Pflichtfortbildungen
2017
11
1
Unter dem Themenbereich "Pflichtfortbildungen" finden Sie die Pflichtfortbildungen am Universitätsklinikum Bonn.

Dies sind gesetzlich vorgeschriebene oder über den Klinischen Vorstand beschlossene verpflichtende Veranstaltungen für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Universitätsklinikums Bonn. Je nach Berufsgruppe können die zu besuchenden Themenbereiche variieren.

Alle Veranstaltungen im Themenbereich "Pflichtfortbildungen" fallen nicht unter die interne Leistungsverrechnung. Entsprechend ist die Teilnahme für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des UKB kostenfrei.


Hide details for Aktualisierungs- und StrahlenschutzkurseAktualisierungs- und Strahlenschutzkurse


Hide details for Aktualisierung der Fachkunde / Kenntnisse im Strahlenschutz nach RöVAktualisierung der Fachkunde / Kenntnisse im Strahlenschutz nach RöV

Beschreibung:
Die StrlSchV und RöV schreiben eine regelmäßige Aktualisierung (alle fünf Jahre) der Fachkunde bzw. der Kenntnisse im Strahlenschutz vor. Die erfolgreiche Teilnahme an dieser 8-stündigen Fortbildung muss bei den zuständigen Stellen nachgewiesen werden.

Inhalte:
Strahlenphysik Grundlagen - Neuerungen der StrlSchV und RöV - Aktuelle Leitlinien der Bundesärztekammer - Strahlenschutz für Patient und Personal - Maßnahmen zur Dosisreduzierung - Neue Untersuchungstechniken

Ziel:
Sie frischen praxisnah Ihre Fachkunde bzw. Kenntnisse im Strahlenschutz auf und lernen neue Methoden aus der Röntgendiagnostik, Strahlentherapie und Nuklearmedizin kennen.

Methode:
Referate und Gespräche, Fallbeispiele und Diskussionen

Dozenten:
Dipl. Ing. Markus Bender / Fachkunden nach RöV/StrlSchV
Katharina Carstensen / Medizinpädagogin (ALG e.V.), UKB
Anita Frößler / Ltd. MTRA, Fachlehrerin für Diagnostische Radiologie, UKB
Anja Grebe / Fachkunden nach RöV/StrlSchV

Teilnahmevoraussetzung:
Bei medizinischen Fachangestellten ist der Nachweis der Kenntnisse im Stahlenschutz nach RöV notwendig.

Zielgruppe:
Radiologieassistenten/Radiologieassistentinnen, Med. Fachangestellte
Es handelt sich um eine Pflichtfortbildung für die ausgeschriebene Zielgruppe!

Maximale Teilnehmerzahl: 30 Personen

Ansprechpartner:
Anita Frößler, Leitende MTRA / Telefon: 0228 287 15202 / Fax: 0228 287 9015202
Email: Anita.Froessler@ukb.uni-bonn.de

Teilnahmegebühr:
Da es sich um eine Pflichtfortbildung am UKB handelt ist die Teilnahme für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Universitätsklinikums Bonn bei Zustimmung des Vorgesetzten kostenfrei.
Für externe Teilnehmer/innen 150,00 €.

Für die Freiwillige Registrierung beruflich Pflegender erhalten Sie 8 Fortbildungspunkte.
Das Seminar ist bei der Ärztekammer Nordrhein anerkannt.


Termine:

Kurs: 500 / Termin: 27.-28.01.2017

27.01.2017: 14:00 - 17:00 Uhr
28.01.2017: 12:30 - 17:00 Uhr
Veranstaltungsort: MTRA - Schule / Gebäude Nr. 07
Anmeldeschluss: 28.11.2016



Kurs: 502 / Termin: 31.03.-01.04.2017

31.03.2017: 14:00 - 17:00 Uhr
01.04.2017: 12:30 - 17:00 Uhr
Veranstaltungsort: MTRA - Schule / Gebäude Nr. 07
Anmeldeschluss: 30.01.2017


Kurs: 504 / Termin: 09.-10.06.2017

09.06.2017: 14:00 - 17:00 Uhr
10.06.2017: 12:30 - 17:00 Uhr
Veranstaltungsort: MTRA - Schule / Gebäude Nr. 07
Anmeldeschluss: 10.04.2017


Kurs: 506 / Termin: 18.-19.08.2017

18.08.2017: 14:00 - 17:00 Uhr
19.08.2017: 12:30 - 17:00 Uhr
Veranstaltungsort: MTRA - Schule / Gebäude Nr. 07
Anmeldeschluss: 19.06.2017



Hide details for Aktualisierung der Fachkunde / Kenntnisse im Strahlenschutz nach RöV und StrlSchVAktualisierung der Fachkunde / Kenntnisse im Strahlenschutz nach RöV und StrlSchV

Beschreibung:
Strahlenphysik Grundlagen - Neuerungen der StrlSchV und RöV - Aktuelle Leitlinien der Bundesärztekammer - Strahlenschutz für Patient und Personal - Maßnahmen zur Dosisreduzierung - Neue Untersuchungstechniken

Inhalte:
Die StrlSchV und RöV schreiben eine regelmäßige Aktualisierung (alle fünf Jahre) der Fachkunde bzw. der Kenntnisse im Strahlenschutz vor. Die erfolgreiche Teilnahme an dieser 12-stündigen Fortbildung muss bei den zuständigen Stellen nachgewiesen werden.

Ziel:
Sie frischen praxisnah Ihre Fachkunde bzw. Kenntnisse im Strahlenschutz auf und lernen neue Methoden aus der Röntgendiagnostik, Strahlentherapie und Nuklearmedizin kennen.

Methode:
Referate und Gespräche, Fallbeispiele und Diskussionen

Dozenten:
Dipl. Ing. Markus Bender / Fachkunden nach RöV/StrlSchV
Katharina Carstensen / Medizinpädagogin (ALG e.V.), UKB
Anita Frößler / Ltd. MTRA, Fachlehrerin für Diagnostische Radiologie, UKB
Anja Grebe / Fachkunden nach RöV/StrlSchV

Teilnahmevoraussetzung:
Bei medizinischen Fachangestellten ist der Nachweis der Kenntnisse im Stahlenschutz nach RöV notwendig.

Zielgruppe:
Radiologieassistenten/Radiologieassistentinnen, Med. Fachangestellte
Es handelt sich um eine Pflichtfortbildung für die ausgeschriebene Zielgruppe!

Maximale Teilnehmerzahl: 30 Personen

Ansprechpartner:
Anita Frößler, Leitende MTRA / Telefon: 0228 287 15202 / Fax: 0228 287 9015202
Email: Anita.Froessler@ukb.uni-bonn.de

Teilnahmegebühr:
Da es sich um eine Pflichtfortbildung am UKB handelt ist die Teilnahme für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Universitätsklinikums Bonn bei Zustimmung des Vorgesetzten kostenfrei.
Für externe Teilnehmer/innen 200,00 €.

Für die Freiwillige Registrierung beruflich Pflegender erhalten Sie 10 Fortbildungspunkte.
Das Seminar ist bei der Ärztekammer Nordrhein anerkannt.


Termine:

Kurs: 501 / Termin: 27.-28.01.2017

27.01.2017: 14:00 - 17:00 Uhr
28.01.2017: 09:00 - 17:00 Uhr
Veranstaltungsort: MTRA - Schule / Gebäude Nr. 07
Anmeldeschluss: 28.11.2016


Kurs: 503 / Termin: 31.03.-01.04.2017

31.03.2017: 14:00 - 17:00 Uhr
01.04.2017: 09:00 - 17:00 Uhr
Veranstaltungsort: MTRA - Schule / Gebäude Nr. 07
Anmeldeschluss: 30.01.2017


Kurs: 505 / Termin: 09.-10.06.2017

09.06.2017: 14:00 - 17:00 Uhr
10.06.2017: 09:00 - 17:00 Uhr
Veranstaltungsort: MTRA - Schule / Gebäude Nr. 07
Anmeldeschluss: 10.04.2017


Kurs: 507 / Termin: 18.-19.08.2017

18.08.2017: 14:00 - 17:00 Uhr
19.08.2017: 09:00 - 17:00 Uhr
Veranstaltungsort: MTRA - Schule / Gebäude Nr. 07
Anmeldeschluss: 19.06.2017



Hide details for Aktualisierung der Kenntnisse im Strahlenschutz nach RöV für OP-Personal Aktualisierung der Kenntnisse im Strahlenschutz nach RöV für OP-Personal

Beschreibung:
Die Aktualisierung der Kenntnisse im Strahlenschutz nach RöV ist alle 5 Jahre erforderlich und muss bei den zuständigen Stellen nachgewiesen werden.

