Vollnarkose Erwachsene


Bitte kommen Sie nüchtern am OP Tag zu uns ins Zentrum für ambulantes Operieren (ZAO). Das heißt, Sie haben 6 Stunden vor dem Eingriff nichts mehr gegessen und getrunken (Ausnahme: bis 2 Stunden vor dem Eingriff dürfen Sie noch klare Flüssigkeiten trinken).


Nach Ankunft im ZAO wird Ihnen ein Bettplatz zugewiesen, an dem Sie für den operativen Eingriff vorbereitet werden. Hier wird also bereits einmal Ihr Blutdruck gemessen, Sie erhalten einen Sauerstoffsättigungssensor an Ihren Zeigefinger und es wird Ihr Elektrokardiogramm (EKG) aufgezeichnet. Zudem wird bei Ihnen eine Venenverweilkanüle am Arm gelegt, über die Sie bei Bedarf auch ein Beruhigungsmedikament erhalten können.

Nachdem alle Vorbereitungen getroffen wurden, werden Sie auf Ihrer Liege in den OP-Saal gefahren. Hier lassen wir Sie einschlafen und überwachen Ihre Narkosetiefe anhand des Blutdrucks, der Herzfrequenz und anhand des Elektroenzephalogramms (EEG) mittels moderner Narkosetiefenmonitore. Während des operativen Eingriffes sorgen wir uns um einen stabilen Blutdruck, verhindern durch moderne Wärmeverfahren einen Abfall Ihrer Körpertemperatur und verabreichen Ihnen bereits Analgetika für die postoperative Schmerztherapie sowie Medikamente die die postoperative Übelkeit bekämpfen.

Nach dem operativen Eingriff werden Sie von uns wieder in den Aufwachraum gebracht. Hier überprüfen wir nochmals Ihr Wohlbefinden und lassen Ihre(n) Angehörige(n) zu Ihnen. Nachdem Sie einen Schluck Wasser oder Kaffee getrunken sowie eine Kleinigkeit gegessen haben, werden Sie gebeten, sich wieder anzuziehen und sich in unserem Ruheraum noch etwas zu erholen, bevor wir Sie nachhause entlassen können.
Wichtig in diesem Zusammenhang ist, dass Sie sich nach einer Vollnarkose abholen lassen müssen. Es ist uns nicht gestattet, Sie alleine zu entlassen. Zum einen dürfen Sie am OP-Tag kein Auto fahren, zum anderen muss Ihnen auch zuhause jemand zur Seite stehen, für den Fall, dass es Ihnen nicht gut gehen sollte und sie gegebenenfalls wieder ins Krankenhaus zurück müssen. Für diese äußerst seltenen Fälle erhalten Sie von uns bei der Entlassung eine Telefonnummer (0228 287 12000), über die Sie einen zuständigen Mitarbeiter rund um die Uhr erreichen können.