Hygiene

2017



>>zur Kalenderübersicht<<


Hide details for Der infektiöse PatientDer infektiöse Patient

Beschreibung: Viren und multiresistente HIV – Hepatitis B/C – MRSA – VRE – MRGN - MDR/XDR - TBC und Clostridien/Diarrhoeerreger

Inhalte: Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer
<<Erregervorstellung – Gemeinsamkeiten/ Unterschiede
<<Krankheitsbilder
<<Präventionsmaßnahmen
<<Schutzmaßnahmen in der Akutphase auf Allgemein- und Intensivpflegeinheiten
<<Umgang mit infektiösen Patient/innen im häuslichen Bereich, Altenheim und in der Heroinambulanz
<<berechtigte und unberechtigte Ängste und Unsicherheiten auch in Bezug des häuslichen Umfelds

Ziele: Das Seminar will am Beispiel der o.g. Infektionskrankheiten über sinnvolle und sinnlose Präventions- und Schutzmaßnahmen im Umgang mit infektiösen Patient/innen in der stationären Krankenpflege sowie in der ambulanten und stationären Alten- und Krankenpflege informieren. Weiterhin sollen Handlungsrichtlinien aufgezeigt und Fragen aus den unterschiedlichen Praxisfeldern erörtert werden.

Methode: Präsentation, Vortrag und Diskussion

Dozent: Stefan Lotz, Hygienefachkraft

Zielgruppe: Med. Fachangestellte, Hebammen/Entbindungshelfer, Pflegende, Physiotherapeuten/Physiotherapeutinnen

Maximale Teilnehmerzahl: 18 Personen

Teilnahmegebühr: Für externe Teilnehmer/innen 160,00 €. Für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Universitätsklinikums Bonn werden bei Zustimmung des Vorgesetzten die Kosten in Höhe von 110,00 € über die Kostenstelle verrechnet.

Tagesseminar: Insgesamt 8 Unterrichtsstunden. Für die Freiwillige Registrierung beruflich Pflegender erhalten Sie 8 Fortbildungspunkte.

Termin:

Kurs Nr. 47 / Termin: 11.05.12.2017
09:00 - 16:00 Uhr
Bildungszentrum (Gebäude Nr. 71), Wohnheim I, Seminarraum EG
Anmeldeschluss: verlängert bis 10.04.2017


Kurs Nr. 91 / Termin: 16.10.2017
09:00 - 16:00 Uhr
Bildungszentrum (Gebäude Nr. 71), Wohnheim I, Seminarraum EG
Anmeldeschluss: 21.08.2017



Hide details for Hilfe, mein Angehöriger verändert sich. Was kann ich tun?Hilfe, mein Angehöriger verändert sich. Was kann ich tun?

Beschreibung: Hilfe, mein Angehöriger verändert sich. Welche ersten Schritte kann ich unternehmen.

Die Vereinbarkeit von Beruf und privater Pflegeverantwortung stellt für alle Betroffenen in besonderer Weise eine Herausforderung dar. In dem Impulsvortrag mit anschließendem moderiertem Austausch, können die Teilnehmenden ihre Anliegen zum Ausdruck bringen.

Inhalte:
<<Situation berufstätiger pflegender Angehörige in kritischen Lebensereignissen
<<Bei welchen Veränderungen kann Unterstützung sinnvoll sein
<<Wie können die Wege miteinander gegangen werden

Ziele:
<<Sicherheit im Umgang mit der neuen familiären Situation
<<Stressreduktion
<<Gelungene Vereinbarkeit von Beruf und Pflegeverantwortung

Methode: Vortrag, Dialog, Interaktives Arbeiten

Dozentin: Lydia Kassing, Case Managerin, Pflegesachverständige, Trainerin

Zielgruppe: Mitarbeitende, die sich in einer (anbahnenden) familiären Unterstützungssituation befinden und alle Interessierte.