Inhalte:
Strahlenphysik Grundlagen - Strahlenschutz für Patient und Personal - geänderte rechtliche Grundlagen

Ziel:
Die erfolgreiche Teilnahme am 4-stündigen Kurs gewährleistet die Aktualisierung der Kenntnisse im Strahlenschutz nach RöV.

Methode:
Referate, Fallbeispiele und Diskussionen

Dozenten:
Anita Frößler / Ltd. MTRA, Fachlehrerin für Diagnostische Radiologie, UKB
Marcel Piccione / Fachlehrer für Diagnostische Radiologie, UKB

Teilnahmevoraussetzung:
Kenntnisse im Strahlenschutz nach RöV

Zielgruppe:
OP- und Ambulanzpersonal

Maximale Teilnehmerzahl: 30 Personen

Ansprechpartner:
Anita Frößler, Leitende MTRA / Telefon: 0228 287 15202 / Fax: 0228 287 9015202
Email: Anita.Froessler@ukb.uni-bonn.de

Teilnahmegebühr:
Da es sich um eine Pflichtfortbildung am UKB handelt ist die Teilnahme für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Universitätsklinikums Bonn bei Zustimmung des Vorgesetzten kostenfrei.
Für externe Teilnehmer/innen 90,00 €.

Für die Freiwillige Registrierung beruflich Pflegender erhalten Sie 4 Fortbildungspunkte.
Das Seminar ist bei der Ärztekammer Nordrhein anerkannt.

Termine:

Kurs: 510 / Termin: 24.03.2017
14:00 - 17:30 Uhr
Veranstaltungsort: MTRA - Schule / Gebäude Nr. 07
Anmeldeschluss: 23.01.2017

Kurs ist ausgebucht!

Kurs: 511 / Termin: 29.09.2017
14:00 - 17:30 Uhr
Veranstaltungsort: MTRA - Schule / Gebäude Nr. 07
Anmeldeschluss: 31.07.2017



Hide details for Erwerb der Kenntnisse im Strahlenschutz nach RöV für OP-PersonalErwerb der Kenntnisse im Strahlenschutz nach RöV für OP-Personal

Beschreibung:
Die Kenntnisse im Strahlenschutz nach RöV werden benötigt von Personen, deren Tätigkeit im OP-und Ambulanzbereich sich auf die Bedienung der Röntgeneinrichtung und das Auslösen der Durchleuchtung
auf direkte Anweisung des anwesenden fachkundigen Arztes bezieht.

Inhalte:
Strahlenphysik Grundlagen - rechtliche Grundlagen - Strahlenschutz für Patient und Personal

Ziel:
Die erfolgreiche Teilnahme am 20-stündigen Kurs ist der Erwerb der Kenntnisse im Strahlenschutz nach RöV.

Methode:
Referate, Fallbeispiele, Demonstrationen im OP

Dozenten:
Anita Frößler / Ltd. MTRA, Fachlehrerin für Diagnostische Radiologie, UKB
Dr. med. Susanne Greschus / Fachärztin für Radiologie, UKB
Marcel Piccione / Fachlehrer für Diagnostische Radiologie, UKB

Zielgruppe:
OP- und Ambulanzpersonal

Maximale Teilnehmerzahl: 30 Personen

Ansprechpartner:
Anita Frößler, Leitende MTRA / Telefon: 0228 287 15202 / Fax: 0228 287 9015202
Email: Anita.Froessler@ukb.uni-bonn.de

Teilnahmegebühr:
Da es sich um eine Pflichtfortbildung am UKB handelt ist die Teilnahme für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Universitätsklinikums Bonn bei Zustimmung des Vorgesetzten kostenfrei.
Für externe Teilnehmer/innen 210,00 €.

Für die Freiwillige Registrierung beruflich Pflegender erhalten Sie 10 Fortbildungspunkte.
Das Seminar ist bei der Ärztekammer Nordrhein anerkannt.

Termine:

Kurs: 508 / Termin: 04.02. / 18.02. / 04.03.2017

04.02.2017: 09:00 - 15:15 Uhr
18.02.2017: 09:00 - 15:15 Uhr
04.03.2017: 09:00 - 15:15 Uhr
Veranstaltungsort: MTRA - Schule / Gebäude Nr. 07
Anmeldeschluss: 05.12.2016


Kurs: 509 / Termin: 14.10. / 11.11. / 25.11.2017

14.10.2017: 09:00 - 15:15 Uhr
11.11.2017: 09:00 - 15:15 Uhr
25.11.2017: 09:00 - 15:15 Uhr
Veranstaltungsort: MTRA - Schule / Gebäude Nr. 07
Anmeldeschluss:14.08.2017



Hide details for ArbeitsschutzArbeitsschutz


Hide details for Einführung für die Erstellung einer GefährdungsbeurteilungEinführung für die Erstellung einer Gefährdungsbeurteilung

Beschreibung: Das Universitätsklinikum Bonn, vertreten durch den Vorstand, ist nach dem Arbeitsschutzgesetz und der Berufsgenossenschaftlichen Vorschrift BGV A1 als Arbeitgeber verpflichtet eine Gefährdungsbeurteilung in seinem Unternehmen durchzuführen. Führungskräfte haben in ihrer Leitungsfunktion auch Arbeitgeberpflichten im Sinne des Arbeits-, Gesundheits- und Umweltschutzes gegenüber Beschäftigten, Studierenden etc. übernommen. Sie sind verpflichtet, Gefährdungen am Arbeitsplatz zu ermitteln und zu beurteilen,Arbeitsschutzmaßnahmen eigenverantwortlich festzulegen und ihre Wirksamkeit zu überprüfen.

Gerne bieten wir, nach Rücksprache und Terminvereinbarung mit dem Bildungszentrum, auch individuelle nutzerspezifische Schulungen in Kleingruppen an. Bei Bedarf kontaktieren Sie bitte Frau Heinbach (Geschäftszimmer des Arbeits- und Umweltschutzes, Telefon: 15248).

Inhalte:
<<Gefährdungen ermitteln und beurteilen
<<Maßnahmen festlegen und durchführen
<<Dokumentation im Rahmen einer Gefährdungsbeurteilung

Ziel: Zweck des Seminars ist die Vermittlung von Grundlagen zu Gefahren am Arbeitsplatz und zur Erstellung einer Gefährdungsbeurteilung.

Methode: Vortrag, Anwendungsbeispiele, Diskussion

Dozentin: Martina Wolf-Krautwig, Fachkraft für Arbeitssicherheit, UKB

Zielgruppe: Führungskräfte, Abteilungsleitung, Teamleitung, Laborleitung

Maximale Teilnehmerzahl: 10 Personen

Teilnahmegebühr: Die Schulung richtet sich ausschließlich an Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des UKB.
Da es sich um eine "Pflichtfortbildung am UKB " handelt ist die Teilnahme für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Universitätsklinikums Bonn bei Zustimmung des Vorgesetzten kostenfrei.

Für die Freiwillige Registrierung beruflich Pflegender erhalten Sie 3 Fortbildungspunkte.


Termine:

Kurs Nr. 26 / Termin: 05.04.2017
14:00 - 16:00 Uhr
Gebäude Nr. 68, EG, Raum 103
Anmeldeschluss: 06.02.2017

Ausgebucht! Bitte melden Sie sich zu einem der anderen Termine an.

