Funken (Institut für Physiologie I)
Greta Große (Institut für Humangenetik)
Lukas Kunz (Klinik und Poliklinik für Epileptologie)
Steffi Marx (Institut für Rekonstruktive Neurobiologie)

Förderinstrument 1: Nachwuchsgruppe
Dr. rer. nat. Katrin Czogalla-Nitsche (Institut für Experimentelle Hämatologie und Transfusionsmedizin)
Dr. med. Annkristin Heine (Medizinische Klinik und Poliklinik III)
Dr. rer. nat. Daniel Nettersheim (Institut für Pathologie)

Herzlichen Glückwunsch an alle Preisträger!