BONFOR-eAntrag



Allgemeine Hinweise zur Antragseinreichung

Die Beantragung von BONFOR-Fördermitteln erfolgt ausschließlich auf elektronischem Wege. Antragstellenden steht hierzu das BONFOR eAntrag System zur Verfügung. Es handelt sich um ein Multi-User-System, das den direkten elektronischen Austausch von Antragsdaten zwischen Antragstellenden, dem BONFOR-Sekretariat, Gutachtern und Mitgliedern der BONFOR-Kommission in einem streng geschützten Bereich ermöglicht.

Voraussetzung für den Systemzugang ist die formlose Beantragung einer Zugangskennung per E-Mail beim BONFOR-Sekretariat unter Angabe des gewünschten Förderinstruments und der dienstlichen Kontaktdaten des Antragstellenden. Bei Anträgen in den Förderinstrument 5 und 8 ist außerdem die Angabe des Namen sowie der Mailadresse des Doktoranden bzw. externen Stipendiaten erforderlich.

Der Zugang zum neuen BONFOR eAntrag System behält auch für zukünftige Anträge seine Gültigkeit. Zur Einreichung weiterer Anträge teilen Sie bitte dem BONFOR-Sekretariat das gewünschte Förderinstrument formlos per E-Mail mit, damit für Sie ein entsprechender Antrag im eSystem eingerichtet werden kann.


Hinweise für Antragstellende zum Verfahrensablauf

Systemanmeldung
Bitte melden Sie sich im BONFOR eAntrag System unter der Ihnen mitgeteilten Zugangskennung an.
Nach erfolgreichem Login erfolgt das Hochladen Ihres Antrags in drei Schritten:

Schritt 1: Forschungsthema und Abstract (Bereich General informations)
In diesem Bereich ist das Forschungsthema Ihre Projekts sowie die Eintragung Ihres Abstract (Projektzusammenfassung) einzugeben.
Bitte beachten Sie außerdem die dort angegebene Antragsfrist. Nach Fristablauf ist ein Einreichen des Antrags nicht mehr möglich.

Schritt 2. Beantragte Fördermittel (Bereich Expense items)
Auf der Grundlage Ihrer hier eingetragenen Kostenaufstellung wird in der Sitzung über den Umfang der ggf. empfohlenen Fördersumme entschieden.
Die Aufstellung der beantragten Fördermittel ist nach Kostenarten untergliedert. Pro Kostenart ist jede einzelne beantragte Kostenposition einzutragen.
Bitte beachten Sie dabei die Antragsobergrenzen.
Bitte geben Sie bei beantragten Personalmitteln auch den Vollkräfteanteil an (z.B. 65% VK Doktorand, 1,0 VK MTA, 50% eigene Arztstelle).


Schritt 3. Hochladen der Antragsdokumente (Bereich Documents)
Bitte beachten Sie, dass nur PDF-Dateien hochgeladen werden können (Dateigröße max. 10 MB).
Hinweise zum Antragsaufbau sowie eine Übersicht der einzureichenden Pflichtdokumente finden sich auf der BONFOR-Homepage zu jedem Förderinstrument. Zu beachten ist, dass sowohl die Vorgaben zu den Förderinstrumenten selbst als auch die antragsrelevanten Personalkostensätze, Fördermittel-Verwendungsrichtlinien etc. im Zuge der Überarbeitung verändert werden können. Daher ist bei der Vorbereitung von Anträgen die Sichtung der jeweils aktuellsten Fassung der BONFOR-Homepage unerlässlich.

Endgültige Antragseinreichung
Beachten Sie bitte, dass die Antragsübermittlung nur nach Hochladen sämtlicher Pflichtdateien, Eintragung der Kostenpositionen, Angabe des Forschungsthemas und Eintragung der Projektzusammenfassung möglich ist.
Der hierzu eingerichtete Submit application-Button erscheint erst nach Erfüllen aller vorgenannten Kriterien.
Die endgültige Antragseinreichung erfolgt über eine Bestätigungsabfrage. Bis zu dieser Abfrage können Sie in sämtlichen Antragsbereichen Änderungen vornehmen. Erst bei Bestätigung dieser Abfrage ist Ihr Antrag endgültig eingereicht. Anschließend erhalten Sie vom System eine Sendebestätigung über die erfolgreiche Antragsübermittlung.

Zur Vermeidung eines unberechtigten Datenzugriffs melden Sie sich bitte vor dem Schließen des Browsers ordnungsgemäß vom Antragsystem ab.

Einreichungsfristen
Für die Einreichung des elektronischen Antrags gilt die auf der BONFOR-Homepage zum jeweiligen Sitzungstermin veröffentlichte Einreichungsfrist. Die Frist ist ebenfalls im eAntrag hinterlegt (Bereich General informations) und strikt einzuhalten. Ein eAntrag, der nach dem angegebenen Termin und der dort spezifizierten Uhrzeit (23:59 Uhr des Tages der Deadline) eingeht, kann nicht berücksichtigt werden.

Printexemplar
Der Antragsprozess ist formal erst abgeschlossen, wenn nach Antragsdeadline innerhalb von 3 Werktagen ein Printexemplar aller im eAntrag hochgeladenen Dokumente mit den Originalunterschriften beim BONFOR-Sekretariat vorliegt.

Begutachtung
Über das BONFOR eAntrag System werden Sie automatisch per Mail über gutachterseits angeforderte Stellungnahmen und/ oder nachzureichende Unterlagen informiert, die Sie anschließend direkt im Antragsystem innerhalb des Gutachtenbereichs hochladen können.

Geltungsbereich der Zugangskennung
Ihre Zugangskennung gilt ebenfalls für zukünftige Anträge sowie für sämtliche zukünftig zugewiesene Rollen innerhalb des elektronischen Antragverfahrens (Antragsteller, Gutachter, Interviewer, BONFOR-Kommissionsmitglied).

Datensicherheit
Es werden nur personengebundene Kennungen für das System vergeben. Die Anmeldung erfolgt über einen verschlüsselten Zugriff. Jeder Zugriff auf das System und jede Änderung wird vom System protokolliert und ist für das BONFOR-Sekretariat sichtbar. Dies dient der Sicherheit Ihrer Daten.

Auch für die Online-Antragstellung steht Ihnen das BONFOR-Sekretariat selbstverständlich gerne beratend zur Verfügung.