Kurs Nr. 69 / Termin: 07.11.2017
14:00 - 16:00 Uhr
Gebäude Nr. 68, EG, Raum 103
Anmeldeschluss: 11.09.2017



Hide details for Einführung für SicherheitsbeauftragteEinführung für Sicherheitsbeauftragte

Beschreibung: Das Universitätsklinikum Bonn, vertreten durch den Vorstand, ist laut Sozialgesetzbuch (SGB) VII §22 verpflichtet, im Interesse der Beschäftigten Sicherheitsbeauftragte zu bestellen. Sicherheitsbeauftragte sind ehrenamtlich tätig und sollen in ihrem Zuständigkeitsbereich den Unternehmer, seine Führungskräfte, Kolleginnen und Kollegen bei der Durchführung der Maßnahmen zur Verhütung von Arbeitsunfällen und Berufskrankheiten unterstützen.

Inhalte:
<<Aufgaben eines Sicherheitsbeauftragten
<<Rechte und Pflichten eines Sicherheitsbeauftragten

Ziel: Sie erwerben Kenntnisse zu den Aufgaben, sowie den Rechten und Pflichte eines Sicherheitsbeauftragten , die Sie zur Ausübung der Tätigkeit benötigen.

Methode: Kurzvortrag, Diskussion

Dozenten: Zita Dorner, Fachkraft für Arbeitssicherheit, UKB und Dipl.-Ing. Anna-Lena Fricke, Fachkraft für Arbeitssicherheit, UKB

Zielgruppe: Sicherheitsbeauftragte und interessierte Beschäftigte, die zur Benennung als Sicherheitsbeauftragte vorgesehen sind

Maximale Teilnehmerzahl: 10 - 12 Personen

Teilnahmegebühr: Die Schulung richtet sich ausschließlich an Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des UKB.
Da es sich um eine "Pflichtfortbildung am UKB " handelt ist die Teilnahme für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Universitätsklinikums Bonn bei Zustimmung des Vorgesetzten kostenfrei.

Für die Freiwillige Registrierung beruflich Pflegender erhalten Sie 3 Fortbildungspunkte.


Termine:

Kurs Nr. 24 / Termin: 30.03.2017
13:30 - 15:30 Uhr
Gebäude Nr. 68, EG, Raum 106
Anmeldeschluss: verlängert bis 06.03.2017


Kurs Nr. 71 / Termin: 09.11.2017
13:30 - 15:30 Uhr
Gebäude Nr. 68, EG, Raum 103
Anmeldeschluss: 11.09.2017



Hide details for Einführung in die GenTech-Datenbank (GenTech-Explorer)Einführung in die GenTech-Datenbank (GenTech-Explorer)

Beschreibung: Am Universitätsklinikum Bonn existieren derzeit 78 gentechnische Anlagen mit ca. 160 gentechnischen Projekten. Die Tendenz ist steigend. Alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von gentechnischen Anlagen, die gentechnisch veränderte Organismen erzeugen oder mit diesen arbeiten, sind dazu verpflichtet, die Aufzeichnungen zu den gentechnischen Arbeiten gemäß Gentechnik-Aufzeichnungsverordnung zu führen.

Zur Verwaltung der gentechnischen Anlagen und zur Führung der gesetzlich geforderten Aufzeichnungen führt das Universitätsklinikum Bonn die Gentechnik-Datenbank GenTech-Explorer ein. Die Nutzung der Datenbank ist für den Bereich Gentechnik am UKB verpflichtend.

Inhalt:
<<die Gentechnik-Datenbank GenTech-Explorer
<<Aufzeichnungen über die Gentechnik-Datenbank führen
<<projektspezifische Fragestellungen

Ziel: Sie lernen die Gentechnik-Datenbank kennen und können diese im Sinne einer rechtssicheren Nutzung gemäß der Gentechnik-Aufzeichnungsverordnung bedienen. Sie können individuelle Probleme und Fragestellungen zur Datenbank besprechen, sowie Vorschläge zur Verbesserung anbringen.

Methode: Vortrag, praktische Übungen in der Datenbank, Diskussion

Dozentin: Dipl.-Ing. Anna-Lena Fricke, Fachkraft für Arbeitssicherheit, UKB

Zielgruppe: Projektleiter/innen gentechnischer Anlagen, wissenschaftliche Beschäftigte gentechnischer Labore, technische Beschäftigte gentechnischer Labore

Maximale Teilnehmerzahl: 12 Personen

Teilnahmegebühr: Die Schulung richtet sich ausschließlich an Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des UKB.
Da es sich um eine "Pflichtfortbildung am UKB " handelt ist die Teilnahme für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Universitätsklinikums Bonn bei Zustimmung des Vorgesetzten kostenfrei.

Für die Freiwillige Registrierung beruflich Pflegender erhalten Sie 4 Fortbildungspunkte.


Termine:

Kurs Nr. 27 / Termin: 06.04.2017
09:00 - 12:00 Uhr
Gebäude Nr. 68, EG, Raum 103
Anmeldeschluss: verlängert bis zum 13.03.2017


Kurs Nr. 72 / Termin: 15.11.2017
09:00 - 12:00 Uhr
Gebäude Nr. 68, EG, Raum 103
Anmeldeschluss:18.09.2017



Hide details for Ersteinweisung in die Gefahrstoffdatenbank DaMaRISErsteinweisung in die Gefahrstoffdatenbank DaMaRIS

Beschreibung: Laut Gefahrstoff-Verordnung ist jeder Arbeitgeber verpflichtet, ein Verzeichnis aller im Unternehmen vorkommenden Gefahrstoffe zu führen. Dies gilt nicht für Gefahrstoffe, die im Hinblick auf ihre gefährlichen Eigenschaften und Menge keine Gefahr für die Beschäftigten darstellen. Besonders in Laborbereichen bedeutet diese Katasteranlegung einen enormen Zeitaufwand.

Das UKB stellt den Beschäftigten zu diesem Zweck die browsergestützte Gefahrstoffdatenbank DaMaRIS für die Katasterführung zur Verfügung.

Das angebotene Seminar stellt DaMaRis ausführlich vor. So wird auch über die weiteren Vorteile gesprochen, die eine Nutzung mit sich bringt, z.B. der Austausch von teuren, selten genutzten Chemikalien, Antikörpern etc. über eine Tauschbörse.

Inhalt:
<<Einführung in die Software DaMaRIS
<<Darstellung der wichtigsten Funktionen
<<Organisation am UKB und im eigenen Bereich

Ziel: Sie erwerben Kenntnisse der wesentlichen Software-Funktionen.

Methode: Vortrag mit Diskussion

Dozentin: Dr. Sandra Pütz, Dipl.-Biol., Fachkraft für Arbeitssicherheit, UKB

Zielgruppe: Beschäftigte, die bei ihrer Tätigkeit mit Gefahrstoffen umgehen.

Maximale Teilnehmerzahl: 12 Personen

Teilnahmegebühr: Die Schulung richtet sich ausschließlich an Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des UKB.
Da es sich um eine "Pflichtfortbildung am UKB " handelt ist die Teilnahme für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Universitätsklinikums Bonn bei Zustimmung des Vorgesetzten kostenfrei.

Für die Freiwillige Registrierung beruflich Pflegender erhalten Sie 3 Fortbildungspunkte.


Termine:

Kurs Nr. 25 / Termin: 30.03.2017
14:00 - 16:00 Uhr
Gebäude Nr. 68, EG, Raum 103
Anmeldeschluss: verschoben bis 06.03.2017

Ausgebucht! Bitte melden Sie sich zum nächsten Termin an.

