Patientenkolloquium 2018
Das Universitätsklinikum Bonn möchte Sie auch 2018 wieder für das Patientenkolloquium "Uni-Medizin für Sie: Mitten im Leben" herzlich einladen ... weiterlesen

Was wir bieten

 

 

Behandlung von Funktionsstörungen der Blase, insbesondere Inkontinenz

 

Neurogene Ursachen

Querschnittlähmung
Multiple Sklerose
Morbus Parkinson
Schädelhirntrauma
Schlaganfallerkrankungen
Demenzerkrankungen

 

Andere Erkrankungen:

Interstitielle Zystitis, Syndrom der schmerzhaften Blase (Bladder Pain Syndrom, BPS)

Neurogen bedingte Sexual- und Fertilitätsstörungen

Nicht neurogene Ursachen

Inkontinenz der Frau bei verschiedenen Pathologien des Beckenbodens

Inkontinenz beim Mann (Schließmuskelverletzung, nach operativen Eingriffen im kleinen Becken (z.B. radikale Prostataoperation)

 

 

 

Interdisziplinäre Sprechstunde mit der Geburtshilflichen Klinik: Neuro-urologische Begleitung bei Kinderwunsch und während der Schwangerschaft bei rückenmarksgeschädigten Patientinnen

 

Diagnostik

Video-Urodynamik zur Klassifikation der Harninkontinenz und der Blasenfunktionsstörung mit Uroflow und Beckenboden-EMG
Urodynamische Untersuchung Cystometrie und Urethradruckprofilmessung
Uroflowmetrie mit oder ohne Beckenboden EMG
Urindiagnostik
Sonographie des Harntraktes und intrarektale Sonographie (TRUS)
Bei Frauen intravaginale und perineale Ultraschalldiagnostik
Starre und flexible Video-Endoskopie (Harnröhren- und Blasenspiegelung)

 

Behandlungsverfahren

Konservative Verfahren

Medikamentöse Therapie
Anleitung zum sauberen Einmalkatherismus
Darmmanagement
Magnetstimulationstherapie
Beckenbodentraining mit Biofeedback
Computerunterstütztes Biofeedback-Training (auch bei Kindern)
Video-endoskopisch unterstütztes Training des Harnblasenschließmuskels
Sonographisch unterstütztes Training der Beckenbodenmuskulatur
Funktionelle Elektrostimulation des Beckenbodens
Intravesikale Elektrostimulation
Instillationsbehandlung der Harnblase
Instillationstherapie bei interstitieller Zystitis

 

Minimal-invasive Verfahren

Harnröhrenunterspritzung
Injektionsbehandlung der Harnblase mit Botulinumtoxin
Injektionsbehandlung des Schließmuskels mit Botulinumtoxin
Injektionsbehandlung der Prostata mit Botulinumtoxin

 

Operative Verfahren

Alle gängigen Eingriffe am Beckenboden bei Senkung und Inkontinenz
Implantation spannungsfreier Bänder und vaginaler Netze zur Inkontinenz- und Prolapschirurgie bei der Frau
Implantation von Minibändern in Lokalanästhesie bei der Frau
Implantation suburethraler Bänder beim Mann mit Belastungsinkontinenz
Blasenerweiterungsplastiken
Implantation artifizieller Sphinkter (künstlicher Schließmuskel)
Implantation sog. Blasenschrittmacher (Sakrale Neuromodulation)