Forschung




Neben der klinischen Tätigkeit, die in Diagnostik und Behandlung das gesamte Spektrum der modernen Herzchirurgie und der Chirurgie der großen Gefäße abdeckt, spielt sowohl die klinische als auch die experimentelle Forschung in unserer Abteilung traditionell eine wichtige Rolle. Wissenschaftliche Schwerpunkte der Klinik und Poliklinik für Herzchirurgie sind die Erforschung der Möglichkeiten des Einsatzes embryonaler und adulter Stammzellen, die Entwicklung eines vollimplantierbaren Herzunterstützungsystems (Kunstherz) in Zusammenarbeit mit der Deutschen Luft- und Raumfahrtgesellschaft. Ein weiterer Schwerpunkt im Grundlagenbereich liegt in der Erforschung von ischämischen Veränderungen am Herzmuskel, wo eine enge Kooperation mit dem Baylor College of Medicine in Houston besteht. Zusätzlich bestehen klinische Forschungskooperationen mit der Klink für Radiologie im Bereich der nichtinvasiven radiologischen Herzdiagnostik mittels Computertomographie und MRT, sowie mit der Klinik für Kardiologie im Bereich der Therapie und Erforschung von Rhythmusstörungen.

Dabei legen wir besonderen Wert darauf, dass neben dem großen Zweig der Grundlagenforschung, die experimentelle klinische Forschung engen Bezug zu klinischen Problemen und zu den chirurgischen Schwerpunkten unserer Abteilung hat. Ziel ist es, die Resultate möglichst bald für unsere Patienten nutzbar zu machen. Die Forschungsergebnisse werden regelmäßig auf nationalen und internationalen Kongressen sowie in angesehenen Fachjournalen veröffentlicht.