Hilfe für ein besseres Hören
Patientenkolloquium rund um Hörprobleme




Im Rahmen des neuen, regelmäßig stattfindenden Patientenkolloquiums „Uni-Medizin für Sie - Mitten im Leben“ lädt das Universitätsklinikum Bonn zu einem Informationsabend ein. Diesmal steht die Veranstaltung unter dem Motto „…forschen, heilen, besser hören…“. Die Vorträge geben einen Überblick über Ursachen und Behandlung von Hörstörungen. Die kostenlose Veranstaltung findet am Donnerstag, 14. November, ab 18 Uhr im Hörsaal des Biomedizinischen Zentrums (BMZ), Sigmund-Freud-Straße 25, auf dem Venusberg statt.


Hörprobleme betreffen heutzutage nicht nur ältere Menschen. Beispielsweise laute Musik bei Konzerten und in der Diskothek führt bei jüngeren Menschen vermehrt zu Schwerhörigkeit. Chronische Erkrankungen des Mittelohres sind weitere typische Hörprobleme, die in jedem Lebensalter auftreten können. Die Klinik für Hals-Nasen-Ohrenheilkunde des Universitätsklinikums Bonn behandelt unter der Leitung von Prof. Dr. Friedrich Bootz Hörprobleme verschiedenster Ursachen mit den modernsten Therapien und operativen Methoden.

Neben Prof. Bootz weist der Bonner HNO-Facharzt Dr. Ingo Wagner, dessen Praxis in Bonn-Bad Godesberg den Schwerpunkt auf das nicht-operative Spektrum der HNO-Heilkunde legt, auf die wachsende Bedeutung von Hörproblemen hin. Die beiden Ärzte geben einen Überblick über Ursachen und Behandlungsmöglichkeiten. Nach den Vorträgen besteht die Gelegenheit, persönliche Fragen an die Referenten zu stellen.

Kontakt:
Prof. Dr. Friedrich Bootz
Direktor der Klinik für Hals-Nasen-Ohrenheilkunde
Universitätsklinikum Bonn
Telefon: 0228/287- 15551
E-Mail: Friedrich.Bootz@ukb.uni-bonn.de

Dr. Ingo Wagner
Facharzt für Hals-Nasen-Ohrenheilkunde
HNO-Praxis Bonn Bad-Godesberg
Telefon: 0228/351195
E-Mail: info@wagner-hno.de
http://www.wagner-hno.de