Brustvergrößerung - Die Entscheidung


GesichtBrustKörperRekonstruktionMannHändeEnglish Version



Brustvergrößerung: Informationen und Beratungsgespräch

Zu einer Brustvergrößerung sollten Sie sich nur aus ihrer eigenen tiefsten Überzeugung heraus entscheiden. Es sollte Ihr sehnlicher Wunsch sein, niemals der eines anderen, etwa des Partners.

Als Hilfe zu einer Entscheidung dienen zunächst Informationen, wie die auf dieser Seite. Zum anderen Gespräche mit Bekannten oder Freundinnen, die Erfahrung mit einer Brustvergrößerung haben. Besonders effektiv ist das ärztliche Beratungsgespräch. Darin können Sie beispielsweise innerhalb einer Stunde erfahren, wie das mögliche Ergebnis der Brustvergrößerung aussehen kann. Das bringt Sie in Ihrer Überlegung definitiv weiter.
Wir in der Plastischen und Ästhetischen Chirurgie des Bonner Universitätsklinikums beraten Sie darüber hinaus auch umfassend. Wir klären Sie zum Beispiel ausführlich über die Risiken einer Brustvergrößerung auf. Wir drängen Sie auch niemals zu einer Brustvergrößerung. Bei Bedarf bieten wir Ihnen auch ein weiteres Beratungsgespräch an, um mögliche Zweifel aus dem Weg zu räumen.

Brustvergrößerung: Welche Rolle spielt der Plastische Chirurg?

Die Brustvergrößerung ist ein intimes und sehr persönliches Anliegen. Bei Ihrem Plastischen Chirurgen sollten Sie sich darum unbedingt in „guten Händen“ fühlen und Vertrauen in seine Kompetenz haben. Das ist selbstverständlich auch im Sinne des guten Ergebnisses: Denn innerhalb eines vertrauensvollen Arzt-Patienten-Verhältnisses können Sie offen und direkt vermitteln, wie Sie sich Ihre Brüste vorstellen. So gewinnt auch der Arzt die Gewissheit, Sie verstanden zu haben. Auch er hat das gleiche Ziel: Das für Sie beste Ergebnis in der Brustvergrößerung zu erreichen.

Bei uns im Bonner Universitätsklinikum ist gehen wir darum grundsätzlich partnerschaftlich vor. Wir finden gemeinsam mit Ihnen die für Sie individuell passende Implantatgröße und stimmen mit Ihnen das beste Vorgehen ab, um Ihnen ein optimales Ergebnis der Brutvergrößerung bieten zu können. Und nur das zählt letztendlich.

Brustvergrößerung: Das erste Beratungsgespräch

Frauen, die zu einem ersten Beratungsgespräch über eine Brustvergrößerung zu uns kommen, sind häufig sehr gut informiert. Viele tragen sich mitunter schon Jahre mit dem Gedanken der Brustvergrößerung. Fast alle Frauen haben viel zum Thema gelesen, sich teilweise auch mit erfahrenen Freundinnen und Bekannten ausgetauscht. Und doch bringt erst das Beratungsgespräch wirklich konkrete und persönliche Informationen über die Brutvergrößerung. Nutzen Sie diese Chance. Wir führen so ein erstes Beratungsgespräch kostenfrei durch. Es dauert etwa 45 – 60 Minuten und läuft in der Regel so ab: Zu Beginn steht die Aufklärung über allgemeine Aspekte der Brustvergrößerung, wie mögliche Komplikationen, persönliche Risiken und Einzelheiten zur Nachsorge. Dann erörtern wir gemeinsam Ihre Erwartungen und unsere Möglichkeiten im Hinblick auf das Ergebnis der Brustvergrößerung. Daran schließt sich eine umfassende Untersuchung an, inklusive computergestützter Simulation des möglichen Ergebnisses. Auf Wunsch erhalten Sie dann eine detaillierte Kostenanalyse. Zum Ende haben wir nochmals Gelegenheit zu einem abschließenden Gespräch. Ideal ist es, wenn wir zu diesem Zeitpunkt des Beratungsgesprächs auf einer Ebene angelangt sind. Das bedeutet, ich kenne Ihre Erwartungen an das Ergebnis der Brustvergrößerung und Sie wissen, welche realistischen Möglichkeiten wir Ihnen bieten können. Die Entscheidung – und darauf legen wir großen Wert – sollten Sie in dem für Sie nötigen Zeitrahmen treffen. Bei Bedarf vereinbaren wir auch ein weiteres Beratungsgespräch, um mögliche letzte Zweifel ausräumen zu können.