Die Grünen Damen und Herren suchen Verstärkung
Infoveranstaltung am Universitätsklinikum Bonn auf dem Venusberg




Am Universitätsklinikum Bonn helfen Grüne Damen und Herren den Patienten und deren Angehörigen durch menschliche Zuwendung. Zur Gründung einer neuen Gruppe für die Klinik und Poliklinik der Orthopädie und Unfallchirurgie wird nun Verstärkung gesucht. Bei einem Informationsabend stellen die Klinik und die Grünen Damen und Herren sich und ihre Aufgaben den Interessierten vor.

Wer eine ehrenamtliche Tätigkeit und den Kontakt zu interessanten Menschen sucht, ist bei den „Grünen Damen und Herren“ richtig aufgehoben. Die Institution der evangelischen Krankenhaushilfe bietet ihren Mitarbeitern die Möglichkeit, den Patientenalltag am UKB aktiv mitzugestalten. Selbstverständlich auch überkonfessionell. Zur Betreuung der Patienten in der Orthopädie und Unfallchirurgie will das UKB nun eine neue Gruppe Grüner Damen und Herren gewinnen. „Gerade in der Orthopädie und Unfallchirurgie freuen sich die Patienten nach schweren Operationen über ein wenig Beistand und Unterhaltung. Oder auch über jemanden, der kleine Besorgungen für die Patienten macht, die das Bett nicht verlassen können. “, erklärt Prof. Dr. Dieter Wirtz, Direktor der Klinik. „Für diese Menschen sind die Grünen Damen und Herren eine echte Stütze. Deshalb liegt mir die Gründung der Gruppe sehr am Herzen“, so Wirtz.

Am 07. Mai findet dazu eine Informationsveranstaltung um 18 Uhr im Besprechungsraum Bettenhaus 1, Haus 391, Sigmund-Freud-Straße 25, statt

Derzeit sind am UKB etwa 80 Grüne Damen und Herren im Einsatz. „Unsere wichtigste Aufgabe ist das Zuhören. Der Kranke kann über seine Ängste und Sorgen sprechen. Und für uns ist der Dank der Patienten eine schöne Belohnung“, so Susanne Brandes, Koordinatorin der Grünen Damen und Herren am UKB. Bei dem Informationsabend stellen Prof. Wirtz und Frau Brandes für Interessierte die Klinik und die Tätigkeit der Grünen Damen und Herren zusammen mit anderen Mitarbeitern des UKB und der EKH ausführlich vor. Für die Teilnehmer/innen des Abends stehen als nächstes Schnuppertage an, bei denen sie den ehrenamtlichen Dienst „live“ erleben können. Weitere Ehrenamtlich sind übrigens immer willkommen – das UKB und die EKH suchen laufend engagierte Bürgerinnen und Bürger.

Mehr Infos über die Evangelische und Ökumenische Krankenhaus- und Altenheim-Hilfe EKH e.V. gibt es im Internet unter www.ekh-deutschland.de.

Kontakt:
Susanne Brandes
Telefon: 0228-92982818
E-Mail: subrandes@gmx.de