Herzzentrum Bonn öffnet erstmalig seine Türen
Informationstag rund um Herz-, Lungen- und Gefäßerkrankungen am Uni-Klinikum Bonn




Das Herzzentrum des Universitätsklinikums Bonn lädt anlässlich des achten Bonner Herz-, Lungen- und Gefäßtages erstmalig auch zu einem Tag der offenen Tür ein. Die kostenlose Veranstaltung findet am Samstag, 29. November, von 9 bis 14:30 Uhr auf dem Venusberg statt. Es werden Führungen durch das Herzkatheter- und das Bronchoskopielabor im Chirurgischen Zentrum angeboten. Zudem gibt es einen Gesundheitscheck und ein Rettungswagen steht zur Besichtigung bereit. Die Besucher können sich im Großen Hörsaal des Biomedizinischen Zentrums (BMZ), Sigmund-Freud-Str. 25, anhand von Vorträgen über Erkrankungen von Herz-, Lungen- und Gefäßen informieren.

Das Herz pumpt ständig Blut durch die Adern und versorgt so den ganzen Körper mit lebenswichtigem Sauerstoff und Nährstoffen. Wenn das Herz dies nicht mehr vollständig leistet, spricht man von einer Herzschwäche. Begleiterscheinungen wie Bluthochdruck, Durchblutungs- und Herzrhythmusstörungen oder Herzklappenfehler machen diese Erkrankung gefährlich. Doch was tun bei einer akuten Herzschwäche? Die Bonner Experten zeigen mit einer Puppe, wie eine Herzdruckmassage funktioniert und erklären den Umgang mit Defibrillatoren. Um einen Notfall überhaupt erkennen zu können, erläutern sie die Merkmale lebensbedrohlicher Erkrankungen. So ist es beispielsweise auch bei Gefäßerkrankungen wie einer Lungenembolie oder einer erweiterten Bauchschlagader lebensentscheidend, schnell und vor allem richtig zu handeln.

Zudem informieren die Experten des Bonner Universitätsklinikums am achten Bonner Herz-, Lungen- und Gefäßtag neben der Herzschwäche auch über die Volkskrankheit Chronische obstruktive Lungenerkrankung (COPD) und seltene Lungenerkrankungen sowie Gefäßerkrankungen wie Thrombose oder Krampfadern. Sie geben einen Überblick über moderne Therapiemöglichkeiten. Besucher haben im Rahmen des ersten Tags der Offenen Tür die Möglichkeit, an Führungen durch das Herzkatheter- und Bronchoskopielabor in der Pneumologischen und Angiologischen Ambulanz teilzunehmen. Bei einem Gesundheitscheck können sie unter anderem Lungenfunktion und Blutdruck messen lassen oder sogar mit Herzultraschall einen Blick in ihr Herz werfen. Neben einer Venenfunktionsmessung wird auch eine individuelle Risikoberatung angeboten. Die Präsentation eines Rettungswagens durch die Rettungsleitstelle Bonn rundet das Programm ab.

Das vollständige Programm gibt es unter:
http://p26251.typo3server.info/fileadmin/user_upload/Veranstaltungen/EinladungHerztag_2014_Programm.pdf


Kontakt:
Prof. Dr. Dirk Skowasch
Oberarzt an der Medizinische Klinik II
Universitätsklinikum Bonn
Telefon: 0228/287-16670 oder 15507 (Pforte)
E-Mail: Dirk.Skowasch@ukb.uni-bonn.de

___________________________________________________________

Dezernat 8
Hochschulkommunikation

Leitung: Dr.Andreas Archut
Medizinredakteurin: Dr. Inka Väth
Tel.: 0228/73-4727
Fax: 0228/73-7451
E-Mail: inka.vaeth@uni-bonn.de
Meinhard-Heinze-Haus
Poppelsdorfer Allee 49
53115 Bonn