Akkreditierung


Eine Akkreditierung wird in der EU durch „Hoheitliche Stellen“ d. h. von den Regierungen benannte Stellen durchgeführt. In Deutschland wurde die „Deutsche Akkreditierungsstelle GmbH“ mit Sitz in Berlin und Frankfurt mit dieser Aufgabe betraut. Erfolgreich akkreditierte Organisationen sind befugt, Prüfungen und Kontrollen durchzuführen und Zertifikate auszustellen, die europaweit anerkannt werden. Durch eine Akkreditierung wird einer Organisation bestätigt, dass sie ein Qualitätsmanagementsystem erfolgreich eingeführt hat und dieses weiterentwickelt sowie für das angebotene Leistungsspektrum ausreichend fachlich kompetent ist. Im Gesundheitswesen zählen Prüfberichte oder Laborbefunde zu diesen Zertifikaten.

Das Qualitäts- und Risikomanagement berät und unterstützt die Institute und Laboratorien des UKB bei der Vorbereitung auf die Akkreditierung und koordiniert und begleitet die externen Begehungen.



Folgende Institute und Abteilungen unseres Klinikums sind z. Zt. für bestimmte Prüfungen und Verfahren ihres Leistungsspektrums akkreditiert:

· das Institut für Hygiene und Öffentliche Gesundheit in den Bereichen Prüfungen von Desinfektionsmitteln und Wasser
· das Institut für Rechtsmedizin mit Prüfungen in den Bereichen Betäubungsmittel und Forensik
sowie Insptektionen ebenfalls im Bereich Forensik
· das Institut für Hämatolgie und Transfusionsmedizin mit Prüfungen im Bereich Diagnostik
· das Zentrallabor mit Prüfungen im Bereich Diagnostik
    Ihre Ansprechpartnerin bei Rückfragen ist:

    Annette Loock
    Tel.: +49 (0)228-287 19101
    Fax: +49 (0)228-287 9019101
    Email: annette.loock@ukbonn.de