Gütesiegel für erstes Bonner Kontinenz-Zentrum
Einem fachübergreifenden Behandlungskonzept wurde die Qualität bescheinigt




Patienten mit Funktionsstörung der Blase haben nun eine beurkundete Anlaufstelle in Bonn. Die Deutsche Kontinenz Gesellschaft hat das neue Kontinenz- und Beckenbodenzentrum, das von Universitätsklinikum Bonn und Rehabilitationszentrum Godeshöhe betrieben wird, zertifiziert.


In der Öffentlichkeit wird über Inkontinenz immer noch hinter vorgehaltener Hand gesprochen – Hilfe brauchen Patienten mit Funktionsstörungen der Blase dennoch, um ihre Lebensqualität zu verbessern. In dem neuen Kontinenz- und Beckenbodenzentrum, das in Universitätsklinikum Bonn und Rehabilitationszentrum Godeshöhe angesiedelt ist, werden Betroffene von einem fachübergreifenden Ärzte-Team behandelt. „Für unsere Patienten bedeutet das kürzere Wege und die Odyssee der Neuvorstellungen bei verschiedenen Ärzten hat damit auch ein Ende“, sagt Prof. Dr. Ruth Kirschner-Hermanns, Inhaberin der Stiftungsprofessur für Neuro-Urologie am Universitätsklinikum Bonn.

Die Deutsche Kontinenz Gesellschaft hat dem neuro-urologischen Zentrum, das von Prof. Kirschner-Hermanns geleitet wird, seine Qualität bestätigt und zertifiziert. Von Seiten des Universitätsklinikums Bonn sind neben der Neuro-Urologie die Gynäkologie, Chirurgie und Neurologie beteiligt und vom Rehabilitationszentrum Godeshöhe die Neuro-Urologie und Neurologie. Die verschiedenen Fachbereiche sind dabei eng miteinander verknüpft, wodurch die Ärzte besser zusammenarbeiten und im Team Absprachen halten können. Im Rehabilitationszentrum Godeshöhe wird im Wesentlichen diagnostisch und konservativ behandelt, während die operativen Eingriffe überwiegend am Universitätsklinikum Bonn vorgenommen werden.

Seid dem Beginn ihrer Professur am Universitätsklinikum Bonn in 2012 arbeitet Prof. Kirschner-Hermanns an dem Aufbau des Kontinenz-Zentrums und der Zertifizierung. Die Vorbereitungszeit von zwei Jahren sichert nun für die nächsten fünf Jahre die Auszeichnung des Zentrums. Für die Zukunft strebt die Ärztin an, das Gütesiegel für das Zentrum ständig zu erneuern und die Qualität hochzuhalten.

Kontakt:
Prof. Dr. Ruth Kirschner-Hermanns
Leiterin des Kontinenz- und Beckenbodenzentrum des Universitätsklinikums Bonn und des Rehabilitationszentrum Godeshöhe
Tel.: 0228/287-15200 und 0228/381349
Email: ruth.kirschner-hermanns@ukb.uni-bonn.de