Kurs Nr. 68 / Termin: 26.10.2017
14:00 - 16:00 Uhr
Gebäude Nr. 68, EG, Raum 103
Anmeldeschluss: 28.08.2017



Hide details for "GenTech Explorer" - Handling of the new Genetic Database at the University Hospital Bonn"GenTech Explorer" - Handling of the new Genetic Database at the University Hospital Bonn

Beschreibung: Up to now, 78 genetic laboratories with more than 160 registered genetic projects exist at the University Hospital Bonn. In the near future, the number will increase tremendously. Every researcher who works with genetically modified organisms (cloning of vector constructs, cultivation of the generated GMOs etc.) is committed to document his/her work according to the german law (GenTG/ Gentechnik-Aufzeichnungsverordnung).

The “Stabsstelle Arbeits- und Umweltschutz” set up a Genetic Database to administrate the genetic facilities and the documentation of the genetic projects.
The usage of the database is mandatory for everybody who works with GMOs at the University Hospital Bonn!

To get an insight into the handling of “GenTech Explorer”, we invite you to an introductory seminar.

Inhalt:
<<“GenTech-Explorer”- an overview
<<Documentation of genetic projects
<<Questions/ discussion

Ziel: You will study how to use the genetic database correctly to comply with legal requirements. Moreover, we will discuss individual needs/ applications to improve the system.

Methode: Presentation, exercises, discussion

Dozentin: Dr. Sandra Pütz, Dipl.-Biol., Fachkraft für Arbeitssicherheit, UKB

Zielgruppe: project leaders and co-workers in genetic engineering facilities

Maximale Teilnehmerzahl: 12 Personen

Teilnahmegebühr: Die Schulung richtet sich ausschließlich an Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des UKB.
Da es sich um eine "Pflichtfortbildung am UKB " handelt ist die Teilnahme für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Universitätsklinikums Bonn bei Zustimmung des Vorgesetzten kostenfrei.

Für die Freiwillige Registrierung beruflich Pflegender erhalten Sie 4 Fortbildungspunkte.


Termine:

Kurs Nr. 23 / Termin: 29.03.2017
09:00 - 12:00 Uhr
Gebäude Nr. 68, EG, Raum 103
Anmeldeschluss: verlängert bis 06.03.2017


Kurs Nr. 70 / Termin: 08.11.2017
09:00 - 12:00 Uhr
Gebäude Nr. 68, EG, Raum 103
Anmeldeschluss: 11.09.2017



Hide details for GHS - Global Harmonisiertes SystemGHS - Global Harmonisiertes System

Inhalt:
<<Gesetzliche Änderungen bei der Kennzeichnung von Gefahrstoffen
<<Darstellung des neuen GHS-Systems
<<Organisation am UKB und im eigenen Bereich

Ziel: Sie erwerben Kenntnisse der wesentlichen Änderungen bei der Kennzeichung von Gefahrstoffen durch das GHS-System.

Methode: Vortrag mit Diskussion

Dozentin: Dr. Sandra Pütz, Dipl.-Biol., Fachkraft für Arbeitssicherheit, UKB

Zielgruppe: Beschäftigte, die bei ihrer Tätigkeit mit Gefahrstoffen umgehen.

Maximale Teilnehmerzahl: 12 Personen

Teilnahmegebühr: Die Schulung richtet sich ausschließlich an Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des UKB.
Da es sich um eine "Pflichtfortbildung am UKB " handelt ist die Teilnahme für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Universitätsklinikums Bonn bei Zustimmung des Vorgesetzten kostenfrei.

Für die Freiwillige Registrierung beruflich Pflegender erhalten Sie 1 Fortbildungspunkt.


Termin:

Kurs Nr. 28 / Termin: 12.05.2017
13:00 - 14:00 Uhr
Gebäude Nr. 68, EG, Raum 103
Anmeldeschluss: verlängert bis 10.04.2017



Hide details for Gefahrguttransport von biologischem Material im LuftverkehrGefahrguttransport von biologischem Material im Luftverkehr

Beschreibung: Die Schulung richtet sich an Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die sowohl im klinischen Alltag als auch in ihrer wissenschaftlichen Tätigkeit Patientenproben, infektiöse Stoffe und biologisches Material (u.a. GMOs und GMMOs), auch u. U. auf Trockeneis, verpacken und im Luftverkehr verschicken. Der Versand/Transport dieser Güter unterliegt den Gefahrgutvorschriften für den Verkehrsträger "Luft". Nach den IATA-Vorschriften müssen Personen, die für die Beförderung gefährlicher Güter verantwortlich oder daran beteiligt sind, vor Übernahme ihrer Aufgaben in der Anwendung aller maßgeblichen Regelwerke geschult werden. Der Versand über einen Dienstleister, wie FEDEX sowie DHL entbindet sie nicht von einer dementsprechenden Schulung nach IATA. Somit ist ohne Nachweis der Schulung ein Versand der oben genannten Gefahrgüter nicht zulässig.

Bitte beachten Sie: Die Schulung deckt den Gefahrgutversand über den Luftverkehr beschränkt auf Klasse 6.2., Trockeneis, Stickstoff gekühlt und "GMOs/GMMOs" ab. Für den Versand von Gefahrgütern über die Straße wird eine separate Schulung angeboten (Kurs 22, 29 oder 67).

Inhalte:
<<Klassifizierung, Identifizierung, Verpackung, Markierung und Kennzeichnung
<<Erstellung der Begleitpapiere
<<Ladungssicherung

Ziel: Informationen über die korrekte Umsetzung der Gefahrgutvorschriften nach IATA für die Wahrnehmung der Pflichten als Absender bzw. Verpacker.

Nach Schulungsteilnahme sowie Nachweis der erworbenen Fachkenntnis besitzen Sie die gesetzlich erforderliche Sachkunde, um gefährliche Güter der Klasse 6.2 und "GMO / GMMO" (UN 3245), auch auf Trockeneis zu verpacken, zu kennzeichnen und zu versenden.

Methode: Schulung über einen zertifizierten Dienstleister (medical airport services GmbH):
<<Vortrag und Diskussion
<<abschließende schriftliche Prüfung zum Erwerb des Zertifikats (zwei Jahre gültig)

Kontaktperson: Dr. Sandra Pütz, Dipl.-Biol., Fachkraft für Arbeitssicherheit, UKB

Zielgruppe: Beschäftigte, die bei ihrer Tätigkeit Patientenproben, infektiöse Stoffe und biologisches Material (u.a. GMO und GMMOs), auch u.U. auf Trockeneis, verpacken und im Luftverkehr versenden.

Maximale Teilnehmerzahl: 20 Personen

Teilnahmegebühr: Die Schulung richtet sich ausschließlich an Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des UKB.
Da es sich um eine "Pflichtfortbildung am UKB " handelt, ist die Teilnahme für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Universitätsklinikums Bonn bei Zustimmung des Vorgesetzten kostenfrei.

Termin:

Kurs Nr. 79 / Termin: 22.09.2017

09:00 - 16:00 Uhr
Bildungszentrum (Gebäude Nr. 71), Wohnheim I, Seminarraum EG
Anmeldeschluss: 24.07.2017



Hide details for Straßenversand/-transport von gefährlichen Gütern inner- und außerhalb des UKB-CampusStraßenversand/-transport von gefährlichen Gütern inner- und außerhalb des UKB-Campus

Beschreibung: Die Schulung richtet sich an Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die sowohl im klinischen Alltag als auch in ihrer wissenschaftlichen Tätigkeit Gefahrgüter, wie z.B. Patientenproben, infektiöse Stoffe und biologisches Material (u.a. GMOs und GMMOs auf Trockeneis), aber auch Gase, Lösungsmittel, Alkohole etc. verpacken und über die Straße versenden. Nach Kapitel 1.3 i.V. mit 1.4 ADR müssen Personen, die für die Beförderung gefährlicher Güter verantwortlich oder daran beteiligt sind, vor Übernahme ihrer Aufgaben in der Anwendung aller maßgeblichen Regelwerke unterwiesen werden. Der Versand über einen Dienstleister, wie FEDEX, TNT sowie DHL entbindet sie nicht von einer dementsprechenden Unterweisung. Somit ist, ohne Nachweis einer Schulung, eine Versendung der oben genannten Gefahrgüter nicht zulässig.

