Die Stationsanalyse



Die Arbeit an einer Universitätsklinik ist gekennzeichnet von Dynamik und Innovationen. Auch im Pflegedienst gilt es die vielen kleineren und größeren Projekte wie auch die zentralen Vorgaben und Anforderungen im alltäglichen Betrieb der Stationen und Abteilungen umzusetzen. Mit dem Ziel diesen Prozess kontinuierlich zu begleiten und eine intensive Austauschplattform zwischen Pflegemanagement und dem Stations-/Abteilungsdienst zu schaffen, haben wir am Universitätsklinikum Bonn die Stationsanalyse entwickelt. In einem gemeinsamen Gespräch und einer Begehung werden so strukturiert die Gegebenheiten und Potentiale analysiert und gemeinsame weitere Entwicklungsschritte entwickelt.

Projektbeschreibung: Stationsanalyse
.....
ProjektStationsanalyse
Kurztitel
Klinik/Einrichtunggesamter Pflegedienst des Universitätsklinikum Bonn
Zeitraum2008 bis heute (ständige Weiterentwicklung)
Projekt-LeitungAndrea Loibl (Stab PD)
Projekt-TeamRobert Jeske (PBL), Andreas Kocks (Stab PD)
Kontaktrobert.jeske@ukbonn.de
andrea.loibl@ukbonn.de
andreas.kocks@ukbonn.de
Partner
Förderer
Fördersumme
Zusammenfassung/kurze Projektdarstellung
(Hintergrund, Fragestellung, Methoden, bisherige Ergebnisse, Diskussion)
Mit dem Ziel den Umsetzungsgrad von zentralen Projekte und Vorgaben sowie qualitätsrelevanten Faktoren strukturiert jährlich zu erfassen wurde ein Analyse-Instrument entwickelt. Diese befindet sich im Einsatz und wird jährlich von den Stationen (Stationsleitung in Zusammenarbeit mit der Pflegebereichsleitung) bearbeitet. Die stationsbezogene Auswertung liefert die Grundlage für eine Zielvereinbarung zwischen Stationsleitung und Pflegebereichsleitung, die übergeordnete Auswertung ermöglicht es Bereiche zu identifizieren, welche entweder übergeordnet zentral zu bearbeiten sind oder als Schwerpunkte im nächsten Jahr weiter verfolgt werden sollten.
Publikationen
(Liste der aus dem Projekt hervorgegangenen Publikationen)