Teilnahmegebühr: Für externe Teilnehmer/innen 70,00 €.
Für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Universitätsklinikums Bonn werden bei Zustimmung des Vorgesetzten die Kosten in Höhe von 50,00€ über die Kostenstelle verrechnet.

Kurzseminar: Insgesamt 3 Unterrichtsstunden. Für die Freiwillige Registrierung beruflich Pflegender erhalten Sie 3 Fortbildungspunkte.

Termin:

Kurs Nr. 109 / Termin: 30.09.2017

jeweils von 14:15 - 16:15 Uhr
Bildungszentrum (Gebäude Nr. 71), Wohnheim I, Seminarraum EG
Anmeldeschluss: 31.07.2017



Hide details for Hygienebeauftragte(r) in der PflegeHygienebeauftragte(r) in der Pflege

Beschreibung: Das Konzept der Hygienebeauftragten in der Pflege befindet sich derzeit in Deutschland im Vergleich zu angelsächsischen Ländern und den Niederlanden noch in der Entwicklung. Hygienebeauftragte in der Pflege sollen analog zu anderen Beauftragten am UKB konkrete/r Ansprechpartner/in für die Hygienefachkräfte im eigenen Arbeitsfeld sein.

Inhalte:
<<Rechtlicher Rahmen und Organisation der Hygiene
<<Aufgabenprofil der Hygienebeauftragten
<<Compliance bei der Händehygiene
<<MRE (Mulitresistente Erreger)-Management
<<Ausbruchsmanagement
<<Flächendesinfektion und Reinigung
<<Amtsärztliche Überwachung, hygienische Untersuchung, Qualitätskontrollen
<<Informationsquellen und Aufbau eines Netzwerkes innerhalb des UKB

Ziele: Entwicklung von Kompetenzen zur Hygieneanalyse und zum Einhalten der Hygienerichtlinien auf der eigenen Station durch Begehung, interne Informationswege und durch Unterweisung.

Methode: Input, praktische Übungen, Präsentationen, Filme

Dozent: Prof. Dr. med. Steffen Engelhart, Facharzt für Hygiene und Umweltmedizin, Allergologie, UKB

Zielgruppe: Hebammen / Entbindungshelfer, Pflegende, Stationsleitungen

Maximale Teilnehmerzahl: 20 Personen

Teilnahmegebühr: Für externe Teilnehmer/innen 220,00 €.
Für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Universitätsklinikums Bonn werden bei Zustimmung des Vorgesetzten die Kosten in Höhe von 220,00 € über die Kostenstelle verrechnet.

Mehrtagesseminar: Insgesamt 16 Unterrichtsstunden. Für die Freiwillige Registrierung beruflich Pflegender erhalten Sie 10 Fortbildungspunkte.

Termin:

Kurs Nr. 45 / Termin: 20.-21.02.2017

HINWEIS: Das Seminar wurde von 2016 nach 2017 verschoben.

jeweils von 09:00 - 16:00 Uhr
Bildungszentrum (Gebäude Nr. 71), Wohnheim I, Seminarraum EG
Anmeldeschluss: 27.12.2016

Ausgebucht!


Hide details for MRE-UpdateMRE-Update

Beschreibung: Die Beschäftigung mit den Hygienemaßnahmen rund um die gramnegativen multiresistenten Erreger (MRGN) und Vancomycin-resistenten Enterokokken (VRE) ist insbesondere in Einrichtungen der Maximalversorgung und bei Hochrisikopatienten immer ein Thema von höchster Aktualität!

Die Kolonisation oder Infektion mit MRE stellt nicht nur für den Betroffenen ein erhebliches medizinisches Problem dar und bedarf neben Hygienemaßnahmen auch eines angepassten Screenings. Die wichtigsten Aspekte hierzu sollen vermittelt werden.

