Urotherapie: Wege zu einer trockenen Nacht
Schulung für Bettnässer und Kinder mit Harninkontinenz




Etwa jedes zehnte Kind im Alter von sieben Jahren nässt wiederholt nächtlich ein. Sind organische Ursachen wie eine Fehlbildung der Harnwege ausgeschlossen, dann kann die so genannte Urotherapie weiterhelfen. Mittels dieses verhaltentherapeutischen Ansatzes können die Kinder lernen, die Kontrolle über ihre Blase zu gewinnen. Daher arbeitet die Bonner Universitäts-Kinderurologie neuerdings mit dieser neuen Therapie und bietet jetzt eine Schulung für Kinder im Alter zwischen sieben und zwölf Jahren an.


Bettnässen ist ein Tabuthema und wird häufig auf psychische Faktoren geschoben. Doch wenn ein Kind jenseits des sechsten Lebensjahres nachts nicht trocken wird, ist meist eine Reifungsverzögerung die Ursache. Die Kinder spüren nicht, dass ihre Blase voll ist. „Wichtig ist, dass sie ein Gefühl für ihren Körper entwickeln“, sagt Dr. Sebastian Rogenhofer, Oberarzt an der Bonner Universitätsklinik für Urologie. Genau da setzt die Urotherapie an. Zuerst soll der kleine Patient spielerisch seinen Körper besser kennen lernen und dessen Signale besser wahrnehmen. Es wird das Trink- sowie das Toilettenverhalten besprochen und die Umsetzung in den normalen Tagesablauf geplant. „Das Kind lernt seine Blase so zu trainieren, dass sie ihm automatisch gehorcht“, sagt Thomas Engels, Krankenpfleger an der Bonner Universitätsklinik für Urologie. Als Urotherapeut weiß er, dass dieser Prozess viel Ausdauer und Willenskraft von den Kindern verlangt: „Sie brauchen positive Unterstützung seitens der Eltern.“

Im Rahmen der Urotherapie bietet die Bonner Universitäts-Kinderurologie eine Schulung an. Diese ist für Kinder zwischen sieben und zwölf Jahren gedacht und findet in Gruppenschulungen mit maximal vier Kindern pro Gruppe statt. Jungen und Mädchen werden getrennt geschult. Die sechs Termine sind 24. September, 1. Oktober, 8. Oktober, 15. Oktober, 28 Oktober und 5. November jeweils von 14 bis 15 Uhr. Den Auftakt macht am 18. September ab 18 Uhr ein Elterninformationsabend, der auf maximal 10 Personen beschränkt ist. Alle Veranstaltungen finden im Konferenzraum der Urologischen Poliklinik, Sigmund-Freud-Straße 25, statt. Für Materialkosten wird eine Pauschale von 20 Euro erhoben. Es sollte bequeme Kleidung getragen und eine Wolldecke mitgebracht werden.

Eine Voranmeldung ist unter info@urotherapie-bonn.de möglich.

Kontakt für die Medien:
Dr. Sebastian Rogenhofer
Leiter der Kinderurologie
Urologische Klinik des Universitätsklinikums Bonn
Telefon: 0228/287-14284;
E-Mail: sebastian.rogenhofer@ukb.uni-bonn.de