Gesamtzertifizierungen


Das UKB ist auch weiterhin nach den Anforderungen der ISO 9001 gesamtzertifiziert und hat die Transition auf die DIN EN ISO 9001:2015 im November 2017 erfolgreich nachgewiesen.


Zertifizierung ist ein Verfahren, mit dessen Hilfe nachgewiesen wird, dass ein Unternehmen über ein QM-System verfügt und die entsprechenden Normen erfüllt.
Durch eine Zertifizierung kann ein QM-System entscheidende Impulse zur Weiterentwicklung und somit ständiger Verbesserung erhalten.
Die mit dem Audit beauftragten Personen überprüfen im Stichprobenverfahren die Führungs-, Kern- und Unterstützungsprozesse am UKB.
Geprüft wird auch die Einhaltung relevanter rechtlicher und behördliche Anforderungen.

Oft gestellte Fragen sind beispielsweise:
    · Wer macht was bis wann?
    · Wer wird wann wie informiert?
    · Wer wird wie einbezogen?
    · Wie wird überprüft?
    DIN EN ISO 9001
    Die Qualitätsmanagementnorm beschreibt, welchen Anforderungen das Managementsystem genügen muss,
    um einem bestimmten Standard bei der Umsetzung des Qualitätsmanagements zu entsprechen.
    Die DIN EN ISO 9001:2015 basiert auf den 7 Qualitätsmanagement-Grundsätzen:
      · Kundenorientierung
      · Führung
      · Engagement von Personen
      · Prozessorientierter Ansatz
      · Verbesserung
      · Faktengestützte Entscheidungsfindung
      · Beziehungsmanagement

    Managementbewertung
    Für die Zusammenstellung der jährlichen Managementbewertung ist das Qualitäts- und Risikomanagement verantwortlich.
    Der Vorstand des UKB bewertet auf Grundlage der Managementbewertung das Qualitäts- und Risikomanagementsystem,
    um dessen fortdauernde Eignung, Angemessenheit und Wirksamkeit sicherzustellen.