Organspenden mehr als verdoppelt
Uni-Klinik: Auszeichnung für Engagement bei Organspenden




Als erste Klinik aus dem Bonner Raum wurde das Universitätsklinikum Bonn jetzt für seine beispielhaften Leistungen auf dem Gebiet der Organspenden geehrt.


Heute, am 29. Mai, würdigten Dr. Ulrike Wirges von der Deutschen Stiftung Organtransplantation (DSO) und der NRW-Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann neun Krankenhäuser für ihr vorbildliches Engagement in der Organspende. Vertreter des Bonner Universitätsklinikum nahmen die Auszeichnung in Essen entgegen. „Diese ganz besondere Ehrung gilt allen, die sich an unserem Klinikum aktiv für die Organspende einsetzen“, sagt Professor Dr. Michael Lentze, Ärztlicher Direktor des Universitätsklinikums Bonn.

In Deutschland herrscht ein erheblicher Mangel an Spenderorganen und die Wartezeiten sind lang. „Ein neues Organ bringt für viele Patienten mehr Lebensqualität und kann auch Leben retten. Wir sind uns als universitäres Transplantationszentrum der Verantwortung sehr bewusst“, sagt Professor Lentze. Daher ist die Organspende in den Klinikalltag fest integriert worden. Mitarbeiter setzen sich persönlich bei der Suche nach Organspendern ein. „Eine Aufgabe, die viel Fingerspitzengefühl erfordert. Angesichts einer Todesnachricht ist die Frage nach einer möglichen Organspende natürlich enorm belastend für die Angehörigen“, sagt Privatdozent Dr. Hermann Wrigge, Transplantationsbeauftragter des Universitätsklinikums Bonn. „Auch das behandelnde Team steht damit vor einer schweren Aufgabe.“

Die Abläufe und Strukturen innerhalb des Klinikums sind auf den Akutfall Organspende abgestimmt und das Personal entsprechend geschult. Und der Einsatz lohnt sich: Im vergangenen Jahr konnte in Bonn die Anzahl der Spender auf 16 mehr als verdoppelt werden.

Kontakt für die Medien:
Professor Dr. Michael Lentze
Ärztlicher Direktor des Universitätsklinikums Bonn
Telefon: 0228/287-33213
E-Mail: michael.lentze@ukb.uni-bonn.de

Privatdozent Dr. Hermann Wrigge
Oberarzt an der Klinik für Anästhesiologie und Operative Intensivmedizin
Universitätsklinikum Bonn
Telefon: 0228/287-14112
E-Mail: Hermann.Wrigge@ukb.uni-bonn.de