Aktiv gegen Herzschwäche
Patientenseminar rund um die Herzinsuffizienz




Am Montag, 11. November, veranstaltet die Medizinische Klinik II des Universitätsklinikums Bonn zusammen mit der Defibrillator Selbsthilfegruppe Bonn/Rhein-Sieg ein Patientenseminar über Ursachen und Behandlungsmöglichkeiten einer Herzmuskelschwäche. Anlass sind die diesjährigen Herzwochen – eine Initiative der Deutschen Herzstiftung – unter dem Motto „Das schwache Herz“. Die kostenlose Veranstaltung findet von 16 bis 18.30 Uhr im Bonner Uni-Club, Konviktsraße 9, statt. Die Schirmherrin der Deutschen Herzstiftung Barbara Genscher hält das Grußwort.


Die fortgeschrittene Herzinsuffizienz gehört zu den häufigsten Todesursachen. Derzeit leiden in Deutschland etwa zwei bis drei Millionen Menschen an dieser Herzerkrankung. Neben einer schweren Herzentzündung sind Durchblutungsstörungen des Herzmuskels Hauptursache einer Herzschwäche. Heutzutage gibt es vielfältige Therapiemöglichkeiten. Allerdings nehmen Betroffene oft die damit verbundenen Beschwerden wie Leistungsabfall, Atemnot und geschwollene Beine als altersbedingt hin. „Sie kommen gar nicht darauf, dass dagegen etwas getan werden kann“, sagt Prof. Dr. Jörg Schwab, Leitender Oberarzt der Medizinischen Klinik II des Universitätsklinikums Bonn. „Jeder, der unter Atemnot leidet, sollte einen Arzt aufsuchen.“ Denn je früher eine Herzschwäche erkannt und behandelt wird, desto größer seien die Chancen, sie wirksam zu bekämpfen.

Zum Auftakt der Veranstaltung führen die Bonner Ärzte eine Herzdruckmassage vor und zeigen wie bei Gefahr eines plötzlichen Herztods ein externes Elektroschockgerät, ein so genannter automatischer Defibrillator, einzusetzen ist. Es werden Vorträge über die Ursachen einer chronischen Herzschwäche und deren Therapie gehalten.

Informationen über die Herzwochen 2013 gibt es unter: http://www.herzstiftung.de/herzwochen.html

Kontakt für die Medien:
Prof. Dr. Jörg O. Schwab
Leitender Oberarzt
Medizinische Klinik II
Universitätsklinikum Bonn
Telefon: 0228/287-16670
E-Mail: joerg.schwab@ukb.uni-bonn.de