Neuer Masterstudiengang „Neurosciences“ in Bonn
Bewerbungen bis zum 30. April 2009




Die Universität Bonn bietet einen neuen Masterstudiengang in den Neurowissenschaften an. Zulassungsvoraussetzung ist ein Bachelor-Abschluss in Biologie, Physik, Chemie, Pharmazie oder in einem verwandten Fach. Da sämtliche Lehrveranstaltungen in englischer Sprache stattfinden, müssen Bewerber zudem gute Englischkenntnisse nachweisen können. Der Startschuss zum Studiengang „MSc Neurosciences“ fällt im Oktober 2009 mit Beginn des Wintersemesters; Bewerbungen sind bis zum 30. April unter www.neurosciences.uni-bonn.de möglich.


Der englischsprachige Masterstudiengang richtet sich ausdrücklich auch an Bewerber aus dem Ausland. Er wird von der Medizinischen Fakultät in enger Kooperation mit der Mathematisch-Naturwissenschaftlichen Fakultät angeboten. Der inhaltliche Schwerpunkt liegt auf den Neurowissenschaften und der organismischen Neurobiologie. In diesen Bereichen gibt es ein breit gefächertes Angebot an Wahlpflichtmodulen.

Besonderen Wert haben die Organisatoren auf eine interdisziplinäre Ausbildung gelegt. So können die Teilnehmer an Lehrveranstaltungen thematisch ähnlich gelagerter Masterstudiengänge teilnehmen sowie modulübergreifende Vorlesungs- und Seminarangebote wahrnehmen. Für Praxisnähe sorgen Kooperationen mit außeruniversitären Einrichtungen in Bonn wie dem Life & Brain-Center oder der Stiftung caesar.

Zulassungsvoraussetzung sind ein Bachelor of Science (oder höher) beispielsweise in Biologie, Biochemie, Medizin, Physik, Chemie, Pharmazie oder in einem verwandten Fach. Zudem müssen die Bewerber einen bestandenen Englischtest (TOEFL 550 bzw. Computer TOEFL 213, IELTS 6.0) oder den Abschluss eines englischsprachigen Bachelorstudiengangs nachweisen können. Die erfolgreichen Bewerber müssen sich einer Eignungsprüfung unterziehen.

Die Universität Bonn zählt in der Hirnforschung zur deutschlandweiten Spitze. Der neue Masterstudiengang soll die Bundesstadt für herausragende Nachwuchswissenschaftler aus dem In- und Ausland noch attraktiver machen. Den Absolventen eröffnen sich hervorragende Berufschancen in der Grundlagenforschung, in der Pharmazeutischen Industrie und im Gesundheitsmanagement.

Weiterführende Informationen zum Studiengang sowie zum Bewerbungsverfahren finden sich unter www.neurosciences.uni-bonn.de.

Kontakt:

Prof. Dr. Christian Steinhäuser
Studiengangsverantwortlicher

Dr. Ines Nauroth
MSc Neurosciences, Studiengangskoordination
Institut für zelluläre Neurowissenschaften
Medizinische Fakultät, Universität Bonn
Sigmund-Freud-Strasse 25
53105 Bonn

Tel.: +49-(0)228-287-11837
Fax: +49-(0)228-287-19121
E-Mail: neurosciences@uni-bonn.de
http://www.neurosciences.uni-bonn.de