Wahlpflichtfach Palliativmedizin


.

Vielen Dank für das Interesse am Wahlpflichtfach Palliativmedizin. Hier einige Informationen zu Inhalt und Ablauf des Wahlpflichtfaches.

.

Das Wahlpflichtfach ist in zwei Teilen angelegt, bei beiden steht vor allem der Kontakt zu Palliativpatienten im Mittelpunkt. Das Wahlpflichtfach soll damit das Blockpraktikum ergänzen, in dem die Kenntnisse und Fähigkeiten in der Palliativversorgung ohne Patientenkontakte vermittelt werden.

Im ersten Teil des Wahlpflichtfaches werden Sie vier Wochen einen Patienten begleiten. Als Dauer geben wir insgesamt 20 Stunden in diesen vier Wochen vor. Ziel der Begleitung ist weniger die medizinische und pflegerische Behandlung des Patienten, sondern mehr das Kennenlernen, aufeinander Einlassen und Miterleben wie es dem Patienten in seiner Krankheit geht. Die einzelnen Termine für die Begleitung können Sie mit dem Patienten selbst vereinbaren.

Innerhalb dieser vier Wochen nehmen Sie (alleine oder mit einem Kommilitonen) an einer wöchentlichen Supervision teil (Dauer 1 Stunde pro Sitzung), die von einem erfahrenen Palliativmediziner gehalten wird. Thema der Supervision sind die Erfahrungen und Emotionen in der Begleitung der Patienten. Zusätzliche Supervisionstermine können bei Bedarf vereinbart werden.

Zu der Begleitung sollen Sie einen schriftlichen Bericht erstellen, in dem Sie die Begegnung mit dem Patienten darstellen, was dies bei Ihnen bewirkt hat, wie Sie mit Problemen umgegangen sind, und was sich in der Begleitung vielleicht auch für Sie verändert hat. Der Abschlussbericht sollte einen Umfang von 15-20 Seiten haben. Wir gehen davon aus, dass die Erstellung des Berichts ca. 16 Stunden in Anspruch nimmt. Insgesamt werden für den ersten Teil des Wahlpflichtfaches 40 Unterrichtsstunden veranschlagt.

Im zweiten Teil des Wahlpflichtfaches nehmen Sie jeweils einen halben Tag in den vier palliativmedizinischen Versorgungsbereichen teil: Konsildienst und ambulantes Team im Malteser Krankenhaus Bonn/Rhein-Sieg, palliativmedizinischer Konsildienst am Universitätsklinikum Bonn, sowie ein Einsatz auf einer unseren beiden Palliativstationen. Sie werden jeweils einen halben Tag an der Patientenversorgung teilnehmen (3 Stunden), erstellen hierzu einen schriftlichen Bericht (1 Stunde) und erhalten die Möglichkeit zur Reflektion in einem Nachgespräch (1 Stunde), insgesamt also 5 h pro Versorgungsbereich. Für den zweiten Teil des Wahlpflichtfaches werden damit insgesamt 20 Stunden veranschlagt.

Wir geben keine festen Termine für das Wahlpflichtfach vor. Das Wahlpflichtfach kann nach individueller Vereinbarung sowohl im Semester wie auch in den Semesterferien geleistet werden. Es liegt ein bisschen in der Natur der Sache, dass wir für den Teil der Patientenbegleitung eine Warteliste führen müssen, und sobald ein Patient geeignet ist und einwilligt, würden wir die Studenten auf der Liste anrufen und fragen, ob sie diese Begleitung übernehmen können/wollen. Die Terminfindung wird sich dabei nach den Wünschen der Patienten, aber natürlich auch nach Ihren Möglichkeiten richten.

Wenn Sie interessiert sind, schlagen wir vor, dass Sie telefonisch oder per Email Ihren Namen, Email und Telefonnummer bei unserer Sekretärin Frau Gräfe (0228-287-13495, verena.graefe@ukb.uni-bonn.de) hinterlegen.