Ohren


GesichtBrustKörperRekonstruktionMannHändeEnglish Version







Anlegen abstehender Ohren

Abstehende Ohren können für die betroffenen Patienten eine große Belastung darstellen. Dies gilt besonders für Kinder und Jugendliche, aber auch im Erwachsenenalter können erhebliche Belastungen auftreten.

Grundsätzlich ist eine Korrektur in jedem Alter möglich, doch kann mit einer frühzeitigen Korrektur im Kinder- oder Jugendalter (ab ca. 5 Jahren) den Patienten oft ein längerer Leidensweg erspart werden. Je nach Grad der Fehlbildung werden entweder Teile der Ohrmuschel neu geformt und/ oder die gesamte Ohrmuschel näher an den Schädelknochen angeheftet.

   





Dauer

1 - 2 Stunden

Narkose

örtliche Betäubung oder Vollnarkose

Drainagen

keine

Hautfäden

selbstauflösend oder Entfernung nach 12 - 14 Tagen

Stationärer Aufenthalt

ambulant oder 1 Übernachtung

Postoperativ

Kompressionsverband für 8 - 10 Tage

Andauernder Effekt

permanent

Erholungsphase

ca. 2 Wochen, arbeitsfähig nach 1-2 Wochen (wichtig: eine Arbeitsunfähigkeits-bescheinigung darf bei kosmetischen Eingriffen nicht ausgestellt werden) Keine schweren körperlichen Aktivitäten, schweres Heben oder Sport für 4-6 Wochen

Physische Kontakte

nach 3 - 4 Wochen

Schwellung

3 - 6 Monate

Narben

nicht sichtbar