Spirituelle Erfahrungen in Leid und Krankheit
Klinikseelsorge lädt zu „Dialogversuche: Medizin & Theologie im Gespräch“



Unter dem Motto „Spirituelle Erfahrungen in Leid und Krankheit“ laden evangelische und katholische Klinikseelsorge am Universitätsklinikum Bonn am Donnerstag, 11. Juli, zu einer Diskussion mit der bekannten schweizer Psychoonkologin Dr. Dr. Monika Renz ein. Die kostenlose Veranstaltung findet von 19.30 bis 22.00 Uhr im Foyer des Zentrums für Integrative Medizin (ZIM), Sigmund-Freud-Straße 25, statt.


Im Rahmen der Reihe „Dialogversuche: Medizin und Theologie im Gespräch“ stellt die Autorin des Buches „Grenzerfahrung Gott“ Erfahrungen und Ergebnisse ihres groß angelegten Studienprojekts zum Thema Krankheit und Spiritualität zur Diskussion. Für die Psychoonkologin und Theologin aus Sankt Gallen beginnt „Spiritualität mit Sehnsucht und diese wiederum mit dem Schrei nach Zukunft, mit dem Willen zur Hoffnung“. Durch größte Verlassenheit hindurch, an der äußersten Grenze der Existenz, wachse „von innen her eine tiefe Beziehungsfähigkeit“, nennt Monika Renz eines ihrer zentralen Forschungsergebnisse. „Die wichtigsten Fragen des Lebens kommen oft im letzten Augenblick.“

„Grenzerfahrungen mit Krankheit und Tod lassen uns das Geheimnis des Lebens berühren“, sagt auch der Bonner Klinikpfarrer Walter Koll. Seiner Erfahrung nach entwickeln Menschen „aus der Not geboren eine persönliche Spiritualität, die uns das Leben inmitten der leidvollen Realität ermöglicht“. Pfarrer Koll gibt eine Einführung. Es moderiert Dr. Johannes Sabel, Leiter des katholischen Bildungswerks Bonn. Veranstalter des Abends sind die Klinikseelsorge am Universitätsklinikum Bonn in Kooperation mit der Klinik für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie und der Medizinischen Klinik III des Universitätsklinikums Bonn. Die Reihe „Dialogversuche: Medizin & Theologie im Gespräch“ wird gefördert von der Stiftung Krankenhausseelsorge des Evangelischen Kirchenkreises Bonn. Der Eintritt ist frei.

Alle Infos auch unter www.bonn-evangelisch.de

Kontakt für die Presse:
Pfarrer Andreas Bieneck
Evangelische Klinikseelsorge am Universitätsklinikum Bonn
Telefon: 0228/287-11026
E-Mail: andreas.bieneck@ukb.uni-bonn.de