Unser Behandlungskonzept



Als „Comprehensive Care Center“ (CCC) betreuen wir von Geburt an Patienten jeden Alters umfassend bei allen Problemen, die durch ihre Grunderkrankung entstehen.

Um die Behandlung von Gerinnungs- und Blutungsproblemen kümmern sich 6 Ärztinnen und Ärzte der Fachrichtungen Transfusionsmedizin, Hämostaseologie, Kinderheilkunde und Medizinische Genetik.

Im Notdienst ist ein Arzt dieses Teams rund um die Uhr telefonisch erreichbar und steht bei Bedarf auch vor Ort im Klinikum zur Verfügung. Wir versorgen unsere Patienten mit einer Vielzahl von Gerinnungs-Medikamenten. Das Notfalldepot in unserem Lager steht 24 Stunden täglich zur Verfügung.

Bei weiteren gesundheitlichen Problemen arbeiten wir eng mit anderen Fachbereichen innerhalb des Universitätsklinikums zusammen. Eine besonders intensive Kooperation besteht mit der Orthopädie, der Chirurgie, der Immunologie und Hepatologie sowie mit der Kinderklinik.

Bei stationären Aufenthalten werden Hämophilie-Patienten persönlich mit betreut.



Unser Ziel ist es, unsere Patienten und ihre Familien dabei zu unterstützen, kompetent, selbständig und selbstbewusst mit ihrer Erkrankung umzugehen.
Eine Psychologin im Team steht für psychosoziale Beratung und für Psychotherapie zur Verfügung.
Unsere Hämophilie-Assistentinnen bilden mit ärztlicher und psychologischer Unterstützung Patienten und Patienteneltern in der Selbstbehandlung aus.

Wir haben umfassende und langjährige Erfahrungen in der Behandlung der Hemmkörperhämophilie.
Ein besonderes Anliegen ist uns die Betreuung von Konduktorinnen (Überträgerinnen).
Bei Fragen zur Vererbung bieten wir Beratung an. Eine genetische Diagnostik kann in unserem Labor durchgeführt werden.

Das Hämophilie-Zentrum ist zertifiziert und akkreditiert.