Lebenslauf



Name

Dr. med. Waltraut Maria Merz, M.Sc.


Beruflicher und akademischer Werdegang
1978 Abitur (ABG Michelbach/Bilz)

1980 – 87 Studium der Humanmedizin, Eberhard-Karls-Universität Tübingen

1987 Drittes Staatsexamen (Eberhard-Karls-Universität Tübingen), Approbation

1989 Dissertation (Chirurgische Klinik, Eberhard-Karls-Universität Tübingen)‚ Einfluss der operativen Therapie auf Plasmaproteasen-Inhibitoren bei Patienten mit colo-rectalen
Carcinomen.’

1988 - 96 Weiterbildung im Fach Frauenheilkunde und Geburtshilfe in:
- Deutschland (Frauenklinik Kreiskrankenhaus Reutlingen, akademisches Lehrkrankenhaus der Universität Tübingen)
- Nigeria (Department of Obstetrics and Gynaecology und Department of Surgery, Sacred Heart Hospital, Abeokuta)
- Zimbabwe (Department of Obstetrics and Gynaecology, University of Zimbabwe Medical School, Harare)

1996 Facharztanerkennung (Bezirksärztekammer Südwürttemberg)

1998 M.Sc. in Pränatalgenetik und Fetalmedizin (University College London, UK)‚ Microsatellite analysis by multiplex QF-PCR: Applications for prenatal identification of fetal genetic
material.’

1999 Senior Registrar, Department of Obstetrics and Gynaecology, University of Zimbabwe Medical School, Harare, Zimbabwe und Consultant, Family Support Clinic Harare, Zimbabwe

2000 Gastdozentin, Department of Obstetrics and Gynecology, University of the Philippines Medical School, Manila

2001 Leiterin, gynäkologisch-geburtshilfliche Ambulanz Viet Nam (International SOS Pte.Ltd., Singapore)

2002 - 04 Oberärztin, Abteilung für Gynäkologie und Geburtshilfe, ev. Krankenhaus Kalk gGmbH, Köln
    2004 - 09 Oberärztin, Zentrum für Geburtshilfe und Frauenheilkunde, Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn, Geburtshilfe und Pränatale Medizin

    ab 2008 erste Stellvertreterin des Direktors der Klinik und Poliklinik für Geburtshilfe und Pränatale Medizin

    2008 Fakultative Weiterbildung ‚Spezielle Geburtshilfe und Perinatalmedizin’

    2009 DEGUM Stufe II Anerkennung

    2009 – 11 Consultant (Parkwayhealth Medical Centers, Shanghai, China)

    seit 10/2011 Leitung, Bereich Geburtshilfe, Zentrum für Geburtshilfe und Frauenheilkunde, Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn, Abteilung für Geburtshilfe und Pränatale Medizin

    2014 Habilitation für das Lehrgebiet Geburtshilfe und Frauenheilkunde, Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn



    Forschung / Wissenschaftliche Projekt

    Fetale Physiologie und Pathophysiologie.
    - ntproBNP als Biomarker einer fetalen kardialen Dysfunktion

    Mütterliche Erkrankungen in der Schwangerschaft.
    - Herzerkrankungen und andere schwerwiegende mütterliche Erkrankungen in der Schwangerschaft
    - Teilnahme an der internationalen Multizenterstudie der Europäischen Gesellschaft für Kardiologie (ESC) „Schwangerschaft und Herzerkrankung“

    Physiologie und Pathophysiologie von Schwangerschaft und Geburt
    - Kooperation mit der Deutschen Sporthochschule Köln
    „Fetomaternaler Metabolismus und Anthropometrie“

    Genetische Grundlagen von Fehlbildungen.
    - Kooperation mit dem Institut für Humangenetik, Universität Bonn
    isolierte Hirnfehlbildungen
    komplexe Hirnfehlbildungen
    urogenitale Fehlbildungen
    - Kooperation mit der Radboud-Universität Nijmegen
      Neuralrohrdefekte

    Drittmittelförderung

    BONFOR Programm, Antragsnummer 2012-8-20, Förderzeitraum 1.12.2012 – 30.11.2013

    In Kooperation mit dem Institut für Humangenetik, Biomedizinisches Zentrum, der Universität Bonn.

    „Molekulargenetische Untersuchungen bei isolierten cerebralen Fehlbildungen des zentralen Nervensystems: Genomweite Identifizierung von de novo Mikrodeletionen / Mikroduplikationen (CNVs) bei 40 abortierten Feten“.


    Mitgliedschaft in Fachgesellschaften

    Deutsche Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe

    Deutsche Gesellschaft für Ultraschall in der Medizin

    International Society of Obstetric Medicine

    Deutscher Ärztinnenbund



    Gutachtertätigkeit

    British Journal of Obstetrics and Gynaecology
    Prenatal Diagnosis
    Cardiology in the Young
    Archives of Gynecology and Obstetrics
    Journal of Perinatal Medicine
    Deutsches Ärzteblatt


    Sonstiges

    2013 DGGG-Vertreterin Leitlinienkommission

    2013 Credé-Preis der Deutschen Gesellschaft für Perinatale Medizin