Inhalte:
<<Erregervorstellung, Multiresistenz-Definitionen
<<Voraussetzungen für ein erfolgreiches MRE - Management
<<Personalschutz
<<Fragen zur Dekolonisationsbehandlung

Ziele: Sie haben Gelegenheit, Ihre Handlungskompetenz im Umgang mit MRE- kolonisierten und infizierten Patienten zu erweitern, Ihr Wissen aufzufrischen und neue Kenntnisse zur Hygiene zu integrieren.

Methode: Impulsreferat, Fallbeispiel, Diskussion

Dozent: Prof. Dr. med. Steffen Engelhart, Facharzt für Hygiene und Umweltmedizin, Allergologie, UKB

Zielgruppe: Ärztinnen und Ärzte, Pflegende, alle Interessierte

Maximale Teilnehmerzahl: 16 Personen

Teilnahmegebühr: Für externe Teilnehmer/innen 90,00 €. Für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Universitätsklinikums Bonn werden bei Zustimmung des Vorgesetzten die Kosten in Höhe von 50,00 € über die Kostenstelle verrechnet.

Tagesseminar: Insgesamt 2 Unterrichtsstunden. Für die Freiwillige Registrierung beruflich Pflegender erhalten Sie 2 Fortbildungspunkte.

Termin:

Kurs Nr. 115 / Termin: 10.05.12.2017
09:00 - 10:30 Uhr
Bildungszentrum (Gebäude Nr. 71), Wohnheim I, Seminarraum EG
Kurs fällt aus!


Kurs Nr. 116 / Termin: 08.11.2017
09:00 - 10:30 Uhr
Bildungszentrum (Gebäude Nr. 71), Wohnheim I, Seminarraum EG
Anmeldeschluss: 11.09.2017



Hide details for Plötzlich in der privaten Pflegeverantwortung: Wer unterstützt mich?
Plötzlich in der privaten Pflegeverantwortung: Wer unterstützt mich?

Beschreibung: Plötzlich in der privaten Pflegeverantwortung: Wer unterstützt im System? Welche Entlastungsangebote können genutzt werden.

Die Vereinbarkeit von Beruf und privater Pflegeverantwortung stellt für alle Betroffenen in besonderer Weise eine Herausforderung dar. In dem Impulsvortrag mit anschließendem moderiertem Austausch, können die Teilnehmenden ihre Anliegen zum Ausdruck bringen.

Inhalte:
<<Situation berufstätiger pflegender Angehörige in kritischen Lebensereignissen
<<Welche Unterstützungsmöglichkeiten stehen zur Verfügung?
<<Wie kann Unterstützung gezielt eingesetzt werden?

Ziele:
<<Sicherheit im Umgang mit der neuen familiären Situation
<<Stressreduktion
<<Gelungene Vereinbarkeit von Beruf und Pflegeverantwortung

Methode: Vortrag, Dialog, Interaktives Arbeiten

Dozentin: Lydia Kassing, Case Managerin, Pflegesachverständige, Trainerin

Zielgruppe: Mitarbeitende, die sich in einer familiären Pflegesituation befinden und alle Interessierte.

Teilnahmegebühr: Für externe Teilnehmer/innen 70,00 €.
Für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Universitätsklinikums Bonn werden bei Zustimmung des Vorgesetzten die Kosten in Höhe von 50,00€ über die Kostenstelle verrechnet.

Kurzseminar: Insgesamt 3 Unterrichtsstunden. Für die Freiwillige Registrierung beruflich Pflegender erhalten Sie 3 Fortbildungspunkte.

Termin:

Kurs Nr. 107 / Termin: 12.06.2017

10:00 - 12:00 Uhr
Bildungszentrum (Gebäude Nr. 71), Wohnheim I, Seminarraum EG
Anmeldeschluss: 17.04.2017




.
.
..

.

Home Bildungsbereich Fortbildung >>

Zuletzt aktualisiert am 29.12.2016
Andrea Boldt, Bildungsbereich Fortbildung