Anästhesie im ZAO




Liebe Patientin und lieber Patient,

im Zentrum für ambulantes Operieren (ZAO) haben wir uns auf die Durchführung von ambulanten operativen Eingriffen spezialisiert. In unserem hochmodernen OP-Zentrum steht Ihre Sicherheit als höchste Priorität bei uns im Fokus. So besteht bei uns die Möglichkeit Sie vor, während und nach dem Eingriff lückenlos zu überwachen. Dies geschieht nicht nur personell auf höchstem Niveau, sondern auch Apparativ verfügen wir an jedem Arbeitsplatz über alle erforderlichen Überwachungsmöglichkeiten (EKG, Blutdruck, Sauerstoffsättigung, Narkosetiefenmonitoring, Temperatur, Schmerzintensität).

Im Vorfeld wurde Ihnen vom Operateur und vom Anästhesisten gemeinsam grünes Licht für die ambulante Durchführung des operativen Eingriffs gegeben. Aufgrund der Nähe zu unseren bettenführenden Abteilungen und den Intensivstationen, können wir aber beim geringsten Zweifel in Ihrem Sinne auch eine stationäre Aufnahme für sie organisieren.

Die bei uns verwendeten modernsten kurzwirksamen Narkosemittel sind im Allgemeinen sehr gut verträglich und zeichnen sich durch eine sogenannte kurze Halbwertszeit aus. Das heißt, dass es nach der Operation nicht zu einem Überhang und dadurch nur selten zu unerwünschten Nebenwirkungen wie Übelkeit und Erbrechen oder Blutdruckschwankungen kommt. Somit können Sie sich bereits kurz nach dem Eingriff wieder anziehen und frühzeitig essen und trinken – insofern der operative Eingriff dies zulässt. Ihre Angehörigen dürfen sofort nach dem operativen Eingriff zu Ihnen in den Aufwachraum kommen, wo genügend Platz eingeplant wurde, so dass der Angehörige bequem neben Ihrer Liege Platz findet.

Seit dem 30. März 2013 sind wir im ZAO zertifiziert nach ISO 9001:2008.