TEAM-Spende im Doppelpack
Gerüstbauer spenden Blut zugunsten krebskranker Kinder




Unter dem Motto "TEAM-Spende" spenden Gerüstbauer aus Bad Neuenahr-Ahrweiler Blut am Bonner Universitätsklinikum. Gemeinsam mit Familie und Freunden wollen die Mitarbeiter der TEAM-Gerüstbau GmbH und WHM Gerüstbau GmbH etwas für eine gute Sache tun. Die Aufwandsentschädigung von 25 Euro pro Spende geht an den Förderkreis für Tumor- und Leukämieerkrankte Kinder an der Universitäts-Kinderklinik.


Am Freitag, 6. März, startet die Spende-Aktion um 7.30 Uhr morgens. Dr. Olaf Brinkhues, Oberarzt am Blutspendedienst, erwartet über 20 Spender: „Die Blutspende hat bei dieser Aktion einen doppelten Effekt für die Kinder.“ So gehen pro Spende 25 Euro direkt an den Förderkreis für Tumor- und Leukämieerkrankte Kinder. Zusätzlich spendet TEAM Gerüstbau GmbH und WHM Gerüstbau GmbH nochmals 25 Euro pro Person. Auf der anderen Seite sind Blutkonserven wesentlich in der Krebstherapie. Denn die Chemotherapie - Goldstandard bei der Behandlung von krebskranken Kindern mit einer Heilungsrate von 75 Prozent - unterdrückt die Blutbildung. Eine unterstützende Transfusion von Blutkonserven wird somit nötig. „Eine erfolgreiche Chemotherapie bei unseren jungen Patienten ist nur möglich, wenn genügend Blutkonserven vorhanden sind“, sagt Professor Dr. Udo Bode, Direktor der Abteilung für Pädiatrische Hämatologie und Onkologie am Universitätsklinikum Bonn.

Wir laden die Medien herzlich ein, sich bei einem

Pressetermin
am Freitag, 6. März, um 11 Uhr
im Blutspendedienst, Sigmund-Freud-Straße 25
Institut für Experimentelle Hämatologie und Transfusionsmedizin

selbst ein Bild von der Spenden-Aktion zu machen. Ein Scheck mit dem Erlös wird dem Förderkreis für Tumor- und Leukämieerkrankte Kinder direkt überreicht. Für ein Gespräch stehen Professor Bode, Brinkhues sowie Professor Dr. Johannes Oldenburg, Direktor des Instituts für Experimentelle Hämatologie und Transfusionsmedizin, Reinhold Harst von der TEAM-Gerüstbau GmbH und Lutz Hennemann vom Förderkreis für Tumor- und Leukämieerkrankte Kinder an der Bonner Universitäts-Kinderklinik zur Verfügung.

Um Anmeldung unter der Telefonnummer 0228/73-4727, Telefax: 0228/73-7451 oder E-Mail: inka.vaeth@uni-bonn.de wird gebeten.

Kontakt für die Medien:
Dr. Olaf Brinkhues
Oberarzt am Institut für Experimentelle Hämatologie und Transfusionsmedizin
Universitätsklinikum Bonn
Telefon: 0228/287-16730
E-Mail: olaf.brinkhues@ukb.uni-bonn.de

Weiterführende Informationen:

uni-bonn.tv-Podcast zum Thema Blutspende