„Grüne Engel“ als Lotsen
Das Universitätsklinikum sucht ehrenamtliche Mitarbeiter




In der Hektik des Alltags helfen Grüne Damen und Herren am Universitätsklinikum Bonn Patienten und ihren Angehörigen durch menschliche Zuwendung. Erneut werden unter anderem für die Ambulanzen der Augenklinik und der Blutspende Ehrenamtler gesucht. Zudem soll neben einer neuen Gruppe im Wartebereich des Notfallzentrums Bonn zusätzlich ein Lotsendienst für das Bettenhaus I entstehen. Alle Interessierten, die sich drei Stunden in der Woche für einen guten Zweck engagieren wollen, sind daher herzlich zu einem Informationsabend am Mittwoch, 11. März, um 18 Uhr in den Kleinen Hörsaal der Chirurgie, Sigmund-Freud-Straße 25, auf dem Venusberg eingeladen.


Unter dem Motto "Wir nehmen uns Zeit - wir setzen uns ein" kümmern sich Mitarbeiter der Evangelischen und Ökumenischen Krankenhaus-Hilfe, kurz EKH genannt, um Ängste und Sorgen von Patienten. Menschliche Nähe steht dabei im Mittelpunkt. „Sie haben Zeit für Gespräche und hören zu. Das gibt dem Kranken das Gefühl, in der Not nicht allein zu sein“, sagt Henriette von Jagow, die EKH-Landesbeauftrage für das Rheinland.

Das Universitätsklinikum Bonn will nun eine neue Gruppe Grüner Damen und Herren für einen Lotsendienst im Bettenhaus I gewinnen. Die Mitarbeiter des EKH sollen Patienten und Besuchern bei der Orientierung helfen, in dem sie diese beispielsweise zur gesuchten Station oder Abteilung begleiten. „Zudem entlastet ihre wertvolle Arbeit das Pflegepersonal und die Ärzte“, sagt Alexander Pröbstl, Pflegedirektor des Universitätsklinikums Bonn.

Bereits in der Universitäts-Augenklinik, in der Blutspende sowie im Neurozentrum sind die ehrenamtlichen Helfer erfolgreich im Einsatz. Alle Gruppen brauchen jetzt Verstärkung. Bei dem Dienst auf der Station erfüllen die Ehrenamtler kleine Alltagswünsche, lesen vor und sind Gesprächspartner. In der Ambulanz erleichtern sie unter anderem mit Getränken und Keksen die Zeit zwischen verschiedenen Untersuchungen sowie vor und nach Eingriffen.

Das EKH-Büro beantwortet gerne unter der E-Mail-Adresse info@ekh-deutschland.de zusätzliche Fragen. Mehr Infos über die Evangelische und Ökumenische Krankenhaus- und Altenheim-Hilfe EKH e.V. gibt es im Internet unter www.ekh-deutschland.de.

Kontakt für die Medien:
Alexander Pröbstl
Pflegedirektor des Universitätsklinikums Bonn
Telefon: 0228/287-16671
E-Mail: alexander.proebstl@ukb.uni-bonn.de