Brustvergrößerung - Einfach schön


GesichtBrustKörperRekonstruktionMannHändeEnglish Version





Brustvergrößerung - einfach nur schön sein

Verehrte Patientin,
Brustvergrößerungen stehen weltweit an der Spitze der durchgeführten Eingriffe in der Plastischen Chirurgie. Wir in der Plastischen und Ästhetischen Chirurgie am renommierten Bonner Universitätsklinikum möchten Ihnen dafür sichere Therapiekonzepte anbieten, die Ihren Vorstellungen der Brustvergrößerung genau entsprechen.

Die hier aufgeführten Informationen klären umfassend und leicht verständlich über das komplexe Thema Brustvergrößerung auf. Diese können Ihnen helfen, Ihre Entscheidung für eine Brustvergrößerung gründlich abzuwägen.

Das persönliche Beratungsgespräch mit dem behandelnden Arzt ist aber nach wie vor die einzig verlässliche Maßnahme im Vorfeld einer Brustvergrößerung. Nutzen Sie diese Möglichkeit im Hinblick auf ein für Sie optimales Ergebnis. Sie können dazu unverbindlich und kostenlos in meine Sprechstunde kommen. Bitte vereinbaren Sie vorher aber unbedingt einen Termin mit meinem Sekretariat. Ich freue mich darauf, Sie kennen zu lernen.

Mit herzlichen Grüßen,
Klaus Walgenbach


Brustvergrößerung: aus guten Gründen

Die Beweggründe für eine Brustvergrößerung sind von Frau zu Frau verschiedenen: Junge Frauen entscheiden sich vor allem aufgrund einer kleinen oder nicht voll entwickelten Brust für eine Brustvergrößerung. Frauen in den 30er- oder 40er-Jahren eher, weil sich die Brustform durch bestimmte Ereignisse im Leben verändert hat. Etwa nach Schwangerschaft und Geburt. Hier steht dann der Wunsch nach Wiederherstellung der ursprünglichen, natürlichen Brust im Vordergrund. Aber auch der Wunsch nach mehr Volumen ist entscheidend für eine Brustvergrößerung. Für mich als Facharzt sind all diese Gründe verständlich und nachvollziehbar. Zudem kann ich aus meiner langjährigen Erfahrung auf dem Gebiet der Brustvergrößerung sagen, dass sich die Frauen mit dem Resultat wirklich zufriedener, selbstbewusster und in ihrer Weiblichkeit vollwertiger fühlen.


Brustvergrößerung – ein Überblick

Operationsdauer und Narkose eine Stunde, unter Vollnarkose
ImplantateAllergan Natrelle Silikon-Gel (Kohäsiv-Gel)
Drainagenin der Regel ohne
Fäden und Verbandselbstauflösende Fäden, Klammerpflaster direkt auf die Wunde für zwei Wochen, äußeres Schutzpflaster für zwei bis drei Tage, Stütz-BH für die Dauer des Aufenthalts, nach der Operation für vier bis sechs Wochen Tragen eines Stütz-BHs
Schwellungklingt nach drei bis sechs Monaten ab
Arbeitsfähigkeitnach einigen Tagen bis zu einer Woche. Wichtig: Bei kosmetischen Operationen darf keine Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung ausgestellt werden!
Sonstigesetwa drei bis vier Wochen lang keine physischen Kontakte, Implantatmassage und Narbenmassage empfohlen