Patientenkolloquium 2019
Das Universitätsklinikum Bonn möchte Sie auch 2019 wieder für das Patientenkolloquium "Uni-Medizin für Sie: Mitten im Leben" herzlich einladen ... weiterlesen

Isolierte Koronarchirurgie

Insgesamt wurden im Jahr 2006 in der Klinik und Poliklinik für Herzchirurgie 428 Patienten aufgrund einer isolierten koronaren Herzerkrankung operiert.
Bei 93,4% aller Patienten wurde die linksseitige Art. mammaria interna als Bypass verwendet. Der Bundesdurchschnitt in allen herzchirurgischen Zentren liegt bei 91%.
Die Letalität lag bei elektiven und dringlichen Eingriffen bei 1% (Bundesdurchschnitt 2,3%).
Die Gesamtletalität inklusive aller Notfälle und Katheterzwischenfälle lag bei 3,3% (Bundesdurchschnitt 3,4%).
Für die Risikoadjustierung nach dem logistischen KCH- Score errechnete sich eine erwartete In-Hospital-Letalität von 3,0%. Die beobachtete Letalität betrug 2,8%, bei einer Dokumentationsvollständigkeit von 99,5% (Bundesdurchschnitt 95,79%)