„ukb mittendrin“ ohne Hürden
Mitarbeiterzeitung des Universitätsklinikums erscheint erstmals als barrierefreies Online-Angebot zum Hören




Nach dem Relaunch der Zeitschrift Anfang des Jahres setzt die Unternehmenskommunikation des Bonner Universitätsklinikums einen weiteren Schritt in der Information von Mitarbeitenden und Patienten: Die Mitarbeiterzeitung „ukb mittendrin“ steht künftig als barrierefreie Version in Intra- und Internet zur Verfügung. Die aktuelle August-Ausgabe mit dem Titel „Frauenkarrieren am UKB“ wurde bereits als Podcast eingerichtet. Interessierte können sich die Texte einfach online anhören.


Das Besondere: Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Universitätsklinikums haben die Beiträge selbst eingelesen. So hat auch der Ärztliche Direktor und Vorstandsvorsitzende Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Wolfgang Holzgreve, MBA, sein Vorwort für die erste Hör-Ausgabe persönlich eingesprochen. Dass die Inhalte des Magazins nun auch problemlos von Blinden und Sehbehinderten genutzt werden können, sieht Holzgreve als wichtigen Schritt für eine zeitgemäße Kommunikation: „Wir zeigen, dass wir bereit sind, das Thema Inklusion mithilfe der Unternehmenskommunikation am Campus medial zu unterstützen. Eine journalistisch hochwertig produzierte Hauszeitung leistet dazu einen wesentlichen Beitrag.“

Preisgekröntes Konzept zum Reinhören

Neben den Mitarbeitern des Universitätsklinikums und den Online-Nutzern können über den Blinden- und Sehbehindertenverein Bonn/Rhein-Sieg e.V. und den Bund zur Förderung Sehbehinderter e.V. auch weitere Interessierte die „ukb mittendrin“ hören. Mit dem Podcast zum hauseigenen Magazin schärft die Unternehmenskommunikation des Klinikums weiter ihr Profil als innovativer und kompetenter Medienpartner. „Dies war ein notwendiger Schritt, um auch für uns als Mitarbeiter der Unternehmenskommunikation und Medien weitere Kompetenzen auszubauen und hin zu einem multimedialen Angebotsspektrum zu gehen. Damit zeigen wir, dass wir aus eigener Kraft künstlerische und kreative Potenziale bei unseren Mitarbeitern wecken können“, erklärt Magdalena Nitz, Leiterin der Stabsstelle Unternehmenskommunikation und Medien.

Erst im Frühjahr 2013 haben Nitz und ihr Team für die erfolgreiche Neugestaltung der „ukb mittendrin“ den renommierten „Health Media Award“ im Bereich „Publizistik“ erhalten. Mit dem nationalen Preis unter der Schirmherrschaft von Bundesgesundheitsminister Daniel Bahr würdigt eine unabhängige Fach-Jury erfolgreiche Kommunikations- und Marketingmaßnahmen im Gesundheitssektor. Im Zuge der Neukonzeption hat die „ukb mittendrin“ ein moderneres Aussehen und eine neue Struktur erhalten. Die alten Rubriken wurden aufgebrochen und die Bereiche Forschung, Lehre und Krankenversorgung auch im Heft enger zusammengeführt. Jede Ausgabe ist zudem einem zentralen Thema gewidmet, das in Interviews, Berichten und aus der Sicht verschiedener Berufe am Klinikum beleuchtet wird.

Die aktuelle Ausgabe „Frauenkarrieren am UKB“ steht hier zum Download sowie als Podcast bereit: http://www.ukb.uni-bonn.de/42256BC8002AF3E7/vwWebPagesByID/AF555571CA6548DFC1257BDC00314EFC

Kontakt:
Magdalena Nitz
Leiterin Unternehmenskommunikation und Medien
Tel. 0228 287 13457
E-Mail: magdalena.nitz@ukb.uni-bonn.de