Patientenkolloquium 2018
Das Universitätsklinikum Bonn möchte Sie auch 2018 wieder für das Patientenkolloquium "Uni-Medizin für Sie: Mitten im Leben" herzlich einladen ... weiterlesen

Bewerbung

Die Hebammenausbildung beginnt jährlich zum 1. September mit 15 Ausbildungsplätzen. Die Bewerbung gilt nur für einen Bewerbungszyklus, es wird keine Warteliste geführt.

Höhrrohr


Gesetzliche Voraussetzungen:

1. Schulabschluss

  • mindestens Realschulabschluss / Fachoberschulreife

oder

  • Hauptschule und Berufsausbildung von mindestens 2 Jahren Dauer, oder mindestens 2-jährige Pflegevorschule, oder die Erlaubnis als Krankenpflegehelferin


2. weitere Voraussetzungen
Geburtshilfliches Praktikum von mindestens 3 Monaten.


Bewerbungszeitraum:
Bewerbungen sind ab dem 01. Januar bis zum 31. Mai eines jeden Jahres möglich.
 

Nächste Bewerbungszeiträume:

ab dem 01.01.2019 bis zum 31.05.2019 für Ausbildungsbeginn 01.09.2019
ab dem 01.01.2020 bis zum 31.05.2020 für Ausbildungsbeginn 01.09.2020

Gesundheits- und Krankenpflegerinnen sowie Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerinnen mit erfolgreich abgeschlossener Ausbildung können sich jederzeit bewerben.


Bewerbungsunterlagen:
Die schriftliche Bewerbung ist mit vollständigen Unterlagen direkt an die Hebammenschule zu richten. Unvollständige Bewerbungen werden nicht berücksichtigt. Bewerberinnen, die in die engere Wahl kommen, erhalten 4 bis 5 Monate vor Ausbildungsbeginn einen Termin für ein Vorstellungsgespräch. Hiernach wird über die Vergabe der Ausbildungsplätze entschieden.
Maßband

  • Bewerbungsschreiben
  • Bewerbungsbogen (Formular hier als PDF)
  • handgeschriebener tabellarischer Lebenslauf
  • Geburtsurkunde; ggf. Heiratsurkunde (Kopie)
  • Schulabgangszeugnis / ggf. Zwischenzeugnis (in beglaubigter Kopie)
  • Beschäftigungsnachweis bzw. Praktikumszeugnis, Berufszeugnis (Kopie)
  • Gesundheitsattest (vom Hausarzt über die Eignung zum Beruf der Hebamme, nicht älter als 3 Monate)
  • bei minderjährigen Bewerberinnen die Einverständniserklärung der gesetzlichen Vertreter
  • Legen Sie den Bewerbungsunterlagen einen ausreichend großen und ausreichend frankierten Rückumschlag mit Ihrer Adresse bei, wenn Sie im Falle einer Ablehnung Ihre Unterlagen zurückerhalten wollen.
Stand: 12/2015