Verbesserung der Grundausstattung Drittmittel-geförderter Arbeitsgruppen (Instrument 4)


Dieses Förderinstrument dient der gezielten Verbesserung der Grundausstattung Drittmittel-geförderter Arbeitsgruppen, denen wesentliche Bestandteile der Geräteausstattung zur Projektdurchführung nicht zur Verfügung stehen. Beantragt werden können Geräte (inkl. Geräteinstandhaltungen), die für begutachtete Projekte externer Drittmittelgeber benötigt werden :


  • jedoch nicht Bestandteil des beim externen Drittmittelgeber gestellten Förderantrags waren, da deren Bedarf zum Zeitpunkt der Antragstellung nicht erkennbar war
  • deren Beschaffung der externe Drittmittelgeber ohne weitere Auflagen abgelehnt hat
  • deren Beschaffung der externe Drittmittelgeber nicht ausdrücklich zur Auflage gemacht hat.

Mit diesem Instrument werden keine Grundausstattungen für DFG-Projekte gefördert, soweit zu deren Finanzierung anteilige Mittel aus der DFG-Programmpauschale zur Verfügung stehen. Geräte, die im Rahmen einer externen Drittmittelbewilligung (DFG- oder andere begutachtete Drittmittelprojekte) in die Grundausstattung des jeweiligen Fachs verwiesen werden, sind bei der UKB-Verwaltung im Geschäftsbereich 2 (Abtlg. 2.1) formlos schriftlich zu beantragen.

Antragsberechtigt sind alle an Institutionen der Medizinischen Fakultät tätigen promovierten wissenschaftlichen Mitarbeiter und Professoren, ausgenommen Neuberufene in den ersten 2 Jahren ihrer Tätigkeit. Bewilligte Mittel im Förderinstrument 4 dürfen nur für die Beschaffung der genehmigten Geräte verwendet werden. Eine Umwidmung nach Bewilligung ist in gut begründeten Ausnahmefällen auf Antrag möglich.


FörderumfangGerätemittel in Höhe von max. 30.000 €
Antragsstellung ==>
Antragsfristen ==>
Antragsaufbau ==>