Bitte beachten Sie: Die Schulung deckt nur einen Gefahrgutversand über die Straße ab. Für den Versand von biologischem Material im Luftverkehr wird eine separate Schulung angeboten (Kurs: 79).

Inhalte:
<<Klassifizierung, Verpackung, Kennzeichnung und Bezettelung
<<Begleitpapiere und Vorschriften für die Sicherung nach Kap. 1.10

Ziel: Informationen über die korrekte Umsetzung der Gefahrgutvorschriften nach Kap. 1.3 i.V. mit 1.4 ADR für die Wahrnehmung der Pflichten insbesondere eines Absenders, Verpackers sowie auch Empfängers.

Methode: Vortrag und Diskussion

Dozentin: Dr. Sandra Pütz, Dipl.-Biol., Fachkraft für Arbeitssicherheit, UKB

Zielgruppe: Beschäftigte, die bei ihrer Tätigkeit Gefahrgüter wie Patientenproben, infektiöse Stoffe und biologisches Material (u.a. GMOs und GMMOs auf Trockeneis), aber auch Gase, Lösungsmittel, Alkohole etc. verpacken und über die Straße versenden.

Maximale Teilnehmerzahl: 20 Personen

Teilnahmegebühr: Die Schulung richtet sich ausschließlich an Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des UKB.
Da es sich um eine "Pflichtfortbildung am UKB " handelt, ist die Teilnahme für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Universitätsklinikums Bonn bei Zustimmung des Vorgesetzten kostenfrei.


Termine:

Kurs Nr. 22 / Termin: 16.03.2017
13:00 - 16:00 Uhr
Bildungszentrum (Gebäude Nr. 71), Wohnheim I, Seminarraum EG
Anmeldeschluss: verlängert bis 20.02.2017

Ausgebucht! Bitte melden Sie sich zu einem der anderen Termine an.

Kurs Nr. 113 / Termin: 17.05.2017
13:00 - 16:00 Uhr
Bildungszentrum (Gebäude Nr. 71), Wohnheim I, Seminarraum EG
Anmeldeschluss: 20.03.2017

Ausgebucht! Bitte melden Sie sich zu einem der anderen Termine an.

Kurs Nr. 29 / Termin: 19.06.2017
13:00 - 16:00 Uhr
Bildungszentrum (Gebäude Nr. 71), Wohnheim I, Seminarraum EG
Anmeldeschluss: 24.04.2017


Kurs Nr. 67 / Termin: 12.09.2017
13:00 - 16:00 Uhr
Bildungszentrum (Gebäude Nr. 71), Wohnheim I, Seminarraum EG
Anmeldeschluss: 17.07.2017


Kurs Nr. 114 / Termin: 22.11.2017
13:00 - 16:00 Uhr
Bildungszentrum (Gebäude Nr. 71), Wohnheim I, Seminarraum EG
Anmeldeschluss: 25.09.2017



Hide details for AufgabenneuverteilungAufgabenneuverteilung


Hide details for EKG schreibenEKG schreiben

Beschreibung:
Das Schreiben eines EKG gehört am Universitätsklinikum Bonn zu den Aufgaben von Pflegefachkräften, Krankenpflegeassistent/innen, MTLAs, Hebammen/Entbindungspfleger und Audiologieassistent/innen, wenn:

1. eine schriftliche Delegationsvereinbarung zwischen dem Klinikdirektor und den beteiligten Berufsgruppen vorliegt.
2. die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für die delegierten Aufgaben qualifiziert sind.

In diesem Seminar werden Ihnen alle theoretischen Erfordernisse, die Sie zum Schreiben eines EKGs benötigen, vermittelt.

Externe Teilnehmer sind herzlich willkommen.

Inhalt:
<<Aktualisierung der Kenntnisse zur Anatomie und Physiologie des Herzens
<<Aufgaben der Anwender eines Medizinproduktes
<<Anlegen und Schreiben eines EKGs (von der Vor- bis zur Nachbereitung)
<<Beschreibung und Begründung der Handlungsschritte
<<Abschlussquiz

Ziel:
<<Die Teilnehmer/innen kennen die Anforderungen des Medizinproduktegesetzes an die Anwender.
<<Reizleitungssystem und wichtige EKG-Veränderungen sind bekannt.
<<Die Teilnehmer/innen können erklären, was sie tun. Sie können ihre Handlungsschritte begründen.

Methode:
Vortrag, Demonstration, Übung

Dozent:
Carl Roovers
Bachelor of Arts, FA Intensivpflege und Anästhesie, Praxisanleiter, UKB

Teilnahmevoraussetzung:
Es gehört zu den Aufgaben der Teilnehmerinnen und Teilnehmer regelmäßig EKGs zu schreiben.
Für interne Beschäftigte: Im Arbeitsbereich wurde eine Delegationsvereinbarung für die genannten Aufgaben unterzeichnet und die Teilnehmerinnen und Teilnehmer haben eine Einweisung in das EKG-Gerät ihres Arbeitsbereiches erhalten.

Zielgruppe:
Pflegende, Hebammen/Entbindungshelfer, Med. Fachangestellte, alle Interessierte

Maximale Teilnehmerzahl: 15 Personen

Teilnahmegebühr:
Da es sich um eine Pflichtfortbildung am UKB handelt ist die Teilnahme für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Universitätsklinikums Bonn bei Zustimmung des Vorgesetzten kostenfrei.
Für externe Teilnehmer/innen 50,00 €.

Für die Freiwillige Registrierung beruflich Pflegender erhalten Sie 2 Fortbildungspunkte.


Termine:

Kurs Nr. 6 / Termin: 01.02.2017
09:15 - 10:45 Uhr
Gebäude Nr. 68, EG, Raum 117
Anmeldeschluss: 05.12.2016


Kurs Nr. 7 / Termin: 17.05.2017
09:15 - 10:45 Uhr
Gebäude Nr. 68, EG, Raum 117
Anmeldeschluss: 20.03.2017


Kurs Nr. 50 / Termin: 02.08.2017
09:15 - 10:45 Uhr
Gebäude Nr. 68, EG, Raum 117
Anmeldeschluss: 05.06.2017


Kurs Nr. 51 / Termin: 08.11.2017
09:15 - 10:45 Uhr
Gebäude Nr. 68, EG, Raum 117
Anmeldeschluss: 11.09.2017



Hide details for Legen einer Venenverweilkanüle / venöse BlutentnahmeLegen einer Venenverweilkanüle / venöse Blutentnahme

Beschreibung:
Die venöse Blutentnahme und das Legen von Venenverweilkanülen gehören am Universitätsklinikum Bonn zu den Aufgaben von Pflegefachkräften, MTRAs, MFAs und Hebammen/Entbindungspfleger, wenn:

1. eine schriftliche Delegationsvereinbarung zwischen dem Klinikdirektor und den beteiligten Berufsgruppen vorliegt.
2. die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für die delegierten Aufgaben qualifiziert sind.

In diesem Seminar werden Ihnen alle theoretischen und praktischen Erfordernisse, die Sie zum Legen einer Venenverweilkanüle sowie zur venösen Abnahme von Blut aus einer peripheren Vene benötigen, vermittelt.

Die Punktion einer peripheren Vene wird an einem „Dummy-Übungsarm“ geübt.

Externe Teilnehmer sind herzlich willkommen.

Inhalte:
<<Aktualisierung rechtlicher und hygienischer Vorschriften bei einer venösen Punktion
<<Kennenlernen der Indikationen und Kontraindikationen zum punktieren einer peripheren Vene
<<sicherer Umgang mit Venenverweilkanülen und Blutentnahmesysteme, sowie mit Blutentnahmeröhrchen
<<Handlungsschritte beim Legen von Venenverweilkanülen und bei der venösen Blutentnahme
<<Beschreibung und Begründung der jeweiligen Handlungsschritte

Ziele:
<<Die Teilnehmer kennen die benötigten Materialien, Indikationen und Kontraindikationen zum Legen einer Venenverweilkanüle und zur venösen Blutentnahme.
<<Sie können am Dummy rechtlich sicher, strukturiert und hygienisch eine Venenverweilkanüle legen und Blut entnehmen.
<<Sie kennen wichtige Komplikationen und wissen, wie man damit umgeht.
<<Sie können die Arbeitsschritte beim Legen einer Venenverweilkanüle und bei der Blutentnahme erklären und begründen.

