Dialyse



Oberarzt Dr. med. Burkhard Klein

Oberarzt Prof. Dr. med. Rainer Woitas

In der Dialyseabteilung stehen 20 Dialyseplätze in insgesamt sechs Räumen zur Verfügung. Davon werden zwei Betten als "Hepatitisbetten" benutzt; zwei weitere Bettplätze werden für Patienten mit Keimbesiedelungen (MRSA) benutzt.
Wir bieten an eine stationäre und ambulante Patientenversorgung. In diesem Rahmen können auch Gastdialysen oder Dialysen für Hepatitis B und C - Patienten und HIV-Patienten durchgeführt werden.
Unser Leistungsspektrum umfaßt akute Dialysebehandlungen auf der Intensivstation und chronische Dialysebehandlungen. Hierbei werden alle gängigen Verfahren vorgehalten (Hämodialyse, Hämodiafiltration, Hämofiltration und "Geniusverfahren" (SLEDD, d.h. Slow extended daily dialysis)).
Darüber hinaus werden auch Immunadsorptionen, Plasmapheresebehandlungen und "Entgiftungen" bei entsprechenden Krankheitsbildern und Indikationen durchgeführt.

Die Behandlungszeiten sind von 7.00 Uhr bis 21.00 Uhr, im Notfall jederzeit.
Wir bieten außerdem für ambulante Patienten eine Dialyse-Spätschicht von 17.00 Uhr bis 23.00 Uhr an; diese wird Dienstags, Donnerstags und Sonntags durchgeführt. Gerne stehen wir auch für eine "lange" Nachtdialysebehandlung über jeweils acht Stunden zur Verfügung
(Kontakt: woitas@uni-bonn.de).

Unsere Patienten, die neu in das Dialyseprogramm aufgenommen werden müssen, werden umfassend beraten und auf ihre veränderte Lebenssituation vorbereitet. Zum Beispiel erhalten Sie einen Notfallausweis, eine Diätberatung und eine Sozialberatung durch entsprechendes Fachpersonal. Die Beratung bezüglich notwendiger Impfungen (z.B. Hepatitis B, Grippe, Pneumokokken) und deren Durchführung wird von dem betreuenden Dialysearzt vorgenommen.
Als spezielle Leistungen führen wir bei unseren Patienten routinemäßig Ultraschalluntersuchungen und Ultraschallflußmessungen der Dialyseshunts durch; in diesem Rahmen kann auch das Herzzeitvolumen bestimmt werden.

Kontakt:

Dialyse-Anbau, I. Etage
Telefon: +49(0)228 287 15285 (Zentralplatz), -16133 oder +49(0)228 287 15759 (Arztzimmer)
KfH, Tel.: +49(0)228 287 16277
Telefax: +49(0)228 287 14326
24-Stunden-Rufdienst: +49(0)228 287 15259 und 15507

Nichtärztliche Mitarbeiter(-innen):

Karin Müller (Sekretariat)
Ute Schneider (Leitende Pflegekraft)