Hilfe für ein schmerzfreies Knie
Patientenkolloquium des Uni-Klinikums Bonn rund um den Verschleiß des Kniegelenks



Im Rahmen des regelmäßig stattfindenden Patientenkolloquiums „Uni-Medizin für Sie - Mitten im Leben“ lädt das Universitätsklinikum Bonn zu einem Informationsabend ein. Unter dem Motto „Wer rastet, der rostet – wenn das Kniegelenk verschlissen ist“ geben Vorträge einen Überblick über Vorbeugung, mögliche Behandlungsmethoden und Nachsorge. Die kostenlose Veranstaltung findet am Donnerstag, 26. Juni, ab 18 Uhr im Hörsaal des Biomedizinischen Zentrums (BMZ), Sigmund-Freud-Straße 25, auf dem Venusberg statt.


Selbst junge Menschen können bereits unter Gelenkverschleiß im Knie, einer so genannten Arthrose, leiden. Allein schon eine unglückliche Bewegung im Alltag schädigt mitunter den Gelenkknorpel langfristig. Denn der Knorpel – er wirkt wie ein Stoßdämpfer zwischen den Gelenken – kann sich nur geringfügig selbst heilen. So addieren sich kleinere Schäden mit der Zeit. Knorpel geht verloren, und die Knochen reiben direkt aufeinander. Folge sind starke Schmerzen. „Keiner sollte ernsthafte Knieschmerzen ignorieren, sondern lieber gleich zum Arzt gehen“, empfiehlt Prof. Dr. Dieter Christian Wirtz, Direktor der Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie des Universitätsklinikums Bonn. Die Klinik wurde als eine der ersten bundesweit von der Deutschen Gesellschaft für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie als „Endo-Prothetik-Zentrum“ für die Versorgung mit künstlichen Hüft- und Kniegelenken zertifiziert.

Zusammen mit Prof. Wirtz informiert Dr. Axel Seuser, Facharzt für Orthopädie mit eigener Praxis in Bonn, rund um das Thema. Die beiden Ärzte gehen unter anderem den Fragen nach, wie man einem Verschleiß des Kniegelenks vorbeugen kann, und welche Ursachen es dafür gibt. Zudem geben sie einen Überblick, in welchen Fällen eine konservative, eine minimal-invasive oder eine operative Behandlung das Mittel der Wahl ist und welche Nachsorge nötig ist. Nach den Vorträgen besteht die Gelegenheit, Fragen an die Referenten zu stellen.

Hier geht es zum Video der Unternehmenskommunikation am Bonner Universitätsklinikum „Kniegelenkersatz – Aspekte der Orthopädie am UKB“:
http://youtu.be/5MPcZEZTpfo

Kontakt für die Medien:

Prof. Dr. Dieter Christian Wirtz
Direktor der Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie
Universitätsklinikum Bonn
Telefon: 0228/287-14170
E-Mail: dieter.wirtz@ukb.uni-bonn.de

Dr. Axel Seuser
Facharzt für Orthopädie
Orthopädische Praxis Bonn
Telefon: 0228/97632525
E-Mail: a.seuser@privat-orthopädie.eu