Über das Zentrum


Foto: Johann F. Saba/UKB/Me3dienzentrum


Nach Gründung eines zahnärztlichen Institutes am Ende des 19. Jahrhunderts durch Dr. Boennecken wurde in den 20er Jahren des vergangenen Jahrhunderts aufgrund der Initiative von Prof. Dr. Kantorowicz dieses zum zahnärztlichen Universitätsinstitut ernannt. 1944 wurde die Klinik, die sich Am Hof befand, durch einen Bombenangriff zerstört. Nach Betrieb eines Provisoriums in der Nussallee wurde Ende der 50er Jahre unter Federführung von Prof. Dr. Korkhaus ein neues Gebäude geplant und 1960 in der Welschnonnenstrasse als Zentrum für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde eingeweiht. Nach Einrichtung der ersten Lehrstühle für Zahnerhaltung und Parodontologie (Prof. Dr. Sauerwein), Kieferorthopädie (Prof. Dr. Dr. Schmuth) und Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie (Prof. Dr. Dr. Krüger) im Jahr 1967 wurden im Jahr 1972 der Lehrstuhl für Zahnärztliche Prothetik und 1974 für Zahnärztliche Chirurgie mit den Professoren Prof. Dr. Hupfauf und Prof. Dr. Dr. Lehnert besetzt. Seither werden neben der akademischen Lehre für die Studierenden ein umfassendes zahnärztliches Therapiespektrum für die Bevölkerung der gesamte Region angeboten. In der Wissenschaft konnten national und international anerkannte Forschungsschwerpunkte aufgebaut werden.

Eine deutliche Weiterentwicklung hat die Zahnklinik durch eine umfassende Sanierung bei laufendem Betrieb in den Jahren 1988-2001 erfahren. Es wurden ansprechende Behandlungsbereiche nach den neuesten Richtlinien der Ergonomie und Hygiene, moderne wissenschaftliche Labors und zukunftsweisende Unterrichtsräume, die auch allen Erfordernissen computergestützten Arbeitens entsprechen, geschaffen. Heute repräsentiert das Zentrum für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde alle zahnmedizinischen Fachdisziplinen in Forschung, Lehre und Krankenversorgung mit den selbstständigen Abteilungen der Klinik und Poliklinik für Mund-, Kiefer- und plastische Gesichtschirurgie, Direktor: Prof. Dr. Dr. R. Reich, Poliklinik für Chirurgische Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde, Direktor: Prof. Dr. G. Wahl, Poliklinik für Parodontologie, Zahnerhaltungskunde und präventive Zahnmedizin, Direktor: Prof. Dr. Dr. S. Jepsen, Poliklinik für Kieferorthopädie, Direktor: Prof. Dr. A. Jäger und Poliklinik für Zahnärztliche Prothetik, Propädeutik und Werkstoffwissenschaften, Direktor: Prof. Dr. H. Stark.

Im Zentrum für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde werden alle Mund- und Kiefererkrankungen behandelt. Das Spektrum reicht von Vorsorgemaßnahmen zur Bewahrung der Zahn- und Mundgesundheit bis hin zur stationären Tumorbehandlung. Im Sinne eines umfassenden Therapieangebotes ist das Zentrum für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde in das Universitätsklinikum Bonn eingebunden, um die Ressourcen und Möglichkeiten aller medizinischen Fachdisziplinen nutzen zu können. Die Studierenden der Zahnheilkunde werden im Rahmen ihrer Ausbildung frühzeitig in allen Fachdisziplinen an die Patientenversorgung herangeführt. Die Konzeption der Klinik ermöglicht es, trotz der Größe des Hauses die Bedürfnisse der Patienten zu berücksichtigen und moderne Betreuungs- und Therapiekonzepte anzubieten. Das Einzugsgebiet des Zentrums reicht weit über Bonn und den Rhein-Sieg-Kreis hinaus.