Wenn die Sehkraft nachlässt
Patientenkolloquium des Uni-Klinikums Bonn rund um Augenkrankheiten




Im Rahmen des neuen, regelmäßig stattfindenden Patientenkolloquiums „Uni-Medizin für Sie - Mitten im Leben“ lädt das Universitätsklinikum Bonn zu einem Informationsabend ein. Unter dem Motto „Augenblick mal“ gibt es Vorträge über Vorsorge, Früherkennung und Behandlung der wichtigsten Augenerkrankungen. Die kostenlose Veranstaltung findet am Donnerstag, 18. Juli, ab 18 Uhr im Hörsaal des Biomedizinischen Zentrums (BMZ), Sigmund-Freud-Straße 25, auf dem Venusberg statt.


Hinter einer Sehschwäche kann sich der Beginn einer ernsten Augenerkrankung verbergen. Wird das Sehvermögen dadurch gemindert oder sogar zerstört, ist die Lebensqualität erheblich beeinträchtigt. Augenerkrankungen können ganz unterschiedliche Ursachen wie Erbfaktoren, Stoffwechselstörungen und Verletzungen haben. Von grauem Star, grünem Star und altersabhängiger Makuladegeneration (AMD) sind in Deutschland häufig ältere Menschen betroffen. Der Verlauf ist jedoch in der Regel schleichend. Den Betroffenen kann jedoch meist erfolgreich geholfen werden, wenn die Krankheit früh augenärztlich erkannt und behandelt wird. Im besten Fall hilft schon eine Brille weiter, die neu und optimal angepasst ist. Doch nicht immer können Brillen das Sehvermögen verbessern. „Deshalb ist es auf jeden Fall nötig, eine Augenkrankheit auszuschließen. Zudem sollte nicht der beste Zeitpunkt zur Behandlung verpasst werden“, sagt Prof. Dr. Frank Holz, Direktor der Augenklinik des Universitätsklinikums Bonn.

Zusammen mit Dr. Karsten Paust, Augenärztliche Gemeinschaftspraxis im Gesundheitszentrum St. Johannes Hospital, gibt Prof. Holz einen Überblick über Vorsorgeuntersuchungen, Diagnostik und Behandlungsmöglichkeiten der wichtigsten Augenkrankheiten. Besucher können einiges über deren Heilung und Vorbeugung erfahren und nach den Vorträgen persönliche Fragen an die Referenten stellen.

Kontakt für die Medien:

Professor. Dr. Frank Holz
Direktor der Augenklinik
Universitätsklinikum Bonn
Telefon: 0228/287- 15647
E-Mail: frank.holz@ukb.uni-bonn.de

Dr. Karsten Paust
Augenärztliche Gemeinschaftspraxis
Gesundheitszentrum St. Johannes Hospital
Telefon: 0228/674109
E-Mail: info@bonner-augen.de