Methode:
Vortrag, Demonstration, Übung

Dozent:
Carl Roovers
Bachelor of Arts, FA Intensivpflege und Anästhesie, Praxisanleiter, UKB

Teilnahmevoraussetzung:
Im Arbeitsbereich wurde eine Delegationsvereinbarung für die genannten Aufgaben unterzeichnet.

Zielgruppe:
Pflegende, Hebammen/Entbindungshelfer, Med. Fachangestellte, alle Interessierte

Maximale Teilnehmerzahl: 15 Personen

Teilnahmegebühr:
Da es sich um eine Pflichtfortbildung am UKB handelt ist die Teilnahme für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Universitätsklinikums Bonn bei Zustimmung des Vorgesetzten kostenfrei.
Für externe Teilnehmer/innen 50,00 €.

Für die Freiwillige Registrierung beruflich Pflegender erhalten Sie 2 Fortbildungspunkte.


Termine:

Kurs Nr. 8 / Termin: 01.02.2017
11:00 - 12:30 Uhr
Gebäude Nr. 68, EG, Raum 117

Anmeldeschluss: 05.12.2016


Kurs Nr. 9 / Termin: 17.05.2017
11:00 - 12:30 Uhr
Gebäude Nr. 68, EG, Raum 117

Anmeldeschluss: 20.03.2017


Kurs Nr. 52 / Termin: 02.08.2017
11:00 - 12:30 Uhr
Gebäude Nr. 68, EG, Raum 117
Anmeldeschluss: 05.06.2017


Kurs Nr. 53 / Termin: 08.11.2017
11:00 - 12:30 Uhr
Gebäude Nr. 68, EG, Raum 117

Anmeldeschluss: 11.09.2017



Hide details for BLS- und ALS-SchulungenBLS- und ALS-Schulungen


Hide details for Basic Life Support (BLS) oder Advance Life Support (ALS)Basic Life Support (BLS) oder Advance Life Support (ALS)

Für Schulungen zum Thema "Basic Life Support (BLS) oder Advance Life Support (ALS)" können Sie sich online über folgenden Link anmelden:

Anmeldung BLS -und ALS-Schulung

Bei inhaltlichen oder organisatorischen Fragen wenden Sie sich bitte an:

Stefan Lenkeit
Koordinator Notfallmanagement und Intensivtransport
Chirurgische Intensivstation
Klinik und Poliklinik für Anästhesiologie und Operative Intensivmedizin

Mobil: +49 (0) 151-18 230 250
Tel.: +49 (0)228-287 14150
Fax: +49 (0)228-287 14155

Mail: stefan.lenkeit@ukb.uni-bonn.de

Internet: www.notfallteam.org oder www.ecmo-zentrum-bonn.de


Hide details for MedizinproduktegesetzMedizinproduktegesetz


Hide details for Medizinproduktegesetz / MPBetreibVMedizinproduktegesetz / MPBetreibV

Beschreibung:
Es tauchen immer wieder Fragen auf, die sich mit einem soliden Wissen über das MPG sicher beantworten lassen. Darf eine studentische Aushilfe eine Injektionspumpe bedienen? Ist eine Bettpanne ein Medizinprodukt? Brauche ich eine Einweisung nach dem MPG, um ein digitales Fieberthermometer zu bedienen? Muss ich Einweisungen nach dem MPG in bestimmten Zeitabständen wiederholen?

Inhalt:
<<Voraussetzungen für die Arbeit mit und die Bedienung von Medizinprodukten
<<Qualifikationsprofil, das für die Einweisung in Medizinprodukte erforderlich ist.
<<europäisches Medizinproduktegesetz und deutsche Medizinproduktebetreiberverordnung

Ziel:
Sie erhalten Einblick in die gesetzlichen Grundlagen zum sicheren Umgang mit Medizinprodukten. Sie kennen die Grundlagen zur Durchführung von Einweisungen nach MPG / MPBetreibV.

Methode:
Vortrag, Fallbeispiele, Diskussion

Dozent:
Carl Roovers
Bachelor of Arts, FA Intensivpflege und Anästhesie, Praxisanleiter, UKB

Teilnahmevoraussetzung:
Alle Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen, die regelmäßig mit (aktiven) Medizinprodukten zu tun haben.

Zielgruppe:
Ärztinnen und Ärzte / Pflegende / Praxisanleiter/innen im Pflegedienst / Stationsleitungen

Maximale Teilnehmerzahl: 25 Personen

Teilnahmegebühr:
Da es sich um eine Pflichtfortbildung am UKB handelt ist die Teilnahme für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Universitätsklinikums Bonn bei Zustimmung des Vorgesetzten kostenfrei.
Für externe Teilnehmer/innen 80,00 €.

Für die Freiwillige Registrierung beruflich Pflegender erhalten Sie 5 Fortbildungspunkte.


Termine:

Kurs Nr. 10 / Termin: 06.04.2017

09:00 - 13:00 Uhr
Bildungszentrum (Gebäude Nr. 71), Wohnheim I, Seminarraum EG
Anmeldeschluss: 06.02.2017


Kurs Nr. 54 / Termin: 19.10.2017

09:00 - 13:00 Uhr
Bildungszentrum (Gebäude Nr. 71), Wohnheim I, Seminarraum EG
Anmeldeschluss: 21.08.2017



Hide details for Newborn Life Support (NLS) und PBLS
Newborn Life Support (NLS) und PBLS


Hide details for Newborn Life Support (NLS) und PBLS
Newborn Life Support (NLS) und PBLS

Beschreibung: In unserem Newborn Life Support-Kurs trainieren wir mit Ihnen die Versorgung und Reanimation von Neugeborenen. Neben einer theoretischen Einführung, steht das praktische Training von Atemwegsmanagement, Neugeborenen- und Säuglingsreanimation, sowie ein realistisches Szenarientraining an modernen Simulatoren im Vordergrund.

Inhalte:
<<Welche Neugeborenen benötigen Reanimationsmaßnahmen?
<<Initiale Beurteilung des Neugeborenen
<<Benötigtes Equipment/Monitoring
<<Wärmemanagement, Absaugen, Maskenbeatmung/Larynxmaske, Sauerstoffzufuhr
<<Neugeborenenreanimation, PBLS Säuglinge

Methode: Theoretische Grundlagenvermittlung und praktische Übungen am Neugeborenensimulator

Dozenten: Dr. med. Till Dresbach, Dr. med. Fabian Ullmann, Dr. med. Lukas Schröder - UKB

Zielgruppe: Hebammen, Ärzte Geburtshilfe, Ärzte in der Facharztausbildung Pädiatrie

Maximale Teilnehmerzahl: 8 Personen

Teilnahmegebühr: Für externe Teilnehmer/innen 100,00 €.
Da es sich um eine Pflichtfortbildung am UKB handelt ist die Teilnahme für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Universitätsklinikums Bonn bei Zustimmung des Vorgesetzten kostenfrei.

Für die Freiwillige Registrierung beruflich Pflegender erhalten Sie 3 Fortbildungspunkte.

Kurs: 413 / Termin: 05.04.2017
14:00 - 16:00 Uhr
Frauenklinik, Kreißsaal
Anmeldeschluss: 06.02.2017

Ausgebucht! Bitte melden Sie sich zu einem der anderen Termine an.

