Wie wirkt Alkohol auf Leber und Seele?
Patientenkolloquium rund um übermäßigen Konsum





Das regelmäßig stattfindende Patientenkolloquium „Uni-Medizin für Sie - Mitten im Leben“ geht 2014 weiter - aufgrund der sehr großen Resonanz im ersten Jahr. Unter dem Motto „Die Leber, der Alkohol und Seele“ lädt das Universitätsklinikum Bonn zum ersten Informationsabend der neuen Staffel ein. Die Vorträge geben einen Überblick über die Folgen eines übermäßigen Alkoholkonsums. Die kostenlose Veranstaltung findet am Donnerstag, 16. Januar, ab 18 Uhr im Hörsaal des Biomedizinischen Zentrums (BMZ), Sigmund-Freud-Straße 25, auf dem Venusberg statt.

In Deutschland sind ungefähr 1,3 Millionen Menschen alkoholabhängig. Doch nur etwa jeder Zehnte nimmt eine Therapie in Anspruch. Zudem sind viele gefährdet, denn der Übergang von einem „normalen“ über einen gefährlichen Konsum und dann zur Abhängikeit von Alkohol ist fließend. Meistens werden die Organschäden lange nicht bemerkt. Im Übermaß schädigt dieses Zellgift langfristig die inneren Organe; besonders betroffen ist davon die Leber. Haben sich ein Missbrauch oder eine Abhängigkeit entwickelt, sind diese häufig schwer zu behandeln.

Im Rahmen des Patientenkolloqiums weisen Prof. Dr. Christian P. Strassburg, Direktor der Medizinischen Klinik I, und Prof. Dr. Thomas Schläpfer, stellv. Direktor der Klink für Psychiatrie und Psychotherapie, auf die große Bedeutung des Themas hin. Zum einen klären sie über die körperlichen Folgeschäden von Alkoholkonsum auf, zum anderen erläutern sie die Auswirkungen von Alkohol auf die Psyche. Zudem geben sie einen Überblick über die Behandlungsmöglichkeiten. Nach den Vorträgen besteht die Möglichkeit, Fragen an die Referenten zu stellen.

Kontakt:

Prof. Dr. Christian P. Strassburg
Direktor der Medizinischen Klinik I
Universitätsklinikum Bonn
Telefon: 0228/287-15216
E-Mail: christian.strassburg(at)ukb.uni-bonn.de

Prof. Dr. Thomas E. Schläpfer
Stellv. Direktor der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie
Universitätsklinikum Bonn
Telefon. 0228/287-15715
E-Mail: thomas.schlaepfer(at)ukb.uni-bonn.de