Patientenkolloquium 2019
Das Universitätsklinikum Bonn möchte Sie auch 2019 wieder für das Patientenkolloquium "Uni-Medizin für Sie: Mitten im Leben" herzlich einladen ... weiterlesen

Geschichte der Poliklinik für Zahnärztliche Prothetik, Propädeutik und Werkstoffwissenschaften



Als Bestandteil des heutigen Zentrums für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde kann die Zahnersatzkunde in Bonn auf eine vergleichsweise lange und bedeutungsvolle Tradition zurückblicken. Bereits 1894 wies der Universitätslehrplan einen ganztägigen "Cursus der zahnärztlichen Prothetik" aus. Nach dem zweiten Weltkrieg wurde erstmalig für den Ausbildungsbetrieb zwischen einer vorklinischen und einer klinischen Abteilung unterschieden.

Im Jahre 1955 übernahm Dr. Hans W. Herrmann die prothetische Abteilung. 1963 habilitierte er sich und wurde zum Oberarzt ernannt. Ab 1966 wurde die Eigenverantwortung der einzelnen Abteilungen ständig erweitert. Auch in dieser Zeit des Übergangs in die Selbstständigkeit lenkte Herrmann, der 1968 zum außerplanmäßigen Professor ernannt wurde, die Geschicke der Abteilung. Von 1971 bis 1979 war er als Leiter der Abteilung für klinische Werkstoffkunde tätig.

Auf den ersten Lehrstuhl für Zahnersatzkunde an der Universität Bonn wurde Ende 1970 Herr Professor Dr. Lorenz Hupfauf aus Mainz berufen. Unter seiner Führung errang die prothetische Abteilung im Jahre 1973 den Status einer eigenständigen Poliklinik. Besonders auf dem Gebiet der zahnärztlichen Funktionsdiagnostik und -therapie zählt Bonn seitdem zu den führenden Universitätskliniken.


Unter der Leitung von Professor Hupfauf habilitierte sich im Jahre 1980 sein langjähriger Oberarzt Bernd Koeck, der 1984 auf einen neu eingerichteten Lehrstuhl für vorklinische Prothetik berufen wurde. Nach der Emeritierung von Professor Hupfauf im Jahre 1991 übernahm Professor Koeck neben seiner eigenen Abteilung die kommissarische Leitung der Poliklinik für Zahnärztliche Prothetik. 1992 wurde er schließlich auf den Lehrstuhl berufen.
Nach siebenjähriger Vakanz konnte zum Sommersemester 1999 der vorklinische Teilbereich in Form einer eigenen Abteilung für Zahnärztliche Propädeutik / Experimentelle Zahnheilkunde mit Herrn Professor Dr. Helmut Stark aus Würzburg wiederbesetzt werden.
Nachdem Professor Dr. Bernd Koeck im Jahr 2007 in den Ruhestand gegangen ist, wurden die Poliklinik für Zahnärztliche Prothetik und die Abteilung für Zahnärztliche Propädeutik / Experimentelle Zahnheilkunde zusammengelegt. Direktor der neuen Poliklinik für Zahnärztliche Prothetik, Propädeutik und Werkstoffwissenschaften ist seitdem Herr Professor Dr. Helmut Stark.



Priv.-Doz. Dr. E.-H. Helfgen