Kurs: 414 / Termin: 05.07.2017
14:00 - 16:00 Uhr
Frauenklinik, Kreißsaal
Anmeldeschluss: 08.05.2017



Kurs: 415 / Termin: 04.10.2017
14:00 - 16:00 Uhr
Frauenklinik, Kreißsaal
Anmeldeschluss: 07.08.2017



Hide details for PBLS - Schulungen
PBLS - Schulungen


Hide details for Pediatric Basic Life Support (PBLS) - Grundschulung
Pediatric Basic Life Support (PBLS) - Grundschulung

Inhalte:
<<Kardiopulmonale Reanimation im Kindesalter in Theorie und Praxis
<<Herzdruckmassage und Atemwegsmanagement in allen Altersklassen
<<Umgang mit dem AED

Hinweis:
Die Schulung richtet sich ausschließlich an Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter (ausgenommen Kinderklinik) des UKB.

Dozenten:
Manuela Römer, Frank Schütz, Alexandra Wiche - UKB

Zielgruppe:
Pflegende (ausgenommen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Kinderklinik)

Maximale Teilnehmerzahl: 12 Personen

Teilnahmegebühr:
Da es sich um eine Pflichtfortbildung am UKB handelt ist die Teilnahme für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Universitätsklinikums Bonn bei Zustimmung des Vorgesetzten kostenfrei.

Für die Freiwillige Registrierung beruflich Pflegender erhalten Sie 5 Fortbildungspunkte.

Anmeldung:
Um eine optimale Auslastung der Kurse zu erzielen, muss vor der schriftlichen Anmeldung immer erst telefonisch im Sekretariat des Bildungszentrums (Telefon: 0228 287 14443) der gewünschte Termin angefragt und reserviert werden. Die schriftliche Anmeldung mit Angabe der reservierten Kursnummer und der Unterschrift des Vorgesetzten muss dann innerhalb von zwei Wochen im Bildungszentrum eingehen. Ansonsten verfällt der Platz.




Kurs: 409 / Termin: 05.04.2017
15:00 - 19:00 Uhr
Gebäude Nr. 81, Neurochirurgie, Skillslab 1. OG

Reservieren Sie bitte immer zuerst telefonisch Ihren gewünschten Termin!
Anmeldeschluss: 06.02.2017


Kurs: 410 / Termin: 04.09.2017
15:00 - 19:00 Uhr
Gebäude Nr. 81, Neurochirurgie, Skillslab 1. OG

Reservieren Sie bitte immer zuerst telefonisch Ihren gewünschten Termin!
Anmeldeschluss: 10.07.2017


Hide details for Pediatric Basic Life Support (PBLS) - Refresher
Pediatric Basic Life Support (PBLS) - Refresher

Inhalte:
<<Kardiopulmonale Reanimation im Kindesalter in Theorie und Praxis
<<Herzdruckmassage und Atemwegsmanagement in allen Altersklassen
<<Umgang mit dem AED

Hinweis: Die Schulung richtet sich ausschließlich an Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter (ausgenommen Kinderklinik) des UKB.
Teilnahmevoraussetzung: Nur für Beschäftigte, deren Grundschulung nicht länger als zwei Jahre zurückliegt.

Dozenten: Manuela Römer, Frank Schütz, Alexandra Wiche - UKB

Zielgruppe: Pflegende (ausgenommen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Kinderklinik)

Maximale Teilnehmerzahl: 12 Personen

Teilnahmegebühr: Da es sich um eine Pflichtfortbildung am UKB handelt ist die Teilnahme für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Universitätsklinikums Bonn bei Zustimmung des Vorgesetzten kostenfrei.

Für die Freiwillige Registrierung beruflich Pflegender erhalten Sie 3 Fortbildungspunkte.

Anmeldung:
Um eine optimale Auslastung der Kurse zu erzielen, muss vor der schriftlichen Anmeldung immer erst telefonisch im Sekretariat des Bildungszentrums (Telefon: 0228 287 14443) der gewünschte Termin angefragt und reserviert werden. Die schriftliche Anmeldung mit Angabe der reservierten Kursnummer und der Unterschrift des Vorgesetzten muss dann innerhalb von zwei Wochen im Bildungszentrum eingehen. Ansonsten verfällt der Platz.




Kurs: 411 / Termin: 12.04.2017
10:00 - 12:00 Uhr
Gebäude Nr. 81, Neurochirurgie, Skillslab 1. OG

Reservieren Sie bitte immer zuerst telefonisch Ihren gewünschten Termin!
Kurs fällt aus!


Kurs: 412 / Termin: 21.08.2017
10:00 - 12:00 Uhr
Gebäude Nr. 81, Neurochirurgie, Skillslab 1. OG

Reservieren Sie bitte immer zuerst telefonisch Ihren gewünschten Termin!
Anmeldeschluss: 26.06.2017


Hide details for Pflichtfortbildungen für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Kinderklinik 
Pflichtfortbildungen für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Kinderklinik


Hide details for Blocktag: Pflichtfortbildungen für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Pflegedienst
Blocktag: Pflichtfortbildungen für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Pflegedienst

Zeitraum und Inhalte:
<<08:45 - 09:45 Uhr PKMS / Nur für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter peripherer Stationen!
<<10:00 - 12:00 UhrPBLS-Refresher
<<13:15 - 14:00 UhrHygiene
<<14:00 - 15:00 UhrMPG
<<15:00 - 15:45 UhrDatenschutz

Hinweis:
Für Pflegende der Intensivstationen beginnt die Veranstaltung erst um 10:00 Uhr!

Dozenten
Datenschutz: Achim Flender
Hygiene: Dirk Dietrich-Nowak
PBLS-Refresher: Katja Pröhl, Manuela Römer, Frank Schütz, Verena Walterscheid, Alexandra Wiche
PKMS: Kristin Kühnle
MPG: Andreas Jurkscheid

Zielgruppe:
Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Kinderklinik aus dem Bereich "Pflege"

Maximale Teilnehmerzahl: 18 Personen

Teilnahmegebühr:
Da es sich um eine Pflichtfortbildung am UKB handelt ist die Teilnahme für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Universitätsklinikums Bonn bei Zustimmung des Vorgesetzten kostenfrei.

Für die Freiwillige Registrierung beruflich Pflegender erhalten Sie 8 Fortbildungspunkte.

Anmeldung:
Um eine optimale Auslastung der Kurse zu erzielen, muss vor der schriftlichen Anmeldung immer erst telefonisch im Sekretariat des Bildungszentrums (Telefon: 0228 287 14443) der gewünschte Termin angefragt und reserviert werden. Die schriftliche Anmeldung mit Angabe der reservierten Kursnummer und der Unterschrift des Vorgesetzten muss dann innerhalb von zwei Wochen im Bildungszentrum eingehen. Ansonsten verfällt der Platz.

Anmeldeformular für Pflegende peripherer Stationen.
Die Schulung beginnt um 08:45 Uhr!

Anmeldeformular für Pflegende der Intensivstationen.
Die Schulung beginnt erst um 10:00 Uhr!


