100 neue moderne Betten
Uni-Klinik Bonn weiht Neubau für stationäre und ambulante Behandlung ein




Am Dienstag, 21. April, weiht das Universitätsklinikum Bonn feierlich das neue Bettenhaus der HNO- und Augenklinik ein. 50 Zimmer mit modernster Ausstattung sowie ambulante Versorgungsbereiche stehen den Patienten jetzt zur Verfügung. Nach dem Festakt wird das neue Gebäude von der Klinikseelsorge eingesegnet.


Bereits im Januar nahm das Bonner Universitätsklinikum sein neues zweistöckiges Bettenhaus der HNO- und Augenklinik in Betrieb. An der Stelle des alten Nordflügels der HNO entstand in den vergangenen zwei Jahren ein modernes Gebäude, in dem Ambulanzen sowie zwei Stationen untergebracht sind. Diese haben jeweils 25 Zweibettzimmer.

Das Bauprojekt nach neuesten Standards kostete rund 14 Millionen Euro. Dabei hatte das Klinikum die Funktionalität des Hauses sowie den Komfort für die Patienten im Blick. Die Zimmer sind mit einer Nasszelle ausgestattet. Durch die tiefen Fenster können die Patienten vom Bett aus einen Blick nach draußen werfen. Jedes Bett hat ein neuartiges „Cockpit-System“ mit Telefon, Radio, Fernsehen, Schwesternruf und der Option auf Internet. Zwei Lichthöfe bringen Tageslicht in die Flure. Zudem gibt es im Foyer eine neue Cafeteria mit Außenterrasse. Zusätzlich beherbergt der Neubau im Erdgeschoss die HNO-Poliklinik. Dort sind auch ambulante Untersuchungs- und Behandlungsräume sowie die Privatambulanz der Augenklinik angesiedelt. Der Neubau hat direkten Anschluss an alle wichtigen Bereiche wie Operationssäle und Radiologische Diagnostik. Bis zum neuen Parkhaus Nord sind es nur ein paar Schritte.

Hinweis für die Redaktionen:

Die feierliche Einweihung findet am Dienstag, 21. April, um 14 Uhr im Foyer des Neubaus (Gebäudenummer 401) auf dem Venusberg statt. Neben Helmut Mattonet, Ministerialdirigent im Ministerium für Innovation, Wissenschaft, Forschung und Technologie NRW, nehmen der Ärztliche Direktor Professor Dr. Michael Lentze, Professor Dr. Friedrich Bootz, Direktor der HNO-Klinik, und Gerd Dicker vom Bauunternehmen Derichs und Konertz daran teil. Anschließend ist die Besichtigung der Räumlichkeiten möglich.

Um Anmeldung unter der Telefonnummer 0228/73-4727, Telefax: 0228/73-7451 oder E-Mail: inka.vaeth@uni-bonn.de wird gebeten.