Patientenkolloquium 2018
Das Universitätsklinikum Bonn möchte Sie auch 2018 wieder für das Patientenkolloquium "Uni-Medizin für Sie: Mitten im Leben" herzlich einladen ... weiterlesen

Ablauf der ambulanten Untersuchung

a
a
aaaaaaaaa
aaaaaaaaaaaaaaaFrau Wollenhagen, Servicepoint
a

a

Die Neuro-Urologische Ambulanz der Universitätsklinik Bonn ist für viele Patienten der erste Anlaufpunkt innerhalb unserer Klinik.


Im ausführlichen Erstgespräch nehmen wir uns Zeit, den bisherigen Krankheitsverlauf zu besprechen, um dann das weitere diagnostische und therapeutische Vorgehen gemeinsam mit Ihnen festlegen zu können.

Oftmals können bereits bei diesem Termin die ersten diagnostischen Schritte eingeleitet und Untersuchungen durchgeführt werden. Somit kann ein umgehender Therapiebeginn geplant werden.

Durch die interdisziplinäre Zusammenarbeit der verschiedenen Kliniken, besteht die Möglichkeit der komplikationslosen, übergreifenden Diagnostik. (z.B. Chirurgische Klinik, Frauenklinik, Neurologie etc.)

a
a

Der erste Termin - was ist zu erwarten?

a


Zunächst erfolgt ein ausführliches Anamnesegespräch. Hierbei besprechen wir in Ruhe Ihren bisherigen Krankheitsverlauf und gehen gemeinsam mit Ihnen die bisher erhobenen Befunde durch.

Es erfolgt die urologische oder urogynäkologische Untersuchung, die meist einen Ultraschall sowie eine Blasenentleerungsdiagnostik (Uroflow) enthält

Im Anschluss können wir oft bereits eine spezifische Therapie mit Ihnen planen und, falls nötig, weitere Termine zur Vervollständigung der Diagnostik vereinbaren (z.B. videourodynamische Untersuchungen, Blasenspiegelungen)
a
a

Was müssen Sie zu Ihrem Termin in unserer Neuro-Urologischen Ambulanz mitbringen?

a


Um einen reibungslosen Ablauf Ihres Besuches in unserer Ambulanz zu gewährleisten, sollten Sie folgende Unterlagen mitbringen:

Wir benötigen eine gültige Überweisung von Ihrem Urologen, Frauenarzt oder Hausarzt, die jedes Quartal erneut eingereicht werden muss.

Wir müssen jedoch dringend darauf hinweisen, dass wir für ausführlichere Untersuchungen ( z.B. eine Blasenspiegelung oder urodynamische Untersuchungen) nur eine Überweisung des Urologen akzeptieren dürfen.

Bitte bringen Sie alle Ihnen vorliegenden Vorbefunde Ihrer Erkrankungen mit. (Histologien, Entlassungsunterlagen oder Operationsberichte anderer Krankenhäuser, Befunde von Röntgenuntersuchungen, u. a.)
a

aa

Toiletten- und Trinkprotokoll

a

a

Ein Toiletten- und Trinkprotokoll ist hilfreich, um das individuelle Trink- und Miktionsverhalten zu erfassen. Anbei ein Link, um das Protokoll herunterzuladen und auszudrucken. Wenn möglich sollten 2-3 Tage ausgefüllt und das Protokoll zum ersten Termin mitgebracht werden.

Die Anleitung entnehmen Sie der Agenda am unteren Rand des Protokolls.