Doppelt helfen bei der Aktion „Blutströpfchen“
Blutspenden für Menschenleben sowie Natur und Umwelt




Das Blutströpfchen ist nicht nur ein heimischer Schmetterling, sondern auch die Symbolfigur für eine Blutspendeaktion, die der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) jetzt gemeinsam mit dem Blutspendedienst des Universitätsklinikums Bonn auf dem Venusberg startet. Unter dem Motto "Mein Blut für Menschen, Natur und Umwelt" bittet der BUND ab Donnerstag, 12. November, für seine Naturschutzprojekte auch um die Unterstützung der Blutspender. Jeder kann sich vor Ort über die Aktionen des BUND informieren und mit einer freiwilligen Blutspende sowohl den Patienten des Klinikums als auch dem BUND bei der Durchführung seiner Projekte helfen.


Wir laden die Medien herzlich ein, sich bei einem
Pressetermin
am Donnerstag, 12. November, um 9 Uhr
im Blutspendedienst, Sigmund-Freud-Straße 25
Institut für Experimentelle Hämatologie und Transfusionsmedizin

selbst ein Bild über die gemeinsame Aktion zu machen. Für ein Gespräch stehen Dr. Olaf Brinkhues, Oberarzt am Blutspendedienst des Universitätsklinikums Bonn, und Andreas Owald vom BUND Rhein-Sieg-Kreis zur Verfügung. Um Anmeldung unter der Telefonnummer 0228/73-4727, Telefax: 0228/73-7451 oder E-Mail: inka.vaeth@uni-bonn.de wird gebeten.

Kontakt für die Medien:
Dr. Olaf Brinkhues
Oberarzt am Institut für Experimentelle Hämatologie und Transfusionsmedizin
Universitätsklinikum Bonn
Telefon: 0228/287-16730
E-Mail: olaf.brinkhues@ukb.uni-bonn.de

Für den BUND
Andreas Owald
Telefon: 02222/5518
E-Mail: andreas.owald@bund.net