Termine:


Kurs: 400 / Termin: 01.03.2017
Beginn 08:45 Uhr: Gebäude Nr. 71, Wohnheim I, Seminarraum EG
Beginn 10:00 Uhr: Gebäude Nr. 81, Neurochirurgie, Skillslab 1. OG

Reservieren Sie bitte immer zuerst telefonisch Ihren gewünschten Termin!
Anmeldeschluss: 02.01.2017


Kurs: 401 / Termin: 30.03.2017 / Ausgebucht!
Beginn 08:45 Uhr: Gebäude Nr. 71, Wohnheim I, Seminarraum EG
Beginn 10:00 Uhr: Gebäude Nr. 81, Neurochirurgie, Skillslab 1. OG

Reservieren Sie bitte immer zuerst telefonisch Ihren gewünschten Termin!
Anmeldeschluss: 30.01.2017



Kurs: 402 / Termin: 22.06.2017
Beginn 08:45 Uhr: Gebäude Nr. 71, Wohnheim I, Seminarraum EG
Beginn 10:00 Uhr: Gebäude Nr. 81, Neurochirurgie, Skillslab 1. OG

Reservieren Sie bitte immer zuerst telefonisch Ihren gewünschten Termin!
Anmeldeschluss: 24.04.2017

Kurs: 403 / Termin: 13.07.2017
Beginn 08:45 Uhr: Gebäude Nr. 71, Wohnheim I, Seminarraum EG
Beginn 10:00 Uhr: Gebäude Nr. 81, Neurochirurgie, Skillslab 1. OG

Reservieren Sie bitte immer zuerst telefonisch Ihren gewünschten Termin!
Anmeldeschluss: 15.05.2017



Kurs: 404 / Termin: 31.08.2017
Beginn 08:45 Uhr: Gebäude Nr. 71, Wohnheim I, Seminarraum EG
Beginn 10:00 Uhr: Gebäude Nr. 81, Neurochirurgie, Skillslab 1. OG

Reservieren Sie bitte immer zuerst telefonisch Ihren gewünschten Termin!
Anmeldeschluss: 03.07.2017


Kurs: 405 / Termin: 18.09.2017
Beginn 08:45 Uhr: Gebäude Nr. 68, Raum Nr. 117
Beginn 10:00 Uhr: Gebäude Nr. 81, Neurochirurgie, Skillslab 1. OG

Reservieren Sie bitte immer zuerst telefonisch Ihren gewünschten Termin!
Anmeldeschluss: 24.07.2017



Kurs: 406 / Termin: 29.09.2017
Beginn 08:45 Uhr: Gebäude Nr. 71, Wohnheim I, Seminarraum EG
Beginn 10:00 Uhr: Gebäude Nr. 81, Neurochirurgie, Skillslab 1. OG

Reservieren Sie bitte immer zuerst telefonisch Ihren gewünschten Termin!
Anmeldeschluss: 31.07.2017


Kurs: 407 / Termin: 19.10.2017
Beginn 08:45 Uhr: Gebäude Nr. 68, Raum Nr. 117
Beginn 10:00 Uhr: Gebäude Nr. 81, Neurochirurgie, Skillslab 1. OG

Reservieren Sie bitte immer zuerst telefonisch Ihren gewünschten Termin!
Anmeldeschluss: 21.08.2017


Hide details for Blocktag: Pflichtfortbildungen für neue Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Pflegedienst
Blocktag: Pflichtfortbildungen für neue Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Pflegedienst

Kurs Nr. 408 / Termin: 23. - 24.11.2017
Anmeldeschluss: 25.09.2017

Zeitraum und Inhalte:
23.11.201724.11.2017
10:45- 11:45 UhrPOCT-Einweisung09:00-12:00 UhrKAS-Basics
11:45-12:45 UhrBZ-Einweisung13:00-13:45 UhrDatenschutz
13:00-13:45 UhrHygiene13:45-14:45 UhrPKMS
15:00-19:00 UhrPBLS-Grundschulung

Veranstaltungsort:
23.11.2017: Gebäude Nr. 71, Wohnheim I, Seminarraum EG
24.11.2017: Gebäude Nr. 68, EG, Raum 103 oder 117

Hinweis:
Für Pflegende der Intensivstationen endet die Veranstaltung am 24.11.2017 bereits um 13:45 Uhr

Dozenten:
Datenschutz: Achim Flender
Hygiene: Dirk Dietrich-Nowak
KAS-Basics: Sandra Becker, Carl Roovers
PBLS-Grundschulung: Verena Walterscheid, Alexandra Wiche
PKMS: Kristin Kühnle
POCT/BZ Refresher: Helene Steinmark, Ulrike Woltering

Zielgruppe:
Neue Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Kinderklinik aus dem Bereich "Pflege"

Maximale Teilnehmerzahl: 12 Personen

Teilnahmegebühr:
Da es sich um eine Pflichtfortbildung am UKB handelt ist die Teilnahme für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Universitätsklinikums Bonn bei Zustimmung des Vorgesetzten kostenfrei.

Für die Freiwillige Registrierung beruflich Pflegender erhalten Sie 8 Fortbildungspunkte.

Anmeldung:
Die zur Verfügung stehenden 12 Teilnehmerplätze werden chronologisch nach Eingang der Anmeldung vergeben und bestätigt.

Anmeldeformular für Pflegende peripherer Stationen.
Die Schulung endet am 24.11.2017 um 14:45 Uhr!

Anmeldeformular für Pflegende der Intensivstationen.
Die Schulung endet am 24.11.2017 bereits um 13:45 Uhr!


Hide details for ZeitwirtschaftZeitwirtschaft


Hide details for Alles was Recht ist“ - Arbeitsrechtliche Rahmenbedingungen in der SP-Expert DienstplanungAlles was Recht ist“ - Arbeitsrechtliche Rahmenbedingungen in der SP-Expert Dienstplanung

Beschreibung und Ziel: Flexible Arbeitszeitmodelle werfen in der betrieblichen Praxis immer wieder Rechtsfragen auf. In diesem Seminar werden Sie über die aktuellen Rahmenbedingungen der betrieblichen Arbeitszeitgestaltung in Gesetz und Rechtsprechung informiert. Darüber hinaus erhalten Sie konkrete Beispiele für die Praxis.

Sie erhalten vertiefende Informationen zu den rechtlichen Rahmenbedingungen und Auswirkungen bei Verstößen gegen das AZG und den tariflichen Bestimmungen.

Inhalte:
<< Inhalte aus dem Tarifvertrag und dem Arbeitszeitschutzgesetz
<<Verstöße gegen das AZG und deren Folgen
<<gesetzeskonforme Dienstplanung
<<Umsetzung in SP-Expert
<<Kontrollmöglichkeiten in SP-Expert

Methode: Vortrag und Klärung von offenen Fragen, Austausch

Dozent: Alexander Dikanski, Teamleiter GB 1 - Abteilung Zeitwirtschaft

Besonderheit / Zielgruppe: Pflichtfortbildung für alle am UKB verantwortlichen Dienstplaner / Dienstplanersteller in SP-Expert.

Teilnahmegebühr: Da es sich um eine Pflichtfortbildung am UKB handelt ist die Teilnahme für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Universitätsklinikums Bonn bei Zustimmung des Vorgesetzten kostenfrei.

Für die Freiwillige Registrierung beruflich Pflegender erhalten Sie 4 Fortbildungspunkte.


Termine 1. Halbjahr 2017:


Kurs: 11 / Termin: 19.01.2017
09:00 - 12:00 Uhr
OPZ, Seminarraum EG, Raum Nr. 146 (gegenüber der Fa. Rahm)
Anmeldeschluss: 21.11.2016



Kurs: 12 / Termin: 16.02.2017
09:00 - 12:00 Uhr
OPZ, Seminarraum EG, Raum Nr. 146 (gegenüber der Fa. Rahm)
Anmeldeschluss: 19.12.2016



Kurs: 13 / Termin: 16.03.2017 / Kurs fällt aus!
09:00 - 12:00 Uhr
OPZ, Seminarraum EG, Raum Nr. 146 (gegenüber der Fa. Rahm)
Anmeldeschluss: 16.01.2017


Kurs: 14 / Termin: 20.04.2017
09:00 - 12:00 Uhr
OPZ, Seminarraum EG, Raum Nr. 146 (gegenüber der Fa. Rahm)
Anmeldeschluss: 20.02.2017



Kurs: 15 / Termin: 18.05.2017
09:00 - 12:00 Uhr
OPZ, Seminarraum EG, Raum Nr. 146 (gegenüber der Fa. Rahm)
Anmeldeschluss: 20.03.2017



Kurs: 16 / Termin: 22.06.2017
09:00 - 12:00 Uhr
OPZ, Seminarraum EG, Raum Nr. 146 (gegenüber der Fa. Rahm)
Anmeldeschluss: 24.04.2017




.
.
..

.
Home Bildungsbereich Fortbildung >>
Zuletzt aktualisiert am 29.12.2016
Andrea Boldt, Bildungsbereich Fortbildung