Der erste Schritt zur Rauchfreiheit
Uni-Raucherambulanz bietet Raucherentwöhnungskurse an




Auch im neuen Jahr bietet die Raucherambulanz am Universitätsklinikum Bonn wieder Raucherentwöhnungskurse an. Das so genannte Rauchfrei Programm wird in Gruppen von bis zu 12 Teilnehmern durchgeführt. Der nächste achtwöchige Kurs beginnt am Montag, 8. Februar, und findet in der Universitätsklinik für Psychiatrie und Psychotherapie immer montags von 18 bis 19.30 Uhr statt.


Der Verzicht auf die Zigarette ist einer der Vorsätze, den viele Menschen zum neuen Jahr fassen. Meistens halten diese Vorsätze jedoch nicht lange an. Mehr Erfolg versprechen Entwöhnungskurse. So bietet die Raucherambulanz der Bonner Universitätsklinik für Psychiatrie und Psychotherapie ein spezielles Gruppenentwöhnungsprogramm an. Denn nicht mehr zu rauchen, wird durch eine Gruppe und einen vorgegebenen Termin erleichtert. Alle in dieser Gruppe verfolgen das gleiche Ziel und erarbeiten gemeinsam das „WIE höre ich auf“. Denn dieser Schritt bedeutet eingefahrene Gewohnheiten zu verändern sowie neue oder andere Verhaltensweisen auszuprobieren. „Doch eins ist sicher: Ohne den Griff zur Zigarette gewinnt man Lebensqualität und auch mehr Zeit“, weiß Diplom-Psychologin Daniela Rottländer. Die erfahrene Kursleiterin hört immer wieder: "Wenn ich gewusst hätte, wie einfach es ist, hätte ich viel früher mit dem Rauchen aufgehört. Aber ich habe nie den Anfang gefunden."

Neben dem Rauchfrei Programm für alle unterstützt die Raucherambulanz auch psychisch Erkrankte, die mit dem Rauchen aufhören wollen. Denn Menschen mit einer psychischen Erkrankung rauchen weit häufiger als der Bevölkerungsdurchschnitt. Auch gelingt es ihnen weit weniger häufig, mit diesem Laster aufzuhören „Dabei haben Menschen mit einer psychischen Erkrankung aus verschiedenen Gründen wie erhöhtem subjektiven Stress ohnehin ein höheres Risiko für Herz-Kreislauferkrankungen“, sagt Oberärztin Dr. Birgitta Sträter, Leiterin der Raucherambulanz der Universitätsklinik für Psychiatrie und Psychotherapie.

Eine Anmeldung zu den Raucherentwöhnungskursen ist vorzugsweise per E-Mail unter sekretariat.psychiatrie@uni-bonn.de möglich. Die Anmeldefrist zum nächsten Kurs endet am 29. Januar. Die Teilnahmegebühr beträgt derzeit 160,88 Euro plus 21 Euro für das Teilnehmerheft. Das Rauchfrei Programm entspricht den Anforderungen der gesetzlichen Krankenkassen, so dass bis zu 80 Prozent der Kursgebühr übernommen werden. Zur Raucherambulanz kann auch unter der Telefonnummer 0228 / 287 - 11201 oder 15732 Kontakt aufgenommen werden.

Kontakt für die Medien:
Dr. Birgitta Sträter
Oberärztin an der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie
Universitätsklinikum Bonn
Telefon: 0228/287-16948
E-Mail: birgitta.straeter@ukb.